Kindergeld Studium

Studie zum Kindergeld

Auch wenn ein anschließendes Studium fest in die persönliche Karriereplanung integriert ist, besteht kein Anspruch auf Kindergeld mehr. Erziehungsgeld für Studierende und andere Minderjährige Kindergeld ist eine staatlich geförderte Beihilfe zur Sicherung des Lebensunterhalts von Kleinkindern. Diese Leistungen stehen in der Regel dem Elternteil zu. Wenn jedoch die Erziehungsberechtigten wenig oder keine Unterstützung gewähren, kann das Kleinkind die Zahlung des Betrages an sich selbst anstreben. Das Kindergeld ist für die volljährigen nur bis zum vollendeten Vollendungstermin möglich.

Besonders die volljährigen Schüler haben Anrecht auf Kindergeld, wenn sie für einen bestimmten Berufsstand oder eine anerkannte ehrenamtliche Tätigkeit erzogen werden. Kindergeld wird auch für solche Schüler gewährt, die trotz großer Anstrengungen noch keinen Lehrplatz finden und daher ihre Bildung nicht aufnehmen oder weiterführen können. Ungeachtet der Suche nach einem Lehrplatz haben die volljährigen Schülerinnen und Schüler während einer Übergangsfrist von maximal vier Monate zwischen zwei Lehrzeiten oder zwischen einer Lehrzeit und einem anerkanntem freiwilligen Dienst einen Anspruch auf Kindergeld.

Ab 2012 kann der Kindergeldanspruch nicht mehr an einem zu hohen Kindereinkommen gescheitert sein. Berufstätige Nachwuchskinder, die sich in der Ausbildung für einen Ausbildungsberuf befanden, sich in einer Übergangsphase befanden, auf einen Ausbildungsstellenplatz warteten oder einen ehrenamtlichen Dienst leisten und die bereits ihre erste Ausbildung oder ihr erstes Studium absolviert haben, werden jedoch nur in Betracht gezogen, wenn sie maximal 20 Wochenstunden arbeiten, ihr Gehalt in einem Ausbildungsverhältnis verdienten oder in Teilzeit beschäftigt sind.

Das Kindergeld beläuft sich ab sofort auf 194 EUR pro Person und pro Jahr für das erste und zweite Kinde, 200 EUR für das dritte und 225 EUR für das vierte und jedes weitere Kinde (2 EUR weniger im Jahr 2017). Kindergeld ist eine staatlich geförderte Beihilfe zur Sicherung des Lebensunterhalts von Kleinkindern durch Entlastung der Erziehungsberechtigten.

Mit dem Kindergeld bezahlt der Bund den Erziehungsberechtigten einen monatlichen Anteil an ihrem Gehalt (sog. Steuerrückerstattung) oder sie erhalten Steuerfreibeträge für das Kind ("Kindergeld" 2018 pro Kind/Jahr: ? 7.428; 2017: ? 7.356; 2016: ? 7.248). Was für ein günstigeres Angebot für die Erziehungsberechtigten ist, prüft das Steueramt jährlich im Rahmen der Einkommenssteuererklärung.

Wie hoch ist das Kindergeld? Das Kindergeld richtet sich nach der Anzahl der Anspruchsberechtigten. Das Zählen fängt mit dem erstgeborenen an. Für welche Schüler, für die Ihre Erziehungsberechtigten kein Kindergeld erhalten können (weil z.B. seit 2015 und bis 2018 das Kindergeld pro Jahr um zwei Euros angehoben wird. a) Welche Schüler werden "für einen Ausbildungsberuf ausgebildet"?

Wenn Sie über 18 Jahre sind, können Ihre Erziehungsberechtigten für Sie Kindergeld beziehen, wenn und solange Sie "für einen Ausbildungsberuf " sind. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um die erste, zweite oder dritte Aus- oder Fortbildungsmaßnahme handele (diejenigen, die bereits eine berufliche Bildung oder ein Studium absolviert haben, müssen jedoch Ziffer 5 c beachten).

Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie eine Firmenausbildung, eine Schul- oder Universitätsausbildung haben. Es reicht aus, wenn die Schulung Ihnen die notwendigen, nützlichen oder nützlichen Erkenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrung für die Berufsausübung mitbringt. Es ist auch unerlässlich, dass Sie Ihre Schulung seriös und zielgerichtet fortsetzen.

