Rechte und Pflichten von Azubis

Die Rechte und Pflichten der Auszubildenden

Hieraus leiten sie die entsprechenden Pflichten ab und. in ihrer beruflichen Tätigkeit, weil die Auszubildenden die ihnen zustehenden Rechte ausüben. Deine Rechte und Pflichten als Lehrling.

Dies sind Ihre Rechte und Pflichten als Lehrling

Hat der Auszubildende ein Recht auf Auszeiten? - Journeyman's item: Kann aufbewahrt werden, auch wenn das Unternehmen die Sachkosten trägt. - Unterbrechung: Auszubildende unter 18 Jahren können eine Unterbrechung von 30 min einlegen, wenn sie 4 1/2 bis 6 Std. arbeiten und 60 min. wenn sie mehr als 6 Std. arbeiten. Eine Auszubildende ist kein "Mädchen für alles", das den ganzen Tag lang Kaffe zubereitet!

  • Der Auszubildende darf während seines Urlaubes nicht in einem anderen Unternehmen mitarbeiten. Professionelle Beratung: Dirk Neumann (DGB); Jens Gäbert (Fachanwalt für Arbeitsrecht); Wolfgang Büser (Jurist).

Beruf & Veränderung - Ihre Rechte und Pflichten als Lehrling

Die Rechte und Pflichten eines Praktikanten sind nämlich eindeutig festgelegt; niemand muss belästigt oder missbraucht werden. Dies sind im Kern 13 (Mitwirkungspflicht des Auszubildenden) und 14 (Ausbildung nach dem Ausbildungszweck - Pflichten des Auszubildenden). Beginnen wir mit dem erfreulicheren Teil! lenetstan/shutterstock.comAktivitäten, die nichts mit Training zu tun haben, sind nicht erlaubt.

Eintägige Besorgungen sind ebenso wenig Bestandteil der Schulung wie permanente Räum-, Sortier- oder Reinigungsarbeiten. Doch Vorsicht: Ihr Trainer kann Sie natürlich bitten, Ihren eigenen Arbeitsbereich in Ordnung zu bringen, das benötigte Arbeitsmaterial nach der Benutzung wegzuräumen und zu säubern, ggf. gebrauchte Gerätschaften und Gerätschaften zu pflegen oder kleine Reparaturarbeiten selbst durchzuführen.

Die für Ihre Schulung benötigten Materialien müssen Ihnen kostenfrei zur Verfuegung stehen. Dies schließt auch Urlaubs- oder Krankenvertretungen ein. Ein ständiges und unnötiges wiederholtes Ausführen immer derselben Aktivitäten ist auch nicht erlaubt. Im Rahmen einer Doppelausbildung müssen Sie die Berufsfachschule besuchen. Zu den Unterrichtsstunden zählen auch Unterbrechungen und die Zeit, die für die Fahrt zwischen dem Unternehmen (nicht dem Wohnort!) und der berufsbildenden Schule benötigt wird.

"Falsche: Natürlich müssen Sie sich an die Anleitungen halten, die mit Ihrem Training zu tun haben. Dabei kann es sich um den Leiter der Abteilung, den Gesundheits- und Sicherheitskollegen oder den Wandergesellen handeln, der Ihnen nur aufzeigt, wie man wirklich einen Fingernagel nagelt - sofern es um Ihre Erziehung geht (und nicht gegen Moral oder gar Gesetz verstößt): Tun Sie es nur.

Stichwortbroschüre: Am Ende des Trainings stellen sie gerne auf den letzen Knopfdruck zusammen - sollten es aber nicht sein. Doch wenn die Haartracht die Sicherheitsbestimmungen beeinflusst oder das Training unnötigerweise schwierig macht, wirkt sie ganz anders. Selbstverständlich kann Ihr Trainingsunternehmen auch das Gesamtbild (z.B. Bekleidung, Frisuren, Tattoos, Piercing etc.) mit dem Sie in Kontakt stehen - Stichworte für das Aussehen der Firma oder des Berufs.

Das Ausbildungsunternehmen kann Ihnen während Ihrer Ausbildungszeit jede Nebenbeschäftigung verbieten. Sie müssen also Ihren einträglichen Studentenjob als Zeitungsträger oder in der Gaststätte um die Ecke abgeben - auch wenn dies aus Ihrer Perspektive keine Auswirkungen auf Ihre Auszubildenden hat. Das Ausbildungsunternehmen kann Ihnen während Ihrer Ausbildungszeit jede Nebenbeschäftigung verbieten. Sie müssen also Ihren einträglichen Studentenjob als Zeitungsträger oder in der Gaststätte um die Ecke abgeben - auch wenn dies aus Ihrer Perspektive keine Auswirkungen auf Ihre Auszubildenden hat.

Die entsprechenden Handwerkskammern, Gilden und Vereine werden auch bei Schwierigkeiten mit dem Lehrbetrieb und z.B. einer bevorstehenden Ausbildungsunterbrechung behilflich sein. Dieser letztgenannte Arbeitsschritt hat für alle Betroffenen tatsächlich nur nachteilige Folgen (außer dass man sich danach nicht mehr sieht): Man verliert die bisher im Unternehmen geleistete Zeit (und muss unter Umständen monatelang bis zum Ausbildungsbeginn im August/September warten).

Neben der Tatsache, dass eine unterbrochene Weiterbildung auch kein Höhepunkt im Curriculum Vitae ist - hier sind die kritischen Fragestellungen beim nÃ? Das Unternehmen hat das bereits in Ihre Weiterbildung gezahlte Kapital verloren und hat zumindest bis zum Beginn der nächstfolgenden Schulung eine Vakanz, die jemand anderes gerne besetzen würde.

Mehr zum Thema