Musikfachschule

Konservatorium

Konzeption: Neustrukturierung der Musikschule - News Krumbach Ihre Musikanten gestalten Großveranstaltungen, eigene Auftritte wie das Adventkonzert sind klassische Vertreter des lokalen kulturellen Lebens, viele Chordirigenten und -leiter wurden an der Berufsschule für Musik erzogen. Aber auch die Frage der Schulfinanzierung in der Mindel-heimer Strasse - einer Institution des Landkreises - ist seit Jahren ein viel diskutierter Punkt.

Schulerhaltung, aber Kostenreduzierung: Das ist seit jeher das Anliegen des Landkreises Schwäbisch. Etwa vor zwei Jahren wurde die Bildung eines Verbandes mit bedeutender Mitwirkung des ASM (Allgäu-Schwäbischer Musikbund) diskutiert. Zukünftig soll die Hochschule als Non-Profit-Organisation tätig sein. Für das Schulpersonal sollte sich nichts verändern.

Bezirkshauptmann Jürgen Reichert möchte in Notfällen Stipendien unterstützen. An der neuen Firma soll der Landkreis 49% der Anteile haben. Mit 51% soll eine Partnergesellschaft des Bayrischen Musikrats hinzukommen. Der Nutzen für den Landkreis: Auf der gestrigen Pressekonferenz konnten laut Kreistagspräsident Jürgen Reichert rund 200.000 EUR pro Jahr erspart werden.

Für die beiden Geschäftsführenden Gesellschafter des Bayrischen Musikrats, Dr. med. Reichert und Dr. Jürgen Schwarz, bietet die neue Regelung erhebliche Vorzüge. Zum Beispiel könnte die Musikausbildung besser miteinander verzahnt werden. Mit der Gemeinnützigen Project Gesellschaft des Bayrischen Musikrats wird die Bayrische Musikhochschule in Marktoberdorf beauftragt. So werden dort zum Beispiel DirigentInnen und LehrerInnen weitergebildet. Musikhochschule und Berufsschule für Musiker sollten ihr eigenes Gesicht behalten, sich aber besser als bisher gegenseitig verstärken, betonen die Schulleiter der Berufsschule Krumbach, Dr. med. Reichert, Sr.

"Das schwäbische Kulturleben hat einen hohen Stellenwert in der Schulzeit. Dabei wies er darauf hin, dass der Arbeitsvertrag zwischen dem Landkreis und der Non-Profit-Organisation mbH des Bayrischen Musikrats für zehn Jahre geschlossen werden soll. "Der Fortbestand der Hochschule erscheint sicher. "Fischer sprach auch von der Diskussion über eine neue Schulstruktur vor zwei Jahren.

Das Gymnasium sollte als Verband reorganisiert werden - mit dem allgäu-schwÃ?bischen Musikbund als tragendem Pfeiler. Damals wurde ein Jahresbeitrag von elf mal 66 EUR diskutiert, die Mitarbeiter waren unsicher. Nach einer Alternativlösung sucht Reichert im Verborgenen und findet bald Jürgen Schwarz zum Mitsprechen.

Die o. k. der Landesregierung kam aus München und auch das Schulpersonal kann mit dem neuen Konzept natürlich ganz gut leben: "Da unsere bevorzugte vollständige Beibehaltung der Berufsschule im Kreis Schwaben anscheinend nicht erwünscht ist, ist das jetzt vorgefundene Leitbild einer Gesellschaft.... Die neue Gliederung soll im Jahr 2012/2013 inkrafttreten Laut Reichert, Präsident des Landtags, wird das Team "1:1" übernehmen.

Bisher wurde das Team unter den Bedingungen des Öffentlichen Dienstes eingestellt. Die Bedingungen sollten weiterhin bestehen bleiben, sagte er. Für ihn ist die Weiterentwicklung der Hochschule dauerhaft abgesichert. Jürgen Schwarz is to become managing director of the future "Berufsfachschule für Musik Krümbach gemeinnützige Schulträger GmbH" (see info box).

Auch interessant

Mehr zum Thema