Restaurantfachfrau Ausbildung Gehalt

Gastronomiefachkraft Ausbildung Gehalt

Die Hauptaufgabe der Restaurantspezialisten ist jedoch immer das Servieren von Speisen und Getränken. Restaurantfachkraft - Ausbildungsvergütung 2018 Die Ausbildung zum Restaurantfachmann wird von vielen mit dem Berufsstand des Oberkellners verwechselt, aber das ist nicht ganz richtig. Kellner sind fester Bestandteil ihrer Tätigkeit, aber Experten übernehmen auch viele andere Aufgaben: Sie übernehmen Aufträge und sammeln Bargeld, servieren den Gästen an der Theke oder am Büfett, reservieren Tische und organisieren Events.

Restaurant-Spezialisten sind vor allem dann tätig, wenn andere nicht im Einsatz sind. So ist es ganz selbstverständlich, an Wochentagen und Wochenenden bis in die späten Abendstunden zu trainieren, vor allem an Sonn- und Feiertagen. 2. Mit Trinkgeldern, die Sie je nach Servicequalität erhalten, wird das Gehalt deutlich erhöht. Wer sich zum Restaurantfachmann ausbilden lassen will, sollte nicht nur kommunikationsfreudig und kundenorientiert sein, sondern auch körperlich fit und zu später Stunde einsatzbereit.

Restaurant-Profis haben im Unterschied zum Oberkellner aufgrund ihrer fundierten Kenntnis sehr gute Aussichten, in der gehobenen Gastronomie zu agieren. Wenn Sie sich für einen Ausbildungsberuf als Restaurantfachkraft interessieren, sind die meisten Unternehmen bereits mit einem gutem Realschulabschluss überzeugt. Mit einer Ausbildungszeit von drei Jahren (eine Verkürzung ist bei gutem Studienabschluss möglich) lernen die Auszubildenden dann alle wesentlichen Komponenten ihres Berufsstands kennen.

Hierzu gehört zum Beispiel das Wissen um eine gesunde Ernährungsweise, vor allem aber um die Entstehung und Herstellung von Speisen und Getränke. In vielen Gaststätten ist die Kenntnis von Weinen wie Traubensorten, Anbaugebieten und Geschmäckern besonders gefragt. Selbst wenn Sie Ihre Ausbildung zum Restaurantfachwirt absolviert haben, gibt es noch viele weitere Ausbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel zum Kellner oder Weinkellner.

Bei einer solchen Qualifizierung ist es dann auch möglich, die Führung des Servicepersonals im Lokal zu Ã?bernehmen. Ein Betriebswirtschaftsstudium kann jedoch nicht schaden, wenn Sie nach Ihrer Ausbildung ein eigenes Lokal gründen möchten.

Restaurant-Experte Gehalt und Ertrag

Sie werden als angehende Restaurantprofis nicht zu den Hochverdienern zählen, aber Sie haben das Vorrecht, dass Sie Ihr Gehalt durch Tipps in diesem Bereich erhöhen können. Um so besser Sie arbeiten, umso mehr Tipps erhalten Sie. Sie verdienen als gelernte Restaurantfachkraft im ersten Jahr zwischen 440 und 720 EUR brutto pro angefangenen Jahr.

Mit zunehmender Aufgabenstellung und Verantwortlichkeit steigt auch Ihr Gehalt während der Ausbildung. Bereits im zweiten Ausbildungsjahr erhalten Sie 550 bis 810 EUR und im vergangenen Ausbildungsjahr 610 bis 900 EUR netto. Die werden in deinem Ausbildungsvertrag stehen. Sie als gelernter Gastronom erhalten natürlich mehr als ein Lehrlingsgehalt.

Ihr Anfangsgehalt beträgt durchschnittlich 1.500 EUR netto. Wer einige Jahre Erfahrung hat und sich durch Kurse und Schulungen weiterbildet, kann sein Gehalt auf bis zu 2.200? anheben. Mit Hilfe einer Berufsausbildung, zum Beispiel als Fachkraft im Hotelgewerbe, steigen Ihre Gehälter auf bis zu 2.800 EUR.

Mehr zum Thema