Logopädieausbildung

Sprachtherapie-Ausbildung

Für die Finanzierung Ihrer sprachtherapeutischen Ausbildung stehen Ihnen verschiedene Hilfsmittel, Darlehen und Zuschüsse zur Verfügung. Der Inhalt der Ausbildung zum Logopäden ist sehr umfangreich, da pädagogische, medizinische und psychologische Bereiche abgedeckt werden. Sie suchen eine praxisorientierte sprachtherapeutische Ausbildung? In den SRH Fachschulen lernen Sie, wie die Logopädie den Menschen das Leben erleichtert.

Die DAA Freiburg | Ihre Sprachtherapie-Schule in Freiburg

Vielen Dank für Ihr Interesse an Logopädie und Training an unserer Logopädie-Schule. Unsere nächste Schulung startet am oder nach dem Wintersemester 2018 und Sie können sich gerne eintragen. In Gesprächen mit Lehrern und Praktikanten können viele Ihrer Fragestellungen sicherlich geklärt werden. Schreibe uns an info.freiburg.logopaedieschule[at]daa.de oder rufe uns an unter 0761 / 7917 390 um einen Gesprächstermin zu machen.

"Selbst wer nicht reden kann, hat viel zu sagen": Seit September 2017 haben wir die Qualifizierung zum "Spezialisten für gestützte Kommunikation" in der....

Was beinhaltet die Schulung?

Was beinhaltet die Schulung? Der Inhalt der sprachtherapeutischen Fortbildung ist sehr umfassend, da die pädagogischen, medizinischen und psychologischen Bereiche miteinbezogen werden. Ein nicht unerheblicher praktischer Teil, der in der Regel in der Regel in einem Praktikum bei gewissen Erkrankungen und der Umsetzung von betreuten Therapiemaßnahmen in der Hochschule besteht. Wissen in den Gebieten Logopädie, Humanmedizin, Physiologie und Erziehungswissenschaft wird weitergegeben.

In der Logopädie sind folgende Themen auf der Tagesordnung: Im Fachbereich Medizin: Zusätzlich werden Themen zu Grundkenntnissen und Hintergründe vermittelt. Darüber hinaus werden Schulungen zur Ersten und Selbsterkenntnis sowie zur therapeutischen Verständigung angeboten. Der Aufbau und die Abfolge der Lerninhalte ist von Schul stufe zu Schulstufe sehr verschieden.

Im Grunde gibt es dazu keine Regelungen, aber viele Hochschulen behalten es so, dass im ersten Fachsemester die Grundkenntnisse wie z. B. Sprach- und Kindesentwicklung, Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften vermittelt werden, die Logopädie in Verbindung mit der Kinderheilkunde folgen und gegen Ende des zweiten Studiensemesters die ersten Behandlungen auf der Tagesordnung sind.

Dies sind vor allem Lehrveranstaltungen und Schwerpunktthemen in den Bereichen Therapiekonzepte, Stimmtraining und therapeutische Vermittlung.

Hauptbestandteil der Praxisausbildung sind jedoch die eigenen Behandlungen und Behandlungen, die in der Praxis oder einer angegliederten Praxis/Klinik unter Aufsicht durchlaufen werden. Idealerweise sollte jeder Sprachtherapeut in der Lage sein, in jedem Krankheitsbild ausreichend Erfahrung zu haben. Bedauerlicherweise ist dies oft nicht möglich, daher sind Therapie und Beobachtung genauso wichtige Aspekte wie die eigenen Behandlungen im Rahmen der Praxis.

Die Lösung ist Teil des Themenkomplexes Training und paßt zu den Bereichen Prozess, Inhalt, Unterricht, Zeitplan.

Auch interessant

Mehr zum Thema