Raumgestalter Ausbildung

Ausbildung zum Innenarchitekten

Sie suchen eine Ausbildung zum Innenarchitekten? Innenarchitekt - Ausbildung Zusätzlich sorgen die grünen Farbtöne im Schlafraum für einen friedvollen und entspannenden Aufenthalt. Das Berufsbild des Innenarchitekten ist vielfältig. Aber nicht nur Wand und Decke, sondern auch Glas, Boden und Mobiliar können mit Farbe und Muster zum Leben erweckt werden. Der Innenarchitekt übt nicht nur einen sehr schöpferischen sondern auch einen handwerklichen Berufsstand aus.

Wer handwerkliches Geschick und Freude am Entwerfen und Verzieren hat, ist in einer Ausbildung zum Innenarchitekten gut beraten. Abhängig von der Orientierung Ihres Betriebes können Sie Möbel entwerfen, Fußbodenbeläge wie Teppichböden oder Linoleum- oder Korkfußböden verlegen, Fensterscheiben mit Jalousien, Faltrollos und Jalousien verschönern oder die Bürste an der Fassade schwenken lassen, Foto- und Nonwoven-Tapeten oder Putz-Elemente anbringen.

Kundenindividuell "maßgeschneidert" Am Beginn steht immer die individuelle Ansprache. Sie zeigen dem Auftraggeber unterschiedliche Gewebe und eine Farbskala. Im Berufsleben geht es um Design, Farb- und Formtheorie, Zeichnungen und Handwerkskunst. Sie lernen nicht nur die einzelnen Gewebe und Werkstoffe sondern auch die verschiedensten Druck- und Färbeverfahren sowie viele nützliche Werkzeuge und Hilfsmittel wie z. B. Nähautomaten, Lederschere und Wasserwaage näher kennen. 3.

Zuerst steht Ihnen Ihr Lehrer oder Betreuer zur Verfügung. Sie können dann bereits einen Mitarbeiter zum Auftraggeber begleiten, wo ein Rollo installiert werden soll. Sie betreuen später Ihre eigenen Kundinnen und Kunden von der ersten Beratung über die Vermessung bis hin zur Auslieferung des fertiggestellten Möbels, zur Verklebung der Fototapeten, des Korkbodens oder der Gardinen.

In unterschiedlichen Tätigkeitsschwerpunkten wird die Doppelausbildung zum Innenarchitekten durchgeführt. Oft haben sich die einzelnen Unternehmen auf eines davon konzentriert. Das sind die Flächen für Fußbodenbeläge, Möbel polster, Raumgestaltung sowie Licht-, Sicht- und Lichtschutz und Wand- und Deckendekor. Informieren Sie sich schon vor Ihrer Ausbildung, welche Unternehmen in welchen Bereichen ausgebildet werden. Handwerkskunst? Kreativität und Freude am Entwerfen? ein planerisches Talent? offen für andere? klug mit sehr kleinen Objekten? stellen Sie sich vor, wie etwas aussieht, wenn es fertiggestellt ist?

Ihrer Ausbildung zum Innenarchitekten steht dann nichts mehr im Weg! Warum schauen Sie nicht bei unserem professionellen Scout nach, ob Sie das nötige Rüstzeug haben, um Innenarchitekt zu werden?

Auch interessant

Mehr zum Thema