Lehrereinstellung

Lehrauftrag

Auf dieser Seite sind die Internetportale aller Länder für die Lehrereinstellung angeordnet. Infos zur Einstellung von Lehrkräften in Baden-Württemberg. Lehrerbeschäftigung Hier sind die Internet-Portale aller LÃ?nder fÃ?r die Lehrereinstellung eingerichtet.

Das Bedürfnis nach Lehrern für gewisse Schultypen und Fächer kann von Region zu Region und von Jahr zu Jahr sehr stark sein. Auf den hier vorgestellten Websites finden Sie Angaben zur Einstellung von Lehrern, einschließlich der Bewerbungsverfahren im betreffenden Staat. Folgende Verweise führen Sie zu den Stellenportalen der Länder: Thüringen.

Ein weiterer Weg in ein anderes Zielland ist für Lehrer, die im Lehrerberuf eines Staates angestellt sind oder Beamte im Lehreraustausches.

Wegfall

Es freut uns, dass Sie sich für eine Stelle im Lehrerberuf Baden-Württemberg interessieren! Unter den jeweiligen Menüeinträgen erfahren Sie alles über die Anstellung von Lehrern in Baden-Württemberg. Im Menü Rechtliche Grundlagen erhalten Sie den Entlassungsbescheid und einen Vermerk zur Ermittlung der Anzahl der Leistungen sowie Angaben zu den Altersbeschränkungen für den Übergang in den Beamtenstatus. Alle Infos zu den Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichen Schultypen erhalten Sie unter Anmeldung für Schultypen (Info).

Hier können Sie neben der Präsentation der Bewerbungsprozesse auch die zugehörigen Informationsblätter und Notizen einsehen. Darüber hinaus haben Antragsteller die Gelegenheit, von Bewerbern aus anderen Staaten spezifische Auskünfte über die Bewerbungsverfahren und Verantwortlichkeiten im Rekrutierungsprozess im Hinblick auf die aktuelle Arbeitssituation in einem anderen Staat zu erwirken. Zusätzlich wird das Abstimmungsverfahren (Lehreraustauschverfahren) dargestellt und die zugehörigen Beschlüsse der KMK sowie das Anmeldeformular zum Download bereitgestellt.

Die aktuellen Angaben zu den einzelnen Berufsfeldern und den Möglichkeiten eines Neben- oder Direktzugangs zum Berufsfeld sind unter Nebeneinstieg in den Lehrerberuf und Direktzugang zum Berufsfeld zusammengefaßt. Sie erhalten auf diesen Webseiten Angaben zur Aufnahme und den erforderlichen Anforderungen, Bewerbungsanschriften und Zahlungsmöglichkeiten sowie den Abschnitt "Fragen und Antworten".

Ein Informationsblatt über die Rekrutierung von Fachlehrern ist ebenfalls verfügbar. Lehrer, die sich für die Ausschreibung und eine Anstellung oder Freistellung im privaten Schuldienst des Landes Baden-Württemberg interessiert haben, finden Sie unter dem Menupunkt Lehrer an privaten Schulen.

Rekrutierung beim Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (MBJS)

Ständig werden neue Lehrer eingestellt und wir haben die besten Chancen auf eine feste Anstellung im Staatsdienst - auch im öffentlichen Dienst, wenn die Bedingungen dafür ausreichen. Mäßige Unterrichtspflicht: Mit 27 Unterrichtsstunden an der Grundschule und 25 Unterrichtsstunden an weiterführenden und berufsbildenden mittleren und höheren Schulstufen haben unsere Lehrerinnen und Lehrer genügend Zeit für die Vorbereitung und das Nachbereiten von Unterricht, Weiterbildung, Elterngesprächen und Schulkonferenzen.

