Lehrlingsentschädigung

Ausbildungsvergütung

Minimale Lehrlingsentschädigung (brutto + netto) für österreichische Lehrstellen. Der Umfang der Ausbildungsvergütung ist in den Tarifverträgen geregelt und richtet sich nach dem gewählten Beruf und Ausbildungsjahr. Neben der Ausbildung erhält jeder Auszubildende ein Gehalt in Form einer Ausbildungsvergütung. Jeder Auszubildende hat Anspruch auf eine Ausbildungsvergütung. Für Bereiche der Wirtschaft, für die es keinen Tarifvertrag gibt, kann eine Ausbildungsvergütung festgelegt werden.

Ausbildungsvergütung

Der Umfang der Ausbildungsvergütung ist in den Tarifverträgen festgelegt und richtet sich nach dem ausgewählten Ausbildungsberuf und Ausbildungsjahr. In der Tabelle zur Lehrlingsvergütung auf dieser Internetseite sind die tariflichen Mindestbeträge für die jeweiligen Ausbildungsberufe pro Ausbildungsjahr aufgeführt. Gültig für eine duale Ausbildung; ein viertes Ausbildungsjahr ist nur in Verbindung mit einer anderen Ausbildung möglich.

Gültig für eine duale Ausbildung; ein viertes Ausbildungsjahr ist nur in Verbindung mit einer anderen Ausbildung möglich. Gültig für eine duale Ausbildung; ein viertes Ausbildungsjahr ist nur in Verbindung mit einer anderen Ausbildung möglich. Gültig für eine duale Ausbildung; ein viertes Ausbildungsjahr ist nur in Verbindung mit einer anderen Ausbildung möglich.

Gültig für eine duale Ausbildung; ein viertes Ausbildungsjahr ist nur in Verbindung mit einer anderen Ausbildung möglich. Gültig für eine duale Ausbildung; ein viertes Ausbildungsjahr ist nur in Verbindung mit einer anderen Ausbildung möglich. Gültig für eine duale Ausbildung; ein viertes Ausbildungsjahr ist nur in Verbindung mit einer anderen Ausbildung möglich.

"Information über die Lehrlingsausbildung im Bereich Touristik und die Ausbildungsberufe.

Ausbildungsvergütung

Neben der Lehrlingsausbildung bekommt jeder Auszubildende zusätzlich ein Entgelt in Gestalt einer Ausbildungsvergütung. Dieser ist tarifvertraglich festgelegt*, steigt mit jedem Ausbildungsjahr und wird je nach Industrie und Standort an. Dies bedeutet, dass das im Tarifvertrag enthaltene Entgelt an Sie ausgezahlt werden muss. Der Tarifvertrag ist eine schriftlich fixierte, bindende Übereinkunft zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber und legt Rechte und Verpflichtungen fest.

Die Ausbildungsvergütung wird entweder einmal pro Woche oder einmal pro Monat gezahlt und ist im Ausbildungsvertrag geregelt. Falls Sie erkrankt sind, informieren Sie Ihren Instruktor! Sie finden auf Ihrem Gehaltszettel Ihren Brutto- und Nettolohn (Gehalt). Ihr Bruttolohn wird im Ausbildungsvertrag geregelt und wechselt jährlich. Der Nettolohn ist der Auszahlungsbetrag.

Diese Summe (je nach Ausbildungsjahr und Bundesland) sollte in jedem Falle gezahlt werden. Möchten Sie im Voraus wissen, was Sie in einem Kalendermonat als Nettolohn zurückgelassen haben, geben Sie Ihre Lehrlingsentschädigung in den Brutto/Netto-Rechner ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema