Kindergeld Studium nach Ausbildung

Studie zum Kindergeld nach der Ausbildung

Erziehungsgeld nach der Ausbildung während des Studiums Hallo, ich habe meine Ausbildung im letzten Jahr abgeschlossen und bis Ende des Monats Februar diesen Jahres als Fachkraft begonnen. Jetzt möchte ich wissen, ob ich noch Kindergeld bekomme? Und was hast du seit dem Monatsfebruar gemacht? Das Kindergeld wird nur gewährt, wenn Sie unter 25 Jahre sind und sich in Ausbildung befinden. Ich bin unter 25 Jahre und lerne seit Anfang April in Hamburg.

Ich bin also ein Vollzeit-Student, geh nicht nebenher zur Schule. So lange du nicht mehr arbeitest, kein Thema. Sie dürfen nicht mehr als 20 Stunden an der Seite einer bestehenden Grundausbildung mitarbeiten. Klöppi schrieb: > seit Anfang des Monats in Hamburg.

Kindergeld: Studium ist nicht Teil einer einheitlichen Erstausbildung "

Vertriebspartner von Gehring & Partners GmbH

Beginnt ein Schüler ein Studium nach einer gewerblichen Ausbildung, die eine berufliche Tätigkeit erfordert, ist das Studium nicht integraler Teil einer gleichmäßigen Einarbeitung. Dies hat der Bundesfinanzhof in seinem Beschluss vom 4. Februar 2016 III R 14/15 beschlossen und damit dem klagenden Kindergeld widersprochen. In dem Rechtsstreit hatte die Klägerin nach ihrer Ausbildung zur Krankenschwester im Gesundheitsdienst als Mitarbeiterin in einem Krankenhaus gewirkt und sich dann für ein Berufsbegleitstudium an einer Verwaltungshochschule angemeldet, das eine gewerbliche Ausbildung und eine 1-jährige Erwerbstätigkeit vorausgesetzt hatte.

Weil sie nach Angaben des Familienfonds ihre Ausbildung beendet hatte und 30 Stunden pro Woche weiterarbeitete, wurde das Kindergeld abgeschafft. Kinder zwischen 18 und 25 Jahren, die sich in einer zweiten oder weiteren Ausbildung befinden, werden nach Beendigung einer ersten Ausbildung oder eines ersten Abschlusses nur insoweit erfasst, als sie nicht erwerbstätig sind.

Arbeitsverhältnisse mit bis zu 20 Wochenarbeitsstunden, ein Ausbildungsarbeitsverhältnis oder ein Teilzeitarbeitsverhältnis sind unbedenklich (§ 32 Abs. 4 Satz 2 und 3 EStG). Doch da die Töchter die erlaubte Wochenarbeitszeit überschreiten, war die Entscheidung, ob es sich bei dem Teilzeitstudium um ein Erst- oder Zweitstudium handelt, von entscheidender Wichtigkeit.

Das BFH hat bestätigt, dass es eine zweite Ausbildung gibt, die dem Kindergeld schadet. Eine berufsqualifizierende Berufsausbildung ist nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes nicht als Berufsausbildung anzusehen, wenn sie integraler Teil einer gleichwertigen Ausbildung ist. Dies entschied das BFH beispielsweise für die Fachanwaltsprüfung im Bereich des Steuerrechts im Doppelstudium, für die Fachinformatikerprüfung im Bereich der Wirtschaftinformatik und für den Bachelorabschluss im Master.

Ein derartiges einheitliches Erststudium ist - auch in dem hier vom Bundesfinanzhof beschlossenen Fall - mangels der erforderlichen Nähe jedoch nicht mehr möglich, wenn die zweite Ausbildungsphase eine Erwerbstätigkeit erfordert. Wenn die Voraussetzung für ein Teilzeitstudium an einer Verwaltungshochschule eine praktische Berufserfahrung von einem Jahr ist, dann ist es ein Weiterbildungskurs, der die Berufserfahrung und damit eine zweite Ausbildung berücksichtigt.

Mehr zum Thema