Für Studenten ist es ausreichend, Semesterzeugnisse vorzulegen, die die Universitätssemester angeben: eine allgemeine Hochschule, z.B. um im Rahmen eines Auslandsstudiums (wenn Sie dort als reguläre Studenten eingeschrieben sind und in der selben oder einer gleichwertigen Studienrichtung studieren), ein vollständiges Auslandsstudium (wenn Sie dort als reguläre Studenten eingeschrieben sind und der Lehrgang auf einen beruflich qualifizierten Studienabschluss ausgerichtet ist), ein Praktikum, um eine Staatsbürgerschaft in Ihrem Berufsleben zu erwirken.

Altersbeschränkung Für Jugendliche, die sich in einer Berufsausbildung befanden, gilt dies in der Regel bis zu ihrem vollendeten Volljährigkeitsalter. In diesem Fall wird die Zahlungsfrist für das Kindergeld um die Zahl der Kalendermonate der jeweiligen Leistung erweitert. Ein freiwilliger Militärdienst, der seit dem 01.07.2011 besteht, begründet jedoch keine Ausweitung des Kindergeldes über das Alter von 25% hinaus.

Andernfalls kann das Kindergeld auch über den vollendeten Vollendungszeitraum hinaus für die behinderten Menschen gewährt werden (sofern ihre Invalidität bereits ab dem vollendeten Vollendungszeitraum besteht). c ) Ausbildungsunterbrechung (z.B. Beurlaubung) Wenn Sie die Weiterbildung wegen einer Erkrankung zeitweilig abbrechen müssen, steht Ihnen der Anspruch auf Kindergeld nicht entgegen.

Wenn das Ende nicht vorhersehbar ist, wird überprüft, ob es möglich ist, als behindert anzusehen, s. 3. nachstehend. Im Falle einer länger andauernden Krankheit müssen Sie der Krankenversicherung nach 6 Monate einen offiziellen (!) Arztbericht oder eine Bestätigung des ärztlichen Dienstes vorweisen, damit die Familienversicherung darüber entscheidet, ob Sie weiter in Betracht gezogen werden können.

Wenn Sie krankheitsbedingt beurlaubt sind und vor Ende des Studiums gut auskommen, können Ihre Erziehungsberechtigten bis zum Anfang des darauffolgenden Studiums weiterhin Kindergeld für Sie erhalten. Die schwangeren Studenten im Urlaub können auch als Kinder betrachtet werden. Sie erhalten Kindergeld während des ganzen Halbjahres, in dem die Entbindung stattfindet oder in dem die Mutterschutzfrist abläuft, wenn sie ihr Studium im kommenden Halbjahr wiederaufnehmen.

Diejenigen, die ihr Studium später fortsetzen, werden jedoch nur bis zum Ende der Schutzfrist für die Mutterschaft in Betracht gezogen. Grundsätzlich haben auch diejenigen Familien mitglieder Anspruch auf Kindergeld, deren Kind im Rahmen eines Auslandsstudiums, eines Praktikums oder einer Examensvorbereitung beurlaubt wird. Wenn Sie Ihre Abschlußprüfung nicht bestehen und sich jetzt auf die Nachprüfung vorbereiten, können Ihre Kindergeld für Sie auch während der Vorbereitungszeit für die Untersuchung erhalten.

Eine spätere Prüfung ist für Studierende nur möglich, wenn der Prüfungsausschuss eine längere Vorbereitungsphase empfiehlt. e) Die Promotionsvorbereitung gilt auch dann als Berufsausbildung, wenn sie auf ein abgeschlossenes Studium folgt und seriös und dauerhaft durchgeführt wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob der von Ihnen ausgewählte Berufsstand eine Doktorarbeit erfordert.

Selbst wer nur promovieren will, weil er seine Karrierechancen erhöhen will, wird "für einen Job ausgebildet". Hinweis: Wenn Sie eine Doktorandenstelle an der Universität haben oder sonst zur Finanzierung Ihrer Doktorarbeit tätig sind, werden Sie nur in Betracht gezogen, wenn die reguläre Wochenarbeitszeit 20 Wochenstunden nicht überschreitet oder es sich um einen Mini-Job handelt. 2.

Mehr zum Thema