Lehrstellen in der Schweiz

Lehrlingsausbildung in der Schweiz

Bei der Wahl des Ausbildungsplatzes muss man sich gut überlegen, denn er stellt die Weichen in Ihrem Leben. Der offizielle Schweizer Lehrbrief LENA zeigt Lehrstellen aus der ganzen Schweiz. Ausbildungsquote Prozentualer Prozentsatz der Lehrstellen an der gesamten Vollzeitbeschäftigung. Bei den Lehrstellen handelt es sich um Vollzeitarbeitsplätze. Ein Betrieb ist eine juristische Person, die aus einer oder mehreren lokalen Stellen (Arbeitsplätzen) bestehen kann.

Die Kennzahl trägt den Besonderheiten des Arbeitsplatzes für die Dimension des Kantons und des Wirtschaftsteils Rechnung, da diese zwischen den Arbeitsplätzen eines Betriebes unterschiedlich sein können.

Dieser Eingliederungsplan ermöglicht es, Gesellschaften nach ihrer Wirtschaftstätigkeit zu klassifizieren und in eine klare und gleichmäßige Gliederung zu überführen. Betriebe werden nach Mitarbeitern (in Vollzeitäquivalenten) klassifiziert. Ebenfalls in Betracht gezogen werden Lerner, die noch nicht von der AHV beitragspflichtig sind. In den Angaben dieses Indikators werden Angaben aus der Grundbildungsstatistik (VET) und der Unternehmensstrukturstatistik (STATENT) kombiniert.

Beide sind durch die Firmen- und Handelsregisternummer verbunden, die in beiden Fällen gespeichert wird. Für das Jahr 2012 könnte die Verbindung für nahezu alle Ausbildungsverträge hergestellt werden (98%). Bei der Zahl der Mitarbeiter in diesem Index werden auch Lernende erfasst, die nicht der AHV unterstellt sind (unter 18 Jahren). Sie liegt damit leicht über der Zahl der Mitarbeiter laut STATENT.

Da STATENT erst seit 2011 verfügbar ist, können aus methodologischen Erwägungen keine Abgleiche mit Werten vor 2012 (basierend auf der Betriebszählung) vorgenommen werden.

Eine wichtige Lebensphase hat begonnen.

Der Ausbildungsplatz muss gut durchdacht sein - schließlich setzt er die entscheidenden Akzente in Ihrem Berufsleben. Es muss eine Menge Anfragen geben. Hier haben wir für Sie einige häufige Fragestellungen mit den dazugehörigen Informationen zusammengestellt: In der folgenden Sammlung von Links finden Sie Ansprechpartner für freie Ausbildungsplätze in allen Berufen. Sicherlich finden Sie mit etwas Fleiß und Ausdauer einen Ausbildungsplatz, der Sie anspricht: Während Ihrer Ausbildung besuchen Sie einmal pro Woche die BFS.

Darüber hinaus vervollständigen firmenübergreifende Lehrgänge (üK) die Schulung. Verzeichnis der berufsbildenden Schulen für die Berufsausbildung zum Holzbaumeister / Schreiner. Verzeichnis der berufsbildenden Schulen (Kontaktdaten).

23'500 noch nicht besetzte Lehrstellen in der Schweiz - Schweiz

Das Lehrstellenangebot übersteigt den Bedarf der jungen Menschen um 3000 Lehrstellen. Im Jahr 2016 gab es noch 5000 Lehrstellen. Für die Berufsausbildung wurden für die Jahresmitte 135.500 junge Menschen erwartet, gegenüber 125.500 im vorigen Jahr. Hiervon waren 71.000 (Vorjahr 66.000) an einer Ausbildung interessiert, wie das Ausbildungsbarometer zeigt.

Wie schon 2016 berichteten die Betriebe über ein Lehrstellenangebot von 79.000. Die Zahl der angebotenen Ausbildungsplätze übertrifft damit das Ausbildungsinteresse der jungen Menschen um 8.000 gegenüber 13.000 im Jahr 2016. In diesem Jahr ist die Vergabe der Lehrstellen so weit vorangeschritten wie in den vorigen Jahren. Schätzungsweise 49.000 junge Menschen wurden im Monat April für eine Ausbildung angenommen.

Bei den Betrieben wurden 55.500 Ausbildungsplätze als fest zugeteilt angesehen. Der Unterschied von 6500 Ausbildungsplätzen zwischen den von den Betrieben zugewiesenen und den nach den jungen Menschen versprochenen Ausbildungsplätzen zeigt einen Informationsvorteil für die Betriebe. Offenbar war einigen jungen Leuten bereits eine Ausbildung versprochen, aber noch nicht mitgeteilt worden.

Das Lehrlingsbarometer wird zweimal im Jahr im Monat Juli und September gesammelt. In der Zeit vom 24. Februar bis 31. Dezember wurden 2801 junge Menschen zwischen 14 und 20 Jahren in der ganzen Schweiz für die Projektionen per Telefon interviewt. Seitens der Gesellschaften wurden 7100 Firmen mit mind. zwei Mitarbeitern in schriftlicher Form interviewt. An der Umfrage vom 29. Februar bis 20. Juni haben 5954 Firmen teilgenommen.

Von diesen haben 2041 Unternehmen Ausbildungsplätze angeboten.

Mehr zum Thema