Lehrgeld Friseur

Berufsfriseurin

Jahre der beruflichen Tätigkeit umfassen alle Perioden als Friseur. Frisörin/ Friseurin/ Friseurin Gehalt und Verdienst Sie beträgt zwischen 210 und 400 EUR pro Jahr. Ihr Gehalt wird im zweiten Lehrjahr auf rund 250 bis 500 EUR und im dritten Jahr zwischen 340 und 600 EUR netto steigen. Trainingsgehälter variieren von Ort zu Ort und von Unternehmen zu Unternehmen. Sie können sich nach Abschluss Ihrer Ausbildung zum Friseur bei Unternehmen bewerben oder von Ihrem Ausbildungsunternehmen eingestellt werden.

Sie sind kein Auszubildender mehr und erhalten daher ein vollwertiges Einstiegsgehalt, das zwischen 1.200 und 1.400 EUR netto beträgt. Aber mehr als 1.800 Dollar bekommen Sie nicht. Bei einem Meisterschaftstitel ist Ihr Gehalt deutlich erhöht - bis zu 3.000 EUR netto.

Wie viel Geld bekommt ein Friseur in der Lehre? Friseurausbildung Gehalt - Ausbildungsbeihilfe in der Friseurlehre

Wie viel Geld bekommt ein Friseur in der Lehre? Sie sollten sich diese Fragen früh genug beantworten - schon vor Ausbildungsbeginn. Der Ausbildungszuschuss im Lehrerberuf ist nicht das alleinige Kriterium für die Berufswahl - aber mindestens ein wesentliches. Entscheidend ist natürlich, ob man sich in einem Berufsstand befindet.

Ist Frisieren ein Spaßberuf? Der Ausbildungszuschuss im Friseursalon ist Teil der Lohnübersicht im Focus-Sonderheft "Gehalt und Werdegang - Was Sie 2012 wissen sollten" vom 02.02.2012 Das Magazin enthält einen großen Jobführer für Neueinsteiger in den Arbeitsmarkt, Quereinsteiger und Wiedereinsteiger. Dabei geht es nicht nur um den Berufsstand "Friseur", sondern auch um andere Berufe:

"Neben dem Berufscheck für 150 Ausbildungsberufe, der Auskunft über Vergütung und Entlohnung gibt, gibt es auch die Verdienstübersicht für Ausbildungsberufe: So kann jeder, der sich schon früh dafür interessierte, eine Antwort darauf finden, was ein Friseur während seiner Berufsausbildung einnimmt. Doch nicht nur die Ausbildungsvergütung, sondern auch die Vergütung nach der Berufsausbildung ist bei der Wahl des Berufes von Interesse.

In der Gehaltsübersicht ist ein Friseurausbildungslohn von 420 EUR im Durchschnitt (für 2010) bei einer Ausbildungszeit von 36 Monate angegeben. Verdienstunterschiede in der Friseurausbildung lassen sich beim Vergleich der neuen Länder feststellen: Im Ausbildungsberuf Friseur in den neuen Ländern erhalten Sie im ersten Lehrjahr ein durchschnittliches Bruttogehalt von 360 EUR.

Der Friseurlohn beläuft sich im zweiten Ausbildungsjahr auf durchschnittlich 447 EUR pro Monat. 4. Laut Statistik im Focus-Sonderheft liegt das monatliche Ausbildungsentgelt eines Friseurlehrlings bei 544 EUR. Sie verdienen in den neuen Ländern wesentlich weniger. Im ersten Ausbildungsjahr beläuft sich das Salär des Friseurs auf 214 EUR pro Kalendermonat.

Das ist im zweiten Jahr unbedeutend mehr, und zwar 253 Euros netto. Im Durchschnitt bekommt man 341 EUR pro Monat als Ausbildungslohn für Friseure. Der Ausbildungszuschuss für den Friseurberuf im Verhältnis zu anderen Lehrberufen ergibt, dass eine Altenpflegerin im Durchschnitt 891 EUR Brutto in der Berufsausbildung und eine Arzthelferin 621 EUR einnimmt. Bürokaufleute erhalten im Schnitt 769 EUR in der Berufsausbildung, Drogerien 702 EUR und Blumengeschäfte 435 EUR.

Ausgehend vom " Friseursalär " basiert das Bruttojahresgehalt als Friseur im ersten (12*360 Euro), 5364 im zweiten (12*447 Euro) und 6528 Euros (12*544 Euro) im dritten Ausbildungsjahr auf dem Durchschnittsmonat. Durch die Steuervergünstigungen ist die jährliche Steuererklärung nicht nur für Friseurauszubildende, sondern für alle Lehrlinge in den Lehrberufen besonders lohnend.

Gehälter im Job sind entscheidend. Wer sich für das übliche Salär als Friseur interessierte, der bekommt hier weitere Informationen zum Friseurgehalt: "Wie viel Geld bekommt man als Friseur? Der Lohn eines Friseurs".

Ausbildungszulagenentwicklung im Friseurgewerbe in den neuen Bundesländern von 1976 bis 2010: Eine sehr interessante Übersicht mit Vergleichszahlen zur Ausbildungszulagenentwicklung der vergangenen 24 Jahre finden Sie in einer Publikation des BIBB. Beispielsweise ist die Ausbildungsvergütung für Friseurlehrlinge im Durchschnitt um 360% gestiegen: von 98 auf 451 EUR (2010).

Die Ausbildungsvergütung eines Bankers stieg dagegen von 287 EUR (1976) auf 814 EUR (2010), was einer Erhöhung von 184 Prozent entspr......

Auch interessant

Mehr zum Thema