Logistiker Lehrstellen 2016

Ausbildung Logistik 2016

Leider gibt es für das Jahr 2018 keine Lehrstellen mehr. Gerne nehmen wir Ihre vollständigen Unterlagen für folgende Ausbildungsberufe entgegen! Offene Ausbildungsplätze in der Spedition! In..

.. - Antiquität AG Schweiz

Offene Ausbildungsplätze in der Spedition! Die neuen Auszubildenden beginnen im September 2016. Die beiden Stellen als Logistiker EFZ und EBA sind noch nicht vergeben. Sie möchten sich mit der Maschine vertraut machen und sich im Team wohlfühlen, dann würden wir uns über ein Kennenlernen von Ihnen ganz besonders freuen. In diesem Sinne. Senden Sie uns bitte folgende Bewerbungsunterlagen: Weitere Infos zu unseren Ausbildungsberufen finden Sie hier:

Aufträge

EFZ-Logistiker speichern, befördern und vertreiben Konsum-, Produktions- und andere Waren, sowie Brief, Paket und Gepäck. EFZ-Logistiker sind für die korrekte Einlagerung der Waren verantwortlich. Bei Auftragseingang bereitet der Logistiker die Ware für den Transport oder die Versendung vor, verpackt und etikettiert sie, erstellt die Lieferscheine und verlädt die LKW.

Die Logistik-Spezialisten der EFZ sorgen im Distributionsbereich für die termingerechte Zustellung von Sendungen. EFZ-Logistiker im Transportsektor sind hauptsächlich an Bahnstationen tätig. Sie be- und entleeren auch Waggons und LKWs, betreuen Kunden am Schalter oder nehmen Aufträge in den Lagern von Industrieanlagen wahr. EFZ-Logistiker setzen den Rechner und den Laserscanner ein.

Bei einem Distributions- oder Transportunternehmen oder in einem Warenlager. EFZ-Logistiker sind in den logistischen Abteilungen von Produktionsstätten, in Distributionszentren großer Handelsunternehmen, bei Logistik-Dienstleistern, in Distributionsunternehmen und im Paketdienst tätig. EFZ-Logistiker, die im Verteil- und Rangierbetrieb tätig sind, sind bei jedem Witterungseinfluss im Außenbereich.

Aufträge

EBA Logistiker sind dort tätig, wo Waren, Brief, Paket oder Gepäck befördert, eingelagert und vertrieben werden. Hauptsächlich wird mit dem Rechner und dem Laserscanner gearbeitet. EBA Logistiker erhalten die gelieferte Ware im Lager. Es wird geprüft, ob die Ware komplett ist und mit den Informationen auf dem Frachtbrief verglichen.

Gegebenenfalls wiegen oder vermessen sie die Ware. Hat der Kunde Ware geordert, nimmt er diese aus dem Warenlager und bereitet sie zur Aushändigung vor. Die Logistikspezialisten von EBA sind auch in Distributionszentren für Brief und Paket tätig. Man entlädt die Sendungen, die in Container, LKWs oder Bahnen angeliefert werden.

Sie können auch Sendungen von Kunden oder Annahmestellen einholen. Sie nutzen moderne Fördersysteme zum Aussortieren von Briefen und Paketen. EBA Logistiker be- und entleeren Waren im Warenverkehr. An der Station wird Ihr Gepäck mitgenommen und an den gewünschten Platz gebracht. Nach der Ausbildung können Logistiker (m/w) eine gekürzte 2-jährige Grundausbildung zum Logistiker (m/w) absolvieren.

Anschließend sind die selben Weiterbildungskurse möglich wie für den Logistiker EFZ. Die Logistikspezialisten von EBA sind vor allem in den Lagern und bei der Postbank tätig. Paketdienstleister, Speditionen und Distributionszentren von Unternehmen beschäftigen ebenfalls EBA-Logistiker. Die Zahl der Ausbildungsplätze variiert von Industrie zu Industrie.

Auch interessant

Mehr zum Thema