Lehrlinge Ausbilden

Ausbildung von Lehrlingen

Der Lehrling ist so zu behandeln, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Wer Lehrlinge ausbilden will: Berufsausbildung im dualen System steht auf zwei Beinen: Viele übersetzte Beispielsätze mit "Train apprentices" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen englischer Übersetzungen. Anforderungen an die Ausbildung |NEWSROMM Gerade durch die Berufsausbildung können Betriebe einen zukunftssicheren Weg vorgeben. Doch: Welche gesetzlichen Anforderungen braucht ein Ausbildungsbetrieb? Einen Überblick über Anforderungen und Übergänge hat die WKÖ aufbereitet.

Eigene Anforderungen: Das Unternehemen muss Spezialisten beschäftigen, die in der Lage sind, dem Auszubildenden das entsprechende Anforderungsprofil zu übermitteln.

Wenigstens eine der Personen muss über eine geeignete Trainerqualifikation im künftigen Ausbildungsbetrieb verfügen. Examen, die mit der Instruktorprüfung identisch sind. Bei Auszubildenden, die zum ersten Mal Lehrlinge ausbilden, gibt es eine 18-monatige Übergangszeit, innerhalb derer die Instruktorenprüfung abgelegt werden kann. Dies bedeutet, dass auch Lehrlinge ohne Ausbildungsnachweis zugelassen werden können, die Untersuchung muss jedoch innerhalb von 18 Monate abgelegt werden.

Nach Ablauf der ungenutzten Zeit können die bereits zugelassenen Auszubildenden weitergebildet werden, es dürfen jedoch keine neuen Auszubildenden zugelassen werden. Die Ausbildungsbetriebe müssen so aufgebaut und geleitet werden, dass der Auszubildende alle in der Stellenbeschreibung aufgeführten Fähigkeiten und Erkenntnisse erwerben kann. Wenn dies nicht in allen Bereichen möglich ist, können diese Positionen auch in einem Ausbildungsverband (Partnerunternehmen oder entsprechende Kurse) besetzt werden.

Bei der Erstausbildung von Auszubildenden in einem Unternehmen muss der Auszubildende nur bei der Ausbildungsstelle eine Entscheidung über die Einhaltung der oben genannten Bedingungen einholen ("Beurteilungsentscheidung"). Was sind die Grundvoraussetzungen für einen Auszubildenden? Grundvoraussetzung für die Beschäftigung eines Auszubildenden ist die Einhaltung seiner allgemeinen Verpflichtung zum Schulbesuch.

Werden Nicht-EU-Bürger (EWR) eingestellt, bedarf der Auszubildende auch einer entsprechenden Arbeitserlaubnis (Ausnahmegenehmigung, Daueraufenthalt EG, etc.). Lehrlingsanmeldung bei der Landeskrankenkasse - vor Ausbildungsbeginn! Einschreibung in der Berufsfachschule - innerhalb von zwei Wochen nach Ausbildungsbeginn! Einschreibung beim Vertragsservice der Handelskammer - innerhalb von drei Wochen nach Ausbildungsbeginn!

Besteht eine Bewährungsfrist für die Auszubildenden? Als Bewährungszeit werden die ersten drei Monaten der Ausbildungszeit angesehen. Wenn der Auszubildende während dieser Zeit die erste Berufsschulklasse besuchte, werden die ersten sechs Ausbildungswochen im Unternehmen verbracht. Während der Bewährungszeit kann der Auszubildende entscheiden, ob die Lehre seinen Erwartungen gerecht wird.

Der Auszubildende kann die Tauglichkeit des Auszubildenden für den entsprechenden Ausbildungsberuf nachprüfen. In dieser Zeit können sowohl der Auszubildende als auch der Auszubildende die Ausbildung zu jeder Zeit ohne Angaben von GrÃ?nden aufheben. Was tun, wenn zum ersten Mal Lehrlinge im Unternehmen auszubilden sind?

Mehr zum Thema