Mediengestalter Digital und Print Stuttgart

Media Designer Digital und Print Stuttgart

Media Designer Digital & Druck m/w Gesuchtes Angebot zur Suche nach Mediengestalter Stuttgart. Zeitgemäße Ausbildung zum Mediengestalter Digital & Print in Stuttgart. Digital- und Printmediengestalter (m/w).

Mediendesigner Digitaldruck Stuttgart| IHK

Die Ausbildung ist in Stuttgart in die 2-jährige Berufsschule für Media und Communication eingebunden. Die Berufsschule der Makromedia Academy ist eine staatliche Zusatzschule und endet nach zwei Jahren mit der Abschlussprüfung zum Medienassistenten (staatlich anerkannt). Es folgt ein Jahr Betriebspraktikum und am Ende des dritten Studienjahres die fakultative externe Fachprüfung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien bei der Industrie- und Handelskammer Deutschland.

Das didaktische Lernziel der Mediengestalterausbildung ist die ganzheitliche und konsequente Unterrichtung aller theoretischer und praktischer Lerninhalte unter der intensiven Begleitung jedes einzelnen. Schicken Sie uns Ihre kompletten Bewerberunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf in Tabellenform, ein Lichtbild, sowie eine Abschrift Ihres Zeugnisses, Praktikumsnachweise, etc: Wenn Sie sich per Briefpost anmelden, legen Sie uns einen an Sie gerichteten, genügend frankierten DINC4-Umschlag bei, sonst können wir die Dokumente bei Interesse nicht einsenden.

Mediendesigner Digital und Print (m/w)

Mediengestalter Digital und Print Design Digital oder gedruckt Informationsmedien. Sie erarbeiten dafür ein Konzept, implementieren es und kreieren das Endprodukt. Arbeitsgestaltung; Gestaltungsleitsätze; Datenverarbeitung; Integration der Medien; Berufsausbildung, Arbeits- und Kollektivvertragsrecht; Struktur und Gestaltung des Ausbildungsbetriebs; Arbeits- und Gesundheitsschutz; Umwelt; Kundenanforderungen auswerten und Projektkonzept erarbeiten; Medienproduktplanung unter Berücksichtung von Personalien, Materialien, Material, Aufwand und Fristen; Produktgestaltung;

Projektkonzepte visuell darstellen und unter Beachtung der Skizzen darstellen; Medienerzeugnisse konzipieren, bewerten und verbessern; Medienrechtsvorschriften beachten; mit kreativen Techniken Konzepte mitgestalten und in Projektkonzepte implementieren; Darstellungstechniken nutzen; den Kundenkontakt bewerten; Verbindungen zwischen mediaspezifischen Workflows, Datenströmen und Arbeitsorganisationsschnittstellen nachweisen;....; Auftragsspezifische Auftragsdaten anlegen, verarbeiten, zusammenstellen und produktionsgerecht steuern; anhand technischer Qualitätsmerkmale überprüfen; mediengerechte und produktionsreife Konstruktionsdateien erzeugen; auftragsspezifische Hard- und Softwaresysteme einbinden; Kundenbedürfnisse untersuchen und daraus Konstruktionsideen für Mediaprodukte entwerfen;

Erstellung eines Gestaltungskonzepts und Visualisierung von Gestaltungsvorschlägen für präsentationsfertige Medienerzeugnisse; Präsentation des Gestaltungskonzepts unter Einbeziehung der visuellen Gestaltungsvorschläge; Gestaltung, Bewertung und Optimierung von Medienerzeugnissen; Beachtung medienrechtlicher Vorgaben; Entwicklung von Gestaltungsvorschlägen mit kreativen Techniken und deren Umsetzung in Gestaltungskonzepte; Anwendung von Gestaltungstechniken; Beziehungen zwischen mediaspezifischen Workflows, Datenströmen und Oberflächen für die Ablauforganisation erkennen; auftragsspezifische Informationen erzeugen, produktionsgerecht verarbeiten, erfassen und managen; zur medienübergreifenden und mediengerechten Verwendung vorbereiten; Konstruktionsdateien medien- und produktionsgerecht anlegen; auftragsbezogene Hard- und Softwaresteuerung; Einsatz branchenspezifischer Hard- und Softwareschlüssel;...;

Prüfung und Optimierung von Produkten nach fachlichen Gütekriterien; Analyse von Aufgaben, Entwicklung und Dokumentation eines Lösungsvorschlags; Durchführung einer produktionsorientierten Arbeitsvorbereitung mit medienspezifischer Ausrichtung; Aufbereitung und Verarbeitung von Mediadaten unter Designaspekten; technische Umsetzung von Teilprodukten der Mediaproduktion unter Qualitätsaspekten und Wirtschaftlichkeitsaspekten; Umsetzung von Kundenspezifikationen und Designentwürfen unter Beachtung der Designprinzipien und -standards; Gestaltung, Bewertung und Optimierung von Medienprodukten unter Berücksichtung der medienrechtlichen Vorgaben Produktions- und designorientierte Auswahl von Medienelementen nach Inhalten und Aussagen, Anwendung typografischer und gestalterischer Regelwerke, Erstellung von Medienprodukten für Transfer und Output, Aufbereitung von Medien für crossmediale und mediumsspezifische Nutzungen, Einsatz von branchenspezifischer Hard- und Software auftragsbezogen, Prüfung und Optimierung von Produkten nach produktionstechnischen Gütekriterien, Steuerung und Optimierung von Prozessen unter Beachtung von Produktionsvorgaben, der Realschulabschluss ist Grundvoraussetzung für eine Berufsausbildung.

Wenn Sie Digital- und Printmediengestalter werden wollen, sollten Sie über ein gutes fachliches, informatives und rechnerisches Wissen, eine gute visuelle Vorstellungskraft und Spaß am Entwerfen verfügen. Mediengestalter sind in einem gemeinsamen Arbeitsteam tätig, sie haben viele Kontakte zu unseren Auftraggeber. Jedes Jahr gibt es bei den jgs mehrere Fachkurse für Digital- und Printmediengestalter.

Mehr zum Thema