Vorfreude: auf Lehrerinnen und Lehrer mit einem ersten und zweiten Staatsexamen oder einem Lehramtsstudium und einem Staatsexamen. Wenn sich ungenügend geschulte Lehrerinnen und Lehrer melden, können auch Nebeneinsteigerinnen und Nebeneinsteiger angestellt werden. Engagement der Lehrer vor allem für Grund- (1-6) und Mittelschulen (7-10), aber auch für weitere Klassen an Gesamt- und Mittelschulen. Gefragt sind vor allem Lehrerinnen und Lehrer für die Fachrichtungen Mathe, Physics, Chemie, Bio, Computer Science, English, Art and Music sowie Sonderpädagogen.

In den Oberstufenschulen werden Lehrer mit gewissen fachlich verwandten Themen beschäftigt. Melden Sie sich jetzt an: auf dem Bewerbungsportal Schuldienst - wir sind gespannt auf Sie! Die Schulbehörden nehmen die Arbeit auf: Die vier Landesbehörden sind die Ansprechpartner für Ihre Bewerbungen. Zur Erhöhung Ihrer Chancen, angestellt zu werden, können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an mehrere oder alle staatliche Bildungsbehörden senden.

Falls Sie aus Einzelgründen nicht über gewisse Dokumente verfügten (z.B. Seiteneinsteiger) oder noch nicht über diese verfügten (z.B. Kandidaten für einen Lehrauftrag im Vorbereitungsdienst), sind die Pflichtfelder leer zu halten und am Ende des Formulars im Bemerkungsfeld "Anmerkungen" (Schritt 5 von 7) einzutragen. Ausnahmsweise können auch neue Studierende, die einen Universitätsabschluss (Diplom, Master oder Magister) haben, aber keine Lehrerausbildung absolviert haben, an der Schule angestellt werden.

Bevor man sich für einen Lehrauftrag bewirbt, sollte man sich über die Erfordernisse des Lehrerberufs ausführlich erkundigen und die eigene Begabung in selbstkritischer Weise nachdenken. Bei der Besetzung von Stellen wird immer den ausgebildeten Lehrkräften Priorität eingeräumt. Nur, wenn es keinen qualifizierten Dozenten für eine freie Position gibt, werden in Einzelfällen auch Nebeneinsteiger in den Lehrerberuf aufgenommen.

Die Lehrenden reichen den Gesuch für das Lehreraustauschverfahren bei der für sie relevanten Landesbehörde ein. Begründete Bewerbungen sind bis längstens per Post bis zum Stichtag 30. September bei der verantwortlichen Landesbildungsbehörde einzureichen. Als in Polen ausgebildeter Lehrer sind Sie bei uns willkommen. Besonders gefragt sind Lehrer für die Grundschule (1. bis 6. Klasse ), aber auch für die anderen Klassen in den Bereichen Mathe, Künste, Musik, Naturwissenschaften, Biochemie, Chemie, Anglistik, Computerwissenschaften und Sportwissenschaften sowie Sonderpädagogen.

Die meisten polnischen Lehrer haben nur ein Fach gelernt. Unsere Erwartungen: Lehrer, die gerne mit Schülern und jungen Menschen arbeiten. Dazu benötigen wir sowohl Nachwuchslehrer als auch Lehrer, die mit neuen Konzepten, viel Einsatz und viel Herzblut an der Schule mitarbeiten. Darüber hinaus werden Lehrerinnen und Lehrer in funktionalen Positionen und für fachliche Beratung durch die Zentrale Agentur für das Auslandsschulwesen (ZfA) eingestellt.

Falls Sie zu einem früheren Termin noch Dokumente (z.B. eine Abschrift des zweiten Staatsexamens) einreichen müssen, genügt es, diese per E-Mail an eine der von Ihnen ausgewählten Bildungsbehörden zu schicken. Im Vordergrund stehen jedoch immer Lehrer mit Grundausbildung. Die Landesbildungsbehörden sind für die Sicherstellung des längerfristigen Vertretungsbedarfs mitverantwortlich.

Es besteht jedoch die Option, Zusätze durch die von Ihnen gewählten Landesbehörden durchführen zu lassen. 2. Das Auswahlverfahren für die Neubesetzung von freien Lehraufträgen richtet sich nach dem entsprechenden Bedürfnis, das von den Hochschulen an das verantwortliche Landesbildungsamt berichtet wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema