Lehrstellen Basel Stadt

Lehrlingsausbildung Basel-Stadt

Hier finden Sie das aktuelle Lehrstellenangebot Willkommen auf dem Lehrstellenmarkt des Kantons: Lehrstellen Kanton Basel-Stadt und Basel-Landschaft www.lenabb.ch. Eine Auflistung aller Lehrstellen in Basel-Stadt finden Sie hier. Suchen Sie eine Ausbildung in Basel-Stadt?

Der Wirtschaftszweig hat Mühe, seine Lehrstellen zu besetzen.

Auch der Lehrstellenmarkt ist in guter Form, mit einem Lehrstellenangebot bei Grossunternehmen wie Novartis und Swisscom. Mit Verweisen auf diesen Beitrag beitragen oder uns über Irrtümer informieren. Demgegenüber steht ein hochgerechnetes Lehrstellenangebot von 80.000 Plätzen. Gemäss dem Lehrbrief (Lena) beider Basel sind derzeit noch 450 Lehrstellen frei.

Eine Meldepflicht für die ausgeschriebene Ausbildung besteht nicht. Von den 450 nicht besetzten Lehrstellen befinden sich 300 im Baselland, der restliche Teil in Basel. Der Friseur (40 Ausbildungsplätze) steht an erster Stelle, es folgen der Chemie- und Pharmatechniker (23), der Elektromonteur (22), der Klempner und der Facharbeiter (je 17).

"KV-Lehrstellen sind sehr gefragt, aber die kaufmännische Lehre kämpft noch zu oft gegen ein negatives Image", sagt Frank Linhart, Pressesprecher des Basler Arbeitgeberverbandes. Mit jeweils rund 300 Lehrstellen zählen wir zu den größten Trainern der gesamten Branche. Am Monatsanfang debütierten bei der migros Basel 69 Lehrlinge mit nicht weniger als 1000 Einreichungen.

Bereits jetzt sind bei Coop mehrere hundert Lehrstellen im Internet veröffentlicht, die im kommenden Monat wiederbesetzt werden. Mit den Sparmaßnahmen der Basler Bieterregierung werden die ersten Todesopfer in der Direktion Sicherheit gefordert.

Ausbildung in Basel: Rückläufiges Ausbildungsinteresse - Basel Stadt - Basel

Auch in Basel verfolgt der Verkehr ein schweizweites Problem. Der Wirtschaftszweig hat Schwierigkeiten, seine Lehrstellen zu füllen. Einer der Konkurrenten sind weiterführende Bildungseinrichtungen. Früher war es die "königliche Lehre", für die die Lehrstellensuchenden buchstäblich kämpften: die KV-Lehre. Wie in vielen anderen Bereichen der letzten Jahre fällt es dem Einzelhandel jedoch schwer, seine Ausbildungsplätze zu vergeben.

Der Report über die Ausbildungssituation in Basel 2017 zeigt: "Generell ist die Zahl der Lehrstellen im ganzen Land intakt. Die Tatsache, dass der KV-Sektor inzwischen rückläufig ist, ist jedoch schweizweit ein Phänomen", erläutert Ulrich Maier, Direktor Gymnasien und Berufsausbildung in Basel. Mit der zunehmenden Internationalisierung der Wirtschaft gilt der Beruf des Kaufmanns nicht mehr als ebenso sicher für die Zukunft", sagt Maier.

Insbesondere die Tätigkeiten im IT-Bereich würden eine große Konkurrenzsituation bedeuten, gegen die sich der Kombinierte Verkehr erneut aufstellen müsste. Ein weiterer Wettbewerber sind die Sekundarschulen. Vor allem die Ausbildung in der Berufsausbildung ist seit jeher auf gut ausgebildete Lehrlinge zugeschnitten", sagt Barbara Gutzwiller vom BAV. Gerade diese Gruppe haben Sekundarschulen, wie z.B. das Gymnasium. Verlässliche Angaben zu den Ausbildungsplätzen im Jahr 2018 gibt es noch nicht, da sich zukünftige Lehrlinge bis spätestens zum Monatsstichtag über einen Ausbildungsplatz befinden können.

Mehr zum Thema