Lehrstellenbörse Hannover

Ausbildungsbörse Hannover

Willkommen bei der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hannover. Online-Ausbildungsbörse der Handwerkskammer Hannover. Auch in diesem Jahr gibt es in der Region Hannover noch mehr Ausbildungsplätze als je zuvor.

Der Lehrstellenbörse: Nur einen Mausklick von hier!

Finden Sie Ihren Ausbildungsplatz in der Metropolregion Hannover und den Kreisen Nienburg, Diepholz, Schaumburg und Hameln-Pyrmont. Kostenlos registrieren. Sie können dann Ihre Unterlagen optimal gestalten, sich in der Bewerbungsbörse registrieren und Ihre Bewerbungen per Knopfdruck an Unternehmen versenden. Die Lehrstellenbörse wird Sie auf Anfrage per E-Mail über neue Ausbildungsangebote informieren, die für Sie von Interesse sein werden.

Kostenlos für Unternehmen: Melden Sie sich an und machen Sie Ihre Stellenausschreibung attraktiver. Darüber hinaus können Sie in der Bewerberdatenbank nach geeigneten Kandidaten recherchieren und diese per Knopfdruck erreichen. Auch die Lehrstellenbörse verfügt über attraktive Komfort-Funktionen, z.B. eine Übersicht über die eingegangenen Anträge und deren Bearbeitungsstatus.

Zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten in der Hauptstadtregion Hannover

Unter den 120 Bewerbungen gibt es genug Jugendliche für die Ausbildung im Hackerott Automobilhandel. Bisher konnte Unternehmenschef Heinrich Hackerott trotz zahlreicher Vorstellungsgespräche und kurzer Praktika nur zwei Auszubildende für seine 14 Ausbildungsberufe gewinnen. "Für die sechs noch offenen Ausbildungsberufe zum Kfz-Mechatroniker gab es mehrere Bewerbungen, die die 5.

Da sind mächtigere Jugendliche. "Über 120 Bewerbungen würde sich die Konditorei bei uns besonders freuen. Das ist die beste Lösung. Im vergangenen Jahr und auch 2009 konnte Judith Breitstein keine Ausbildung in der Konditorei und im Vertrieb absolvieren. Durch Backkampagnen für Schulkinder will Breitstein die Jugend für den Berufsstand sensibilisieren. "Und Judith Breitstein bittet jeden Antragsteller.

Der Künne-Mitarbeiter hat in den letzten Jahren festgestellt, dass vielen jungen Menschen die richtige Selbstbewertung fehlt. "Und es hört sich so an, als ob es für ihn eine pädagogische Arbeit ist, sich um seine eigenen Auszubildenden zu kümmern. "Den jungen Menschen wollen wir zeigen, dass es darauf ankommt, einen Job zu haben - und dass es Spass macht.

"Freilich hört sich die Berufsausbildung zum Rollladen- und Sonnenschutz-Mechatroniker eher nach Exotik an, wie der Langenhagener Hausbau weiss. Die Personalexpertin Justyna Kurth ist überrascht von Briefen, in denen der Firmenname bereits fehlgebildet ist. "Unter den wenigen Interessierten gab es in diesem Jahr sicherlich passende Kandidaten, aber sie haben sich wieder zurückgezogen.

Das Unternehmen übernimmt auch später seine Azubis. "Die jungen Leute selbst entscheiden, was sie wollen. "Bevor Sie sich bewerben, sollten Sie aber immer mit dem Unternehmen klären, ob die Position noch offen ist", empfiehlt Katharina Bayer, Lehrstellenvermittlerin bei der Handwerkskammer Hannoversch. Zugleich zeigt die Ausschreibung das besondere Anliegen des Bewerbers.

Auch nach der Antragstellung rät Ihnen Katharina Bayer, sich mit dem Betrieb in Verbindung zu setzen, wenn von dort keine Eingangsbestätigung vorliegt. "Häufig stellt sich am oder nach dem Stichtag des ersten Augusts oder des ersten Septembers heraus, dass einige Antragsteller ihre Arbeit nicht aufgenommen haben. "Es werden alle Kandidaten aufgefordert, die bis dahin nichts finden.

Bei der www.ausbildungsplatzvermittlung. de stellt die IHK in ihrer Lehrstellenbörse freie Ausbildungs- und Praktikumsangebote vor. "Sie können sich damit auch online auf einen erstklassigen Lehrstellenplatz bewerben", sagt Katharina Bayer. Eine Übersicht über freie Ausbildungsstellen finden Sie unter www.ihk-lehrstellenboerse-hannover. de. In den kommenden Monaten werden dort weitere Ausbildungen anlaufen.

Die Industrie- und Handelskammer hat derzeit 386 Ausbildungsplätze in der Umgebung und 1100.

Mehr zum Thema