Lena Luzern

Luzern Lena

BEI LENA HENKE, SAMUEL HERZOG, ANNA KANAI, MARIE KARLBERG, MAX PECHSTEIN, CHRISTINE STREULI, RINUS VAN DE VELDE. Hier finden Sie alle Stellen in der Region Luzern auf einen Blick. Der Fluglehrer musste sich nun vor dem Kantonsgericht Luzern verantworten. Eriksson, Hochschule Luzern - Design & Art.

Der Sandoz - Auf die lnsel!

Seit 1994 ist Claude Sandoz (*1946) im Bundesstaat St. Lucia zu Gast, wo er seine Arbeit in großen Kreisläufen fördert. Inspiriert von fremder Kunst, Architektur, Literatur u. a., schafft Claude Sandoz raumgreifende, kleinformatige und zauberhafte Arbeiten. Das überbordende Schaffen von Claude Sandoz steht im Mittelpunkt des Themas St. Lucia, denn Farbe, Tierwelt, Flora und die Stoffe für seine Installation sind der ganzen Welt entlehnt.

Assistenzprofessorin Dr. Lena Maria Schaffer

Frau Lena Maria Schaffer, geb. am 5. November 1979 in Schorndorf (D), hat an den Hochschulen Konstanz, Warwick (UK) und Bologna (IT) Verwaltungswissenschaften studiert. Lena Maria Schaffer arbeitete nach ihrer Doktorarbeit als Postdoc in der Arbeitsgruppe "Internationale Beziehungen" an der ETH Zürich in diversen Forschungsprojekten im Rahmen der Klima- und Handelspolitik.

Sie wird nach einer weiteren Postdoc-Stelle an der Uni Konstanz (2014-2016) ab dem Wintersemester 2016 als Juniorprofessorin für Inter- und Grenzüberschreitende Zusammenarbeit an der Uni Luzern lehren und forschen. Koubi, V., Boehmelt, T., Spilker, G., & Schaffer, L. (2017). Spilker, G., & Schaffer, L. (2016). Politikwissenschaftliche Forschung und Methoden, 4 (2), 399-426 Koubi, V., Schaffer, L., Spilker, G., & Bernauer, T. (2016).

Weltentwicklung, 79, 197-210 und Bernauer, T. (2014). Energiepolitik, 68, 15-27 Spilker, L., Spilker, G., & Bernauer, T. (2012). Europäische Zeitschrift für Politikforschung, 51 (6), 756-784, Hofmann, T., & L. (2009). Politisches Vierteljahr, Schneider, G., & L. (2005). Prognosequalität von Wahlaustausch und Meinungsumfrage zur Wahl zum Bundestag 2005, 45 (4), 674-681.

6 Jahre, um für eine Invalidenrente zu kämpfen: Es ist viel zu verlangen!

Der IV Luzern betrachtete eine Luzerner Frau aufgrund eines Expertengutachtens als sehr gesund. Der Sachverhalt war jedoch so gegensätzlich, dass das kantonale Gericht ein zweites Sachverständigengutachten in Auftrag gibt. Jeder, der in der Schweiz tätig ist, bezahlt einen Beitrag zur Invaliditätsversicherung - und jeder will nie von ihr abhängig sein. Das ist es, wofür wir alle diese Spenden bezahlen.

Es ist unbegreiflich, dass die öffentliche Verwaltung für so widersprüchliche Expertenmeinungen bezahlt, die vorläufige Dokumente völlig ausblenden. Ämter und Gerichten steht es frei, von Sachverständigengutachten abzurücken, wenn sie die Voraussetzungen nicht erfüllen - und sie sind dazu verpflichtet. Trotz allem Zeit- und Kostendruck müssen bei den Verursachern die Alarmklingeln läuten, wenn die Expertenmeinungen einander gegenüberstehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema