Koch Ausbildung Gehalt 2015

Kochtrainingslohn 2015

Der monatliche Lohn des Kochs in Deutschland beträgt Ø 2.073 Euro und der des Kochs 1.959 Euro. Hier finden Sie alle Informationen über das Gehalt als Koch, Beruf und Ausbildung. Wie schlecht die Kochausbildung wirklich ist, zeigen wir - Gastro Blog.

24-Stunden-Tage, niedriges Einstiegsgehalt und Schichtarbeit bis spät in die Nacht.

Koch - Gehalt, Einkommen, Anfangsgehalt

Die Gehaltsbänder werden aus dem Inhalt der Stellenanzeige berechnet und stimmen mit der üblichen Marktvergütung auf Basis von 2 Millionen Gehaltssätzen überein. Jetzt Ihr Gehalt abgleichen, kostenfrei und anonymerweise. Chefs: Wie viel verdiene ich als Koch? Es ist bekannt, dass Köchinnen und Köche am Abend, am Wochende und an den Ferien regelmässig kochen müssen, aber wer jetzt glaubt, dass man von den vielen Zuschlägen ein höheres Gehalt erwarte.....

Obwohl Mehrarbeit nicht ungewöhnlich ist, beträgt das Durchschnittsgehalt 2.050 Euro pro Woche. Grundlage dieses Ergebnisses sind 1.751 Lohndaten der Vorjahre. Wer mit Begeisterung kochen kann, wird ein guter Koch sein. Das Gleiche gilt für die Wahl des Berufes - Chefköche wählen ihren Berufsstand nicht hauptsächlich wegen ihres Einkommens.

Der Gehaltsbereich weist darauf hin, dass die meisten Köchinnen und Köche zwischen ? 1.623 und 2.893 einnehmen. Wie viel kostet ein Koch am Anfang? Die Köchinnen und Köche können nach der Ausbildung mit einem durchschnittlichen Startgehalt von 1.839 Euro gerechnet werden. Neben der regionalen Bedeutung ist auch die Grösse des Lokals oder Betriebes ausschlaggebend, um als Koch seinen Lebensunterhalt zu erwirtschaften.

Das Durchschnittseinkommen eines Kochs beträgt in Firmen mit ca. 1500 Mitarbeitern ca. ? 2.002,- pro Monat. Bei einer etwa doppelten Unternehmensgröße (501 - 1000 Mitarbeiter) ist das monatliche Gehalt nur geringfügig erhöht (2.226 ?). Arbeitet der Koch dagegen in einem großen Konzern oder einer Firmenkette mit mehr als 1000 Mitarbeitern, erhöht sich das Durchschnittseinkommen auf 2.292 Euro, das Hoechsteinkommen kann gar 4.288 Euro sein.

Die Vergütung als Koch nach Unternehmensgröße: Der Arbeitsplatz ist ebenfalls entscheidend für das Gehalt. In Süddeutschland sind die Löhne deutlich am höchsten: In Baden-Württemberg beträgt das Durchschnittseinkommen 1.835 Euro und in Bayern 1.816 Euro im Monat. Die neuen Länder mit dem niedrigsten Gehalt von 1.810 Euro in Sachsen stehen am unteren Ende der Rangliste.

Alle Informationen über das Gehalt des Kochs sind ein Durchschnittswert. Sie können einfach und bequem berechnen, wie viel Nettogehalt von Ihrem Bruttolohn in unserem Lohnrechner verbleibt. Ein Koch ist nach dem BBiG ein staatlich geprüfter Lehrberuf. Die Ausbildung ist landesweit für drei Jahre geregelt.

Das Hauptaugenmerk dieser Schulung gilt dem Handling von Speisen und der Speisenzubereitung. Zusätzlich erlernt der Praktikant die grundsätzlichen Prozesse in einer Großküche. Die Auszubildenden lernen, wie man im Unternehmen Lagerbestände kontrolliert, spezielle Nahrungsmittel zubereitet und verarbeitet. Die Lagerung und Kontrolle der bestehenden Nahrungsmittel ist Teil der Ausbildung. Wenn eine neue Anlieferung eintrifft, erhält der Praktikant die Ware.

Die Auszubildenden lernen, die Besucher entsprechend zu begrüßen und über die gebotenen Leistungen und Angebote zu unterrichten. Das Dekorieren und Zubereiten von Muscheln oder Krebstieren oder Fisch sind besondere Aufgaben. Angefangen von ergänzenden Service-Inhalten und Menüführung bis hin zu vegetarischer Küche oder der Reinheit oder Versorgung von Speisen.

Auch bei der Vorbereitung der einzelnen Speisen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Auch nach der Ausbildung ist ein Einstieg zum Meisterkoch möglich. Nähere Angaben zum Gehalt in der Ausbildung zum Koch. Eine Studie für Köchinnen und Köche ist für den Einsatz in der Lebensmitteltechnologie oder Ernährungswissenschaft geeignet. Diese Gebiete umfassen Fragen der Humanernährung oder der Nahrungsmittelproduktion und deren Grundlage und Prozesse.

Mit Ausnahme der physikalischen Fächer hat das Fach Lebensmitteltechnologie die gleiche Fachrichtung wie die Wirtschaftswissenschaften. Die Erforschung der Lebensmitteltechnologie ist ähnlich wie die der Ernährungswissenschaft. Das Berufsbild des Koches ist sehr vielfältig. Im Mittelpunkt steht die Vorbereitung verschiedenster Zubereitungen wie z. B. Vorgerichte, Hauptgerichte oder Nachspeisen. Zusätzlich zur fachgerechten Speisenzubereitung übernehmen die Köchinnen und Köche die tägliche Arbeit in der KÃ?che, bereiten die MenÃ?s vor oder beziehen und speichern die notwendigen Rohwaren fÃ?r die GeschirrspÃ?ler.

Köchinnen und Köche sind in der Küche von Gaststätten, Großküchen oder Hotellerie, in Spitälern oder Altenheimen, in Catering-Unternehmen, auf dem Kreuzfahrtschiff oder in der Lebensmittelindustrie tätig.

Mehr zum Thema