Offene Lehrstellen 2016 Kv

Freie Ausbildungsplätze 2016 Kv

Derzeit sind 678 Ausbildungsplätze frei. Das offizielle Lehrlingszeugnis zeigt alle offenen Lehrstellen in der Schweiz für das Jahr 2018 Offizielle Plattform der Kantone. KV-Lehrstellen 2016 / 2017 in Ihrer Nähe Haben Sie Interesse an einer Ausbildung im gewerblichen Umfeld? In der KV-Ausbildung gibt es viele interessante Themen, die Sie lernen können. Sie als Unternehmer übernehmen eine Vielzahl von Aufgaben, vor allem im Verwaltungsbereich eines Betriebes.

Der große Pluspunkt dieser Ausbildung sind die vielfältigen Karrieremöglichkeiten. In der Ausbildung können Sie folgendes Gehalt erwarten: Das Gehalt kann je nach Kantonszugehörigkeit und Unternehmen variieren.

Wussten Sie, dass es 24 Spezialisierungen für EFZ Profile gibt? Geschäftsleute mit der Grundausbildung (Profil B) haben vielfältige Aufgabenstellungen. In der Ausbildung können Sie folgendes Gehalt erwarten: Das Gehalt kann je nach Kantonszugehörigkeit und Unternehmen variieren. Die Ausbildung zum EFZ Profi B umfasst 21 Studienrichtungen, die Sie hier entdecken können!

Die Definition des M-Profils lautet CT mit einem zusätzlichen Berufsabschluss. In der Ausbildung können Sie folgendes Gehalt erwarten: Das Gehalt kann je nach Kantonszugehörigkeit und Unternehmen variieren.

KV-Lehrstellen öffnen: Abgekündigtes Modell KV? Den Teufel wirst du tun!

Populär bei den Studenten, willkommen bei den Vätern. Mit 678 offenen Stellen gibt es zurzeit mehr Ausbildungsplätze in keinem anderen Fach. Es gibt in der Tat einige Ängste. "Gelegentlich stellen junge Leute oder ihre Familien die Frage, ob der KV noch eine Perspektive hat", sagt Daniela Lepori (34) vom Career Center Zürich. Man befürchtet, dass der Rechner Büroarbeitsplätze ersetzen wird.

Wieviele Lehrstellen sind im Kanton Zürich noch offen - News Zürich: Regionen

Die mehr als 12.400 junge Menschen, die gerade ihre Ausbildung anstreben. In der Rangliste der heißesten Ausbildungsberufe führt einmal mehr die KV. Der KV ist seit Jahren beliebt: 98% der über 2'100 Lehrstellen werden zur Zeit im ganzen Land vergeben.

An der KV Zürich Business School ist er als Ausbildungsspezialist tätig, wo er auch merkt, wie oft sich die jungen Händler unmittelbar nach ihrer Ausbildung oder kurz danach für eine Spezialisierung in einem bestimmten Bereich ausbilden. Per Ende Juni war noch knapp ein Viertel der Stellenangebote frei, das sind rund 300 im ganzen Land Baustellenarbeitsplätze.

Gemäss kantonaler Ausbildungsstatistik nimmt die Bauwirtschaft die Spitzenposition der unpopulären Berufsgruppen mit Arbeitsplätzen in Friseursalons, Restaurants, im Einzelhandel und im Strom- und Energiebereich, zum Beispiel bei einem Elektrizitätsunternehmen, ein. Im Friseurgewerbe zum Beispiel sind in diesem Jahr noch knapp 40 Prozent der Lehrstellen offen.

Der Karriereberater Sergio Casucci vom Karrierezentrum Zürich legt grossen Wert auf die Visibilität der Karrieren. Vor allem in Zürich gibt es viele Dienstleister. Das Stadtbild ist gekennzeichnet durch Geschäfte, Bank häuser, Versicherungsgesellschaften, Presse. In den seltensten Fällen sahen die Jugendlichen einen Tischler bei der Arbeit und wählten diese Berufsgruppen seltener als einen aus dem gewerblichen Sektor.

"Aber die Berufsaussichten nach dem CT sind nicht so gut", sagt Casucci. Vor allem bei den Erziehungsberechtigten hat die Lehrlingsausbildung einen besonderen Platz. Die Lehrlingsausbildung ist für 74% von ihnen die optimale Bildung für ihre Nachkommen. Dies bedeutet wahrscheinlich, dass viele Erziehungsberechtigte gute Unterrichtserfahrungen gemacht haben.

Karriereberater Sergio Casucci ist überrascht über die vielen Lehrstellen in den Zürcher Friseursalons, insbesondere weil für viele junge Leute das Thema Beauty, Optik und Fashion sehr aktuell ist. Casucci sieht die Ursachen für den Rückgang der Beauty-Berufe zum einen in der Sättigung des Marktes in der Friseurbranche und zum anderen in der Stagnation der Löhne während und nach der Ausbildung.

Dennoch waren laut kantonaler Ausbildungsstatistik Ende Juni noch 173 Lehrstellen in Friseursalons im ganzen Land offen - davon allein 94 in der Kantonshauptstadt Zürich. Es gibt im ganzen Land knapp 1700 kleine Friseursalons, Tendenz weiter steigend. 2. Sie organisiert Lehrstellen und gibt Auskunft über offene Positionen, Gehaltsvergleiche und Weiterbildung. Für die Dutzende von Lehrstellen hat Susanna Burger, Vorsitzende des Industrieverbandes der Landeshauptstadt Zürich, eine wesentliche Erklärung: "In den vergangenen Jahren wurden viele Arbeitsplätze neu aufgebaut.

Die Baustellenfreunde sind aber anscheinend mehr ältere Menschen als junge. Derzeit gibt es im ganzen Land rund 300 Lehrstellen - vom Mauerer über den Straßenbauer bis zum Zeichner. Bereits im ersten Ausbildungsjahr ist das Anfangsgehalt für einen Maurerin mit mehr als 800 Francs pro Tag gut. Zur Besetzung dieser Positionen muss sein Unternehmen um die Sympathie der Jungs kämpfen - mit Video, Werbeauftritt und Gespräch.

Eine weitere Begründung für die große Popularität des Baugewerbes liefert Sergio Casucci vom Career Center Zürich. Die Entwicklungschancen der Gastronomie sind für Jugendliche, lebende und offene Menschen optimal, sagt Sergio Casucci. Die Karriereberaterin im Career Center Zürich erläutert die vielen Lehrstellen durch die unregelmässige Arbeitszeit der Arbeitgeber.

In der kantonalen Ausbildungsstatistik wurden Ende Juni 120 offene Ausbildungsplätze in der Gemeinschaftsverpflegung ausgewiesen, davon ein drittel in der Kantonshauptstadt Zürich. Im Gastgewerbe werden die Ausbildungsplätze ruhiger betrachtet als im Bausektor. Der Verein merkt jedoch an, dass es schwerer geworden ist, gute Auszubildende zu bekommen und die Positionen zu vergeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema