Lehrstellen Wien Ams

Lehrlingsausbildung Wien Ams

Das Wiener Arbeitsmarktservice (AMS) weist darauf hin. Hier finden Sie die aktuellen Listen mit allen Ausbildungsangeboten. Das AMS empfiehlt, sich schnell um einen Ausbildungsplatz zu bewerben.

Jeder, der einen Ausbildungsplatz suchen möchte, ist jetzt gut aufgehoben. Bislang sind im Vorjahresvergleich wesentlich weniger junge Menschen registriert. "Jetzt ist der geeignete Moment, sich für einen Ausbildungsplatz anzumelden und die Suche nach einem Ausbildungsplatz tatkräftig fortzusetzen", sagt Maximilian Fischer, stellvertretender Direktor des AMS für Jugendberuf.

Aktuell stehen mehr als 2.000 Ausbildungsplätze zur Auswahl. Allerdings werde man diese in den kommenden Monaten vergleichsweise schnell wieder füllen, unterstrich Fischer. Wenn Sie eine Ausbildung suchen, sollten Sie sich so schnell wie möglich an das AMS wenden. Nach Fischer ist es oft zu spaet im Hochsommer oder sogar im Herbst. Deshalb ist es zu spaet.

Das Unternehmen sucht aber auch junge Talente außerhalb der Ausbildungsberufe. "Gelegentlich werden beispielsweise auch Binnenschifffahrtstrainings, Entsorgungs- und Recyclingspezialisten oder Systemgastronomien angeboten", sagt Fischer. Diese Positionen seien oft besonders schwierig zu vergeben, weil viele junge Menschen nicht einmal wüssten, dass es diese Ausbildungsberufe gebe. Der Lehrlingsmangel in Wien ist groß:

Im vergangenen Jahr konnten rund 2.000 Arbeitsplätze nicht vergeben werden, so eine von der Handelskammer im Januar vorgelegte Arbeitsnachfrageanalyse. Auch die Nachfrage nach Technikern ist groß - mehr dazu im vergangenen Jahr in 2.000 Ausbildungsplätzen.

Lehrlingsausbildung für Asylsuchende

Die jungen Asylsuchenden sollen eine Berufsausbildung beginnen und in allen Ausbildungsberufen einen eigenen Anteil haben. "Dieser Schritt ist weise und vernünftig - aus der Perspektive der Beteiligten, aber auch aus der Perspektive der gesamten Gesellschaft", so Dr. Wolfgang Landaus. Kann das AMS hier als Vermittler fungieren und trägt die Ausbildungsentschädigung dazu bei, dass Jugendliche ihre Berufsausbildung absolvieren, so ist dies ganz im Sinn einer erfolgreichen Eingliederung in den Arbeitsmarkt.

Schutzbedürftige Jugendliche, die auf ihre Asylentscheidung warten, dürfen zur Zeit nur mit einer Sondergenehmigung und nur bei Facharbeitermangel eine Ausbildung anstreben. Etwa 400 Asylbewerber haben zur Zeit eine solche Sondergenehmigung. Sie müssen die Ausbildungsplätze selbst oder mit Hilfe von NGO oder Volontären finden; das AMS ist für sie noch nicht verantwortlich.

Erweitern Sie die Schulungspflicht! Auch Landau fordert die Regierung in diesem Kontext auf, weitere Maßnahmen im Rahmen der obligatorischen Ausbildung zu ergreifen.

16-Jährige, die geflohen sind, haben heute oft keine Möglichkeit, zur Uni zu gehen", sagt Landau. Darüber hinaus sei jede Förderung bei der Anrechnung von Abschlüssen und Ausbildungsabschlüssen äußerst bedeutsam, so Landau weiter.

Auch interessant

Mehr zum Thema