Mediengestalter Azubi Gehalt

Ausbildungsvergütung Mediengestalterin

Ihre individuellen Ausbildungsinhalte als Mediengestalter Digital und Print können daher auch darunter liegen! Gehälter während der Ausbildung Jeder fängt klein an. Und so wird es für Sie in Ihrer Ausbildung zum Digital- und Printmediengestalter sein.

"Aber wie viel verdiene ich als Mediengestalter?"

Dabei wird zwischen dualer und schulischer Berufsausbildung differenziert. Die Datenbasis für die Ausbildungsbeihilfen gibt für die doppelte Berufsausbildung zum Mediengestalter - also die Verknüpfung von Unternehmen und Berufsfachschule - folgendes Beispiel für Ausbildungsbeihilfen pro Monat: Wie Sie sehen, unterscheiden die Ausbildungsbeihilfen für Digital und Print nicht weiter zwischen den drei Studienrichtungen.

Egal ob Druckerei, Medienbranche oder Agentur. Wieviel Sie später während Ihrer Ausbildungszeit verdienen, ist maßgeblich von Ihrem Unternehmen, Ihrer Studienrichtung und Ihrem Ausbildungsstandort abhängig. Erfolgt Ihre Berufsausbildung unmittelbar an einer berufsbildenden Schule - also ohne einen fördernden Lehrbetrieb - erhalten Sie keine Ausbildungsbeihilfe zum Mediengestalter. Und damit Sie noch über die Runden kommen, können sich die Auszubildenden für das BAföG als Kompensation für ihre schulische Berufsausbildung zum Mediengestalter bewerben.

Die Höhe der Ausbildungsförderung richtet sich ganz nach dem Verdienst der Familien. Welche Kosten verursacht eine solche Lehre als Mediengestalter? Für Praktikanten ist die innerbetriebliche Weiterbildung kostenlos. Die Schulausbildung ist auch dann kostenlos, wenn es sich um eine öffentliche Berufsschule handele. Als Praktikant müssen Sie jedoch immer mit Kosten für die Lebenserhaltung kalkulieren.

Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung und bestandener Prüfung kann der Einstieg ins Arbeitsleben erfolgen! "Aber wie viel verdiene ich als Mediengestalter? "Nach Angaben der Agentur für Arbeit beträgt das Gehalt der Mediengestalter - ungeachtet ihrer Studienrichtung - zwischen 2300 und 3000 pro Jahr.

Erfahrungsgemäß liegt das Anfangseinkommen für Berufseinsteiger zwischen 1500 und 1800 EUR (brutto). Doch keine Sorge, sobald Sie sich in der Industrie etablieren und erste Berufserfahrungen sammeln, können Sie Ihr Gehalt mit der Zeit erhöhen. Unterschiedliche Bundesstaaten, unterschiedliche Auftraggeber bedeuten unterschiedliche Gehälter. Ihr zukünftiges Einkommen ist im Einzelnen von vielen verschiedenen Aspekten abhängig.

Nicht selten ist es auch üblich, dass geschulte Mediengestalter neben ihrem eigentlichen Berufsleben als Freiberuflerinnen und Freiberufler mitarbeiten. "Der Berufsstand des Mediengestalters hängt vor allem von einer Sache ab: Ständige Aus- und Weiterbildung bietet Ihnen die Chance, sich für einen besseren Mediengestalter zu qualifizieren. Für Sie als Mediengestalter.

Natürlich, wenn Sie Ihre Ausbildung fortsetzen, haben Sie eine sehr gute Ausgangslage bei der Lohnverhandlung mit Ihrem Vorgesetzten. Detaillierte Angaben zur Fortbildung zum Medienkaufmann finden Sie hier. Letztendlich kommt es darauf an, welche Art von Mediengestaltergehalt Sie mit Ihrem künftigen Auftraggeber vereinbaren können.

Infographics sind ein großartiges Designwerkzeug, besonders für Mediengestalter! Sie bietet Ihnen eine rasche Orientierung und Anzeige wichtiger Kennziffern, Sachverhalte und Merkmale. Was man damit zu tun hat, erfährt man im Training. Wir haben hier eine kleine Informationsgrafik mit den Angaben, Werten und Tatsachen zum Verdienst eines Mediendesigners zusammengestellt: Mehr über die Ausbildungsvergütung und die Schulungskosten finden Sie hier auf unserer Website.

Hier finden Sie alle Informationen über die Ausbildungsbeihilfe und Ihre Finanzierungsoptionen. Außerdem erfahren Sie alles über das Gehalt eines Mediendesigners. Zusätzlich zu den derzeitigen Lohnvorstellungen werden wir Ihnen auch aufzeigen, welche Chancen und Wege ein ausgebildeter Mediengestalter für eine Gehaltssteigerung hat. Prinzipiell sollte die Berufswahl nie allein vom Gehalt abhängt.

Gerade zu Beginn Ihrer Berufslaufbahn wird Ihr Gehalt oft nicht Ihren Erwartungen gerecht.

Mehr zum Thema