Lehrlingsgehalt Mechatroniker 2015

Ausbildungsvergütung Mechatroniker 2015

Ermittelt mit Daten der Statistik Austria (Bezugsjahr 2015). Ihr Einstiegsgehalt als Mechatroniker kann je nach Branche und Tarifvertrag variieren. Mechatronik-Ingenieur - Hauptmodul Elektrotechnik: Ausbildung & Vergütung Diese Ausbildung ist seit Juli 2015 möglich und löst die Ausbildung zum "Elektromaschinenmechaniker" ab. Es ist Teil des Moduls "Mechatronik", das aus 6 Haupt- und 2 Spezialmodulen besteht. Alternativantriebstechnik, Automationstechnik, Büro- und EDV-Systemtechnik, elektrische Maschinentechnik, Produktionstechnik, Medizintechnik;

mechatronisch ist die Kombination von Technik und Elektrotechnik. Unternehmen, die auf unterschiedliche Arten der mechatronischen Industrie spezialisiert sind, wachsen immer mehr.

Mechatroniker/innen arbeiten in gewerblichen und industriellen Unternehmen, die Mechatronikgeräte und Mechatronikmaschinen fertigen. In der Fertigung und im Zusammenbau von Apparaten und Systemen gibt es einen großen Nachholbedarf. Wer im Zusammenspiel gut zurechtkommt, hat Vorteile für den Mechatroniker mit dem Hauptmodul Elektrische Maschinentechnik.

Elektroniker/innen für Betriebstechnik - Hauptmodul Elektrische Maschinentechnik werden in Handwerksbetrieben und Handwerksbetrieben verschiedener Bereiche eingesetzt. In den Bereichen Montagen, Wartungen und Instandhaltungen sind Mechatroniker - das Hauptmodul der elektrischen Maschinentechnik - bei Kunden und damit an verschiedenen Arbeitsplätzen im Einsatz. 2. In diesem Ausbildungsberuf sind die Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten gut, denn die Bedeutung der mechatronischen Ausbildung nimmt zu.

Zwar dürfte es in relevanten Bereichen einen Wettbewerb mit Absolventen von verwandten Ausbildungsberufen und Berufsschulen geben, aber die Berufsperspektiven als Mechatroniker sind gut. Nachfolgend erläutern wir Ihnen gern die Ausbildungsvergütung als Mechatroniker - Hauptmodul der elektrischen Maschinentechnik während Ihrer Lehre und nach Ihrer Berufsausbildung. Ihr Lehrlingsgehalt wird Lehrlingslohn genannt.

Der Tarifvertrag regelt, wie hoch Ihr Lehrlingsgehalt ist. Aber auch die Vergütung Ihres Lehrlings hängt von den nachfolgenden Faktoren ab: Beispiel: Als Mechatroniker - Hauptmodul Elektromaschinentechnik-Lehrling verdienen Sie 594 als Arbeitnehmer im ersten Ausbildungsjahr, 796 im zweiten Ausbildungsjahr, 072? im dritten Ausbildungsjahr und 440? im vierten Ausbildungsjahr.

In der Metallbranche erhalten Sie 619 als Arbeitnehmer im ersten Ausbildungsjahr, 830 im zweiten Ausbildungsjahr, 124 ? im dritten Ausbildungsjahr und 520 ? im vierten Ausbildungsjahr. In der Elektro- und Elektronikbranche verdienen Sie 602 als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmer im Jahr eins, 799 Euro im Jahr zwei, 1.080 Euro im Jahr drei und 1.462 Euro im Jahr vier.

Die Stromversorgungsunternehmen zahlen Ihnen als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmer 621 im ersten Ausbildungsjahr, 833 im zweiten Ausbildungsjahr, 128? im dritten Ausbildungsjahr und 524? im vierten Ausbildungsjahr. Bei Auszubildenden mit Abitur gilt eine Sonderregelung. Welche Leistungen erhalte ich als Mechatroniker - Hauptmodul Elektrische Maschinentechnik, wenn ich meine Ausbildung abgeschlossen habe?

Die Einstiegsvergütung beträgt nach einer Ausbildung zum Mechatroniker - Hauptmodul Elektrische Maschinentechnik zwischen 1.960 und 2.180 Euro (brutto). Ähnlich wie bei der Lehrlingsvergütung gibt es auch bei der Berufsausbildung Einflussfaktoren auf Ihr Einkommen als Mechatroniker - Hauptmodul Elektr. Maschinentechnik nach Ihrer Ausbildung, der Tarifvertrag ist auch hier der Schlüssel.

Im Tab "Bewerben" finden Sie nicht nur die Schablone für ein Anschreiben als Mechatroniker - Hauptmodul Elektrische Maschinentechnik, sondern auch Tips und Tricks, was Sie bei Ihrer Bewerbungsunterlagen für Ihre Ausbildung beachten sollten. Zusätzlich zum Anschreiben enthält die Anmeldung einen tabellarischen Lebenslauf, Urkunden und ein Lichtbild. In der Stellenbeschreibung "Mechatroniker/-in - Hauptmodul Elektrische Maschinentechnik" erhalten Sie alle wichtigen Angaben zum Ausbildungsberuf, die Sie in Ihr Anschreiben aufnehmen können.

Auf der Karriere-Seite des Ausbildungsbetriebes erhalten Sie alle wichtigen Infos über das Ausbildungsunternehmen und stellen sicher, dass Sie diese in Ihr Anschreiben aufnehmen, damit Sie dem Personalleiter zeigen, dass Sie gut gerüstet sind. Ein Beispiel für die Anwendung zum Mechatroniker - Hauptmodul Elektrische Maschinentechnik. Der Arbeitsalltag eines Mechatroniker - Hauptmodul Elektrische Maschinentechnik ist vielfältig und verantwortungsbewusst, denn als Mechatroniker sind Sie sowohl Mechatroniker als auch Elektronik-Ingenieur in einer Hand.

Das Arbeiten an der Nahtstelle von Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnologie ist eine anspruchsvolle Aufgabenstellung, die mich sehr anspricht. Dabei konnte ich einen sehr schönen Eindruck von der täglichen Tätigkeit eines Mechatroniker/in im Fachbereich Elektrische Maschinentechnik gewinnen. Ich hatte das Privileg, die mechatronische Branche der Straßenbahnen zu ergründen. Meine Berufsausbildung möchte ich in Ihrem Betrieb abschließen, denn neben einer interessanten Berufsausbildung bietet man Ihren Auszubildenden die Chance, an einem abwechslungsreichen Sport-Programm und dem ÖBB-Jahresabonnement teilzunehmen.

Beschreiben Sie in Ihrem Anschreiben das Untenehmen und seine Aktivitäten, um Ihr persönliches Engagement zu untermauern.

Mehr zum Thema