Lehrlingsgehalt Kfz Mechatroniker 2016

Ausbildungsvergütung Kfz-Mechatroniker 2016

4, Kfz-Mechatroniker, 21.465. monatliche Ausbildungsvergütung für die Automobilindustrie. Kfz-Mechaniker in Österreich haben einen durchschnittlichen Bruttojahreslohn von 26773 Euro. Die Kfz-Mechatronik ist nach wie vor der beliebteste Ausbildungsberuf, wenngleich die Ausbildungsvergütung im Vergleich zu ihren Berufen unterdurchschnittlich ist.

  • Mechatroniker - Ergebnis in Deutschland 2017

Median = 50 prozentig mehr und 50 prozentig weniger Mechatroniker. Erhebungszeitraum 2017 - Noten * Quartil = über oder unter diesem Wert verdient nur 25 Prozentpunkte besser oder weniger.

Median = 50 prozentig mehr und 50 prozentig weniger Mechatroniker. Bericht Unterhaltungselektronik 2018 erschienen!

Oops, bist du ein Mensch?

Das System ist nicht sicher, ob Sie Mensch oder Maschine sind. Pourriez-vous, könntest du dem System helfen? Markieren Sie das Kästchen, um zu überprüfen, ob Sie kein Anfänger sind. Sie können durch Anklicken des Kontrollkästchens überprüfen, ob Sie kein Gerät sind. Damit Sie fortfahren können, muss Ihr Webbrowser die Verwendung von Plätzchen zulassen und Java-Script aktivieren.

Füllen Sie das Formular aus, wenn Ihr Navigator Cookies akzeptiert und kein Java-Script aktiviert ist. Wenn Sie Probleme haben, kontaktieren Sie uns bitte: Im Problemfall kontaktieren Sie uns bitte:

Lehre als Kfz-Mechatroniker/in

In Deutschland, Österreich und der Schweiz haben wir alle Informationen über die Berufsausbildung zum Mechatroniker, aber auch über die Löhne. Früher war es der Kfz-Mechaniker, heute ist es der Kfz-Mechaniker. Die Mechatronik besteht aus den Begriffen Mechatronik und Elektrowissenschaft. Aus diesem Grund wird die Berufsausbildung zum Kfz-Mechatroniker wahrscheinlich mit der Berufsausbildung zum Karosseriemechaniker und ab 2013 mit der Berufsausbildung zum Kfz-Servicemechaniker verbunden sein.

In Deutschland beträgt die Ausbildungszeit zum Kfz-Mechatroniker 3 Jahre. Um Kfz-Mechaniker zu werden, benötigt man in Österreich je nach Fachrichtung 3 ½ bis 4 Jahre. In der Schweiz benötigt man 4 Jahre, um Kfz-Mechatroniker (EFZ) zu werden. In der Regel findet die Berufsausbildung im dualen System statt, d.h. in einem Lehrbetrieb und in einer berufsbildenden Schule.

Das folgende Filmbeispiel veranschaulicht Ihnen, was Sie während Ihrer Schulung erwarten können. Im Rahmen Ihrer Berufsausbildung zum Kfz-Mechatroniker lernen Sie, wie Sie Kraftfahrzeuge prüfen und warten, reparieren und umbauen. Außerdem prüfen und reparieren Sie als Kfz-Mechatroniker/-in bei Bedarf Kraftfahrzeuge, rüsten sie um oder aktualisieren sie.

Die Lehrlingsausbildung in der Automobiltechnik ist in Österreich ein modularer Beruf. Wer sich weiter spezialisiert, kann ein anderes Schwerpunktmodul auswählen oder die 6-jährige Schulung im Spezialmodul Systemelektronik unter ½ durchlaufen. In diesen FÃ?llen lÃ?uft Ihre Lehrzeit 4 Jahre statt 3 Jahre. Während der 4-jährigen Berufsausbildung zur Automobil-Mechatronikerin (EFZ) werden in der Schweiz die Fachgebiete Pkw oder Nkw angeboten.

Ab dem dritten Ausbildungsjahr in Deutschland vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse in einem der nachstehenden Themen: "Die Studierenden werden in einem der nachfolgenden Bereiche ausgebildet: Natürlich gibt es als Auszubildender in einem Unternehmen auch eine Ausbildungsvergütung. Das sind die ungefähre Gehälter, die Sie während Ihrer Ausbildungszeit vorfinden:? Sie beginnen nach Abschluss ihrer Lehrzeit in Österreich mit einem mittleren Anfangsgehalt von 1.890 (laut AMS-Gehaltskompass).

Laut WSI-Lohnspiegel verdient der Kfz-Mechaniker in Deutschland im Schnitt 2.269 Euro, in Ostdeutschland mit 1.728 Euro weit weniger als in Westdeutschland (2.396 Euro). In der Schweiz beträgt der Mindestgehalt für Kfz-Mechatroniker der EFZ mit bis zu 3 Jahren Berufspraxis 4'480 FR.

Sie fragen sich: Kfz-Mechatroniker, was nun? In Deutschland können Sie sich zum Beispiel zum Facharbeiter für Fahrzeugtechnik oder Karosserie- und Fahrzeugbautechnologie, zum Facharbeiter im Handwerk oder zum technischen Facharbeiter ausbilden lassen. Sie können sich in der Schweiz zum Kfz-Diagnostiker ausbilden lassen, eine Fachhochschulreife (Dipl. Automobilkaufmann/-frau) oder z. B. eine Fachhochschule (Maschinenbau oder Elektrotechnik) absolvieren.

Auch in Österreich und der Schweiz ist der Fachhochschulbesuch (Fahrzeugtechnik oder Fahrzeugtechnik) möglich. Sie können in Deutschland mit Hochschulreife lernen (z.B. in einer Autowerkstatt Ihrer Wahl, in Österreich z.B. Denzel AG, Porsche Österreich oder Renault Österreich, ARBÖ oder ÖAMTC) In Deutschland können Sie aber auch bei der Daimler AG, Opel, Volkswagen AG oder Renault Deutschland einen Ausbildungsplatz beantragen.

Beispielsweise können in der Schweiz Renault Suisse SA, Emil Frey AG, Touring Club Schweiz, AMAG Automobil- und Motor AG oder Mercedes Benz Schweiz AG in Betracht gezogen werden.

Mehr zum Thema