Kurs über Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Sofortige lebensrettende Maßnahmen Kurs

Sofortmaßnahmen / Erste Hilfe. Sofortige lebensrettende Maßnahmen in Dortmund Erstversorgung auf kleinstem Raum: Seit dem 01.04.2015 können Sie in 9 Lektionen alles Wissenswerte über Erste-Hilfe erfahren - z.B.

an einem Tag. Möglich wird dies durch unser besonderes Trainingskonzept: Erlebe mit uns eine "Lernreise", die mit viel Übung zum Kern der Ersten Hilfe führt. Unsere eigens ausgebildeten Ausbilder werden Sie gekonnt unterstützen, damit Sie sich im Ernstfall mit Ihren neuen oder erneuerten Erkenntnissen und Fähigkeiten der Ersten-Hilfe couragiert und ohne Furcht an den Betreffenden wenden können.

Die Kurse für Erste-Hilfe-Kurse erfüllen die Anforderungen der Führerscheinverordnung (FEV) für alle Fahrerlaubnisklassen und die Unfallversicherungsanstalten für Erste-Hilfe in Firmen (DGUV-Verordnung 1, DGUV-Prinzip 304-001).

Was ist der Unterscheid zwischen den "lebensrettenden Sofortmaßnahmen" und dem Ersthilfekurs?

Die beiden Lehrgänge "Sofortmaßnahmen zur Lebensrettung (am Unfallort)" und der Erste Hilfe Kurs sind inhaltlich, räumlich und inhaltlich unterschiedlich. Zu den Sofortmaßnahmen gehören 6 Stunden Zeit (4 Doppelstunden), die gut an einem Tag erledigt werden können. Im Volksmund wird dieser Kurs auch als "kleiner Erste-Hilfe-Kurs" bezeichne. Fahrauszubildende (Auto-, Motorroller- und Motorradführerschein) oder PPL-Kandidaten brauchen unter anderem den Kurs "Sofort lebensrettende Maßnahmen".

Dieser Kurs ist auch geeignet, um einen früheren Erste Hilfe Kurs aufzufrischen. Alle Fahrerlaubnisklassen, Schüler und für viele andere Anlässe.

Sofort lebensrettende Maßnahmen - Ortverein Halver

Das Erste-Hilfe-Programm " Lebensrettende Sofortmaßnahmen " richtet sich prinzipiell an alle Interessenten, da keine Kenntnisse vonnöten sind. Insbesondere für Bewerber um einen Führerschein ist der Kurs sehr gut geeignet. 2. Die Schulung setzt sich aus Theorie und Praxis zusammen, so dass die Kursteilnehmer die wesentlichen lebenserhaltenden Sofortmaßnahmen bei Unfall und Notfall erlernen und einhalten.

Anmeldungen für Erste-Hilfe-Kurse und LSM-Kurse können unter www.drk-im-mk.de oder telefonisch unter 02351/6732013 bei Sven Wienciers vorgenommen werden.

Sofortige lebensrettende Maßnahmen für den Führerausweis

Neben den in der Fahrausbildung erworbenen Fähigkeiten ist es auch notwendig, eine Erste-Hilfe-Ausbildung zu absolvieren, um einen Führerschein zu erhalten. Ab dem 01.04.2015 ist der Sanitätskurs mit 9 Lehreinheiten für jede Klasse ausreichen. Der Kurs "Sofort lebensrettende Maßnahmen" ist daher nicht mehr verfügbar. Hier werden neben den lebenserhaltenden Sofortmaßnahmen Lateralstellung, Herz-Lungen-Beatmung (mit Defibrillation), Hämostase und Schockkontrolle auch Massnahmen bei akute Krankheiten wie z. B. Asthma, Herzanfall und Hirnschlag unterrichtet.

Es werden auch Vergiftungs- und Verätzungsmaßnahmen vermittelt.

Mehr zum Thema