Offene Ausbildungsplätze 2015

Freie Ausbildungsplätze 2015

Es werden nach der Eingabe alle offenen Ausbildungsplätze 2018 angezeigt, die sich standardmäßig im Umkreis von 25 km befinden. Es gibt 671 freie Ausbildungsplätze, Lehrstellen und offene Lehrstellen. ((2015: 80 Prozent) bietet seine Ausbildungsplätze an. Die offenen Ausbildungsplätze können nur vom Unternehmen selbst angemietet, geändert oder gelöscht werden. Die Besetzung freier Ausbildungsplätze wird für Unternehmen immer schwieriger.

Berufsausbildung: In 20 Jahren gab es nicht so viele Ausbildungsplätze.

Es werden immer weniger Jugendliche ausgebildet, obwohl die Anzahl der Ausbildungsplätze zunimmt. Schulabgänger, die keinen Lehrplatz haben. Dies geht aus dem Bericht 2016 hervor, der am vergangenen Wochenende vom Bundeskabinett angenommen wurde und die Situation der beruflichen Bildung in Unternehmen und berufsbildenden Schulen aufzeigt. Der Bestand an Neuabschlüssen zum Ende des Ausbildungsjahres (30. September) ging gegenüber 2014 nochmals leicht auf gut 522.000 (minus 0,2 Prozent) zurück.

Damit haben noch nie so wenige Menschen in Deutschland eine doppelte Berufsausbildung begonnen wie im Jahr 2015 - mit 516.000 um 0,4 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr (Stichtag 30. Dezember). Zugleich wurden rund 520.000 Ausbildungsplätze bei der BA registriert - 8400 oder 1,6 Prozentpunkte mehr als im Vorjahresvergleich.

Damit sind viele Ausbildungsplätze nicht besetzt geblieben - mit rund 41.000 (plus 10,4 Prozent) wurde hier der bisher größte Wert seit 1996 erreicht. Der Anteil derjenigen, die keinen Lehrplatz erhalten haben, ging im vergangenen Jahr leicht auf rund 20.700 (minus 0,8 Prozent) zurück. Unternehmen haben Schwierigkeiten, ihre offenen Positionen mit geeigneten Kandidaten zu füllen.

Darüber hinaus hängt die Chance für Studienbewerber auch davon ab, wo sie wohnen: "Bewerber in Bayern und Baden-Württemberg haben in der Regel sehr gute Aussichten, mit mehr Plätzen als Bewerber", sagt Andreas Pieper vom BIBB in Bonn. Auch junge Menschen mit schlechtem Realschulabschluss oder ohne Schulabschluss haben Schwierigkeiten.

"Eine häufige Anschuldigung ist "nicht bereit zum Training". Es ist für Kinder vereitelt. Ein frühzeitiger Einblick in das berufliche Leben im Zuge von Praktika ist für Pieper ratsam. Die Quote der Ausbildungsberechtigten ist in den letzten Jahren von 20,3 auf 26,2 (!) Prozentpunkte gestiegen. Ausländischen Jugendlichen bieten sich nach wie vor geringe Möglichkeiten auf dem Ausbildungsmarkt:

Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte hätten auch mehr Schwierigkeiten als andere, so Pieper. Auch Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) will sich angesichts des Lehrstellenmangels in einigen Ausbildungsberufen auf die Bildung von jungen Flüchtlingen konzentrieren. Interessierte sollten sich qualifizieren, damit sie zum Training gehen können, sagte Wanka am Dienstag im Radio des Südwestrundfunks.

"Für junge Menschen dürfte die Situation auf dem Bildungsmarkt sehr gut sein", so Andreas Pieper vom BIBB. Dadurch stehen weniger Kandidaten im Wettbewerb um die zu besetzenden Positionen. SPON: "Unternehmen haben Schwierigkeiten, ihre offenen Positionen mit geeigneten Kandidaten zu besetzen...." Auf der anderen Seite verdanke ich diesem sehr anstrengenden Training viel.

Mehr zum Thema