Realschulabschluss Berufe

Sekundarschulabschluss-Berufe

Gerichts- und Staatsanwaltsberufe Voraussetzung für die Ernennung ist die Qualifikation zum Richter, die durch ein erfolgreich abgeschlossenes Jurastudium an einer Universität und zwei Jahre staatlicher Vorbereitungsdienst erlangt wird. Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter der Überschrift "Juristische Ausbildung". Das Gehalt wird nach den Bestimmungen der Gehaltsordnung R. gezahlt, d.h.

die Beamten in den Gerichts- und Strafverfolgungsbehörden der ersten Eingangsstufe der Kategorie 2.

Der Vergütungsbetrag orientiert sich am Lohngesetz des Landes Niedersachsen. Nähere Informationen zu den Themen Aus- und Weiterbildung und Rekrutierung erhalten Sie in den beiden rechten Akten. Justizspezialisten arbeiten als Bedienstete in der zweiten Dienststelle der Berufsgruppe 1 in Dienststellen von Gerichten und Strafverfolgungsbehörden, wo sie mit Hilfe modernster Informations- und Kommunikationstechnologie Büroorganisation, Verwaltung und rechtliche Anwendungsaufgaben ausfüllen.

Der Vergütungsbetrag orientiert sich am Lohngesetz des Landes Niedersachsen. Voraussetzung für den Abschluss des Vorbereitungsdienstes ist ein Realschulabschluss oder ein Realschulabschluss mit abgeschlossener beruflicher Erstausbildung. Nähere Informationen zur Aus- und Weiterbildung und Rekrutierung sind in den folgenden Dossiers zu entnehmen. Gerichtsvollziehermeister arbeiten als Staatsbeamte in der ersten Dienststelle der Kategorie 1 bei Gericht und Staatsanwaltschaft.

Der Vergütungsbetrag orientiert sich am Lohngesetz des Landes Niedersachsen. Nähere Informationen zur Aus- und Weiterbildung und Rekrutierung sind in den folgenden Dossiers zu entnehmen.

Die Woco Unternehmensgruppe - Innovative Technologien für die Automobilindustrie: Ausbildung

Bei Woco geht es um mehr als nur Lernen: Es kann der Beginn einer lebenslangen, erfolgreichen beruflichen Laufbahn in einem weltweit agierenden Konzern sein. Für die Produktion von Waren rund um die Uhr brauchen Industriebetriebe ständig Rohmaterialien, Accessoires, Ersatzteile oder beispielsweise neue Anlagen. Verkauf, Beschaffung, Logistik, Finanzwesen und Kontrolle, Personalwesen, Qualitätswesen, Hauptverwaltung.

Gute Matura, Fachhochschulreife oder allgemeinbildende Matura. Fachinformatiker/innen für das Fachgebiet systemintegrierte Systeme implementieren kundenindividuelle Informations- und Kommunikations-Lösungen. Fachinformatiker/innen für das Fachgebiet Systemberatung und -integration sind in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen, vor allem aber in der IT-Branche tätig. IT, Verkauf, Einkauf. Gute Matura, Berufsmatura oder Matura. Fachkraft für Logistik ist im Fachgebiet Logistikplanung und Logistikorganisation tätig.

Darüber hinaus gibt es allgemeine und abstrakte Vorgaben für Lagerlogistiker, z.B. Handhabung von EDV-Systemen, Wissen über Arbeits- und Umweltschutz. Der Lagerlogistiker soll durch die Verbindung des Tätigkeitsbereichs mit den Kaufleuten die Lagercodes und Grundbegriffe der Buchhaltung beherrschen.

Logisitk, Beschaffung, Vertrieb. Gute Abitur- oder Realschulreife. Schulungszentrum, Werkzeugkonstruktion, Magazin, Spannvorrichtungsbau, Prototypbau, QS/Messraum, Produktion, Fräswerk (mit CNC-Schulung), Drehmaschinen. Gute Abitur- oder Realschulreife. Schulungszentrum, Design, Prototyping, QS/Messraum, Produktion, technische Betreuung, Technikum, Pilotanlage. Gute Abitur- oder Realschulreife. Interne Teile von Geräten, Autos oder Hausgeräten müssen auf den Millimeter genau sitzen. So sind sie Experten für präzises Agieren.

Unterstützt werden sie von computergesteuerten Anlagen, die sie selber entwickeln und aufstellen. Schulungszentrum, Werkzeug- und Apparatebau, Musterbau, QS/Messraum, Produktion, Dreh- und Fräswerkstatt (mit CNC-Schulung je nach Studienrichtung). Gute Mittelschul- oder Realschulreife. Außerdem muss er/sie in der Lage sein, mit englischen Dokumenten zu interagieren und in Englisch zu sprechen. Ausbildungswerkstatt, Lehren- und Vorrichtungsbau, Technische Dienstleistung, EDV, Prüffeld.

Gute Matura, Fachhochschulreife oder Abitur. Industriemechanikerinnen und Industriemechaniker gewährleisten die Betriebsbereitschaft von Anlagen und Produktionssystemen. Er fertigt Vorrichtungsteile, Maschinenkomponenten und Baugruppen und montiert sie zu Geräten und Technik.

Auch interessant

Mehr zum Thema