Kindergeld nach Abgeschlossener Ausbildung

Erziehungsgeld nach Abschluss der Ausbildung

Nur wenn sie einen Leistungsnachweis an die Familienversicherung schicken, haben sie bereits eine Berufsausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen absolviert. Wenn das Kindergeld noch verfügbar ist. Kindergeld-Ende in einer Übergangsphase zwischen zwei Ausbildungszeiten oder einer Ausbildungszeit und einem freiwilligen Dienst (z.B. FSJ, FÖJ, Bundeswehrdienst;

bei Anspruchszeiten ab dem 01.01.2015 auch Freiwilligendienst!) (Altersgrenze: 25 Jahre), auf einen Ausbildungsstellenplatz abwarten (Altersgrenze: 25 Jahre), einen anerkannt ehrenamtlichen Dienst ableisten (Altersgrenze: 25 Jahre), aufgrund einer Invalidität nicht selbst für den Unterhalt aufkommen.

Der Kindergeldanspruch besteht auch für die in der Übergangsphase befindlichen Jugendlichen unter 25 Jahren (Zwangspause) zwischen zwei Ausbildungszeiten oder zwischen einer Ausbildungszeit und einem anerkanntem freiwilligen Dienst (für Wartezeiten ab der Zeit ab der ersten Jahreshälfte 2015 auch für den freiwilligen Militärdienst). Achtung: Die Übergangsfrist darf 4 Monaten nicht überschreiten.

Die Laufzeit wird nicht tagesgenau kalkuliert, sondern vier ganze Kalendermonate nach dem Ende der vorherigen Ausbildungszeit. Der viermonatige Zeitraum startet mit dem Kalendermonat Jun. Während der Übergangsphase können seine Kinder daher Kindergeld für ihn erhalten. Damit Sie innerhalb der 4-monatigen Frist tatsächlich mit der Ausbildung oder dem Volontariat starten können, müssen Sie den Nachweis erbringen, dass Sie sich Ihrer (Ausbildungs-)Stelle bereits jetzt gewiss sind.

Falls Sie dazu noch nicht in der Lage sind, weil Sie sich nur angemeldet haben, können Sie auch mit Kindergeld zählen, wenn Sie nachweisen können, dass Sie sich angemeldet haben und die Ausbildung oder Dienstleistung innerhalb der 4-monatigen Frist anlaufen wird. Nach Ablauf der Übergangsfrist muss er dem Familienfonds den Beweis erbringen, dass der Antrag Erfolg hatte.

Im Falle einer Stornierung wird das Kindergeld für die Übergangsfrist nachträglich gekündigt. Wurde jedoch eine Lehrstelle beantragt, kann man sich als " Kinder ohne Lehrstelle " betrachten (siehe Pkt. 3b). Wenn Sie in der Übergangsphase arbeiten wollen, können Sie dies auch in voller Höhe tun. Noch etwas anderes trifft nur zu, wenn Sie Ihre erste Ausbildung (im weiteren Sinne) oder ein erstes Studium haben.

Ihr Elternteil erhält in diesem Falle nur dann Kindergeld für Sie, wenn Sie nicht mehr als 20 Wochenstunden arbeiten oder in Teilzeit beschäftigt sind (mehr dazu unter 5c). a) Lehrstellenlose Jugendliche unter 25 Jahren werden ebenfalls in Betracht gezogen, wenn sie wegen fehlender Lehrstelle keine Ausbildung aufnehmen oder weiterführen können.

Das Konzept der Ausbildung ist sehr weit gefächert und bezieht sich auf alle erzieherischen Maßnahmen, die das Kind seinem beruflichen Ziel nähern (vgl. Ziffer 2a). Bei Kindern ohne Lehrstelle handelt es sich in den nachfolgenden Beispielen um Sie: Sie haben noch keinen Ausbildungsstellenplatz entdeckt, obwohl Sie sich intensiv darum gekümmert haben - z.B. zum frühestmöglichen Zeitpunkt:

Ihnen wurde ein Praktikumsplatz versprochen, kann aber noch nicht beginnen, weil z.B. das Schul- oder Semesterjahr noch nicht angefangen hat (Beispiel): Sie haben sich auf einen Ausbildungsstellenplatz angemeldet und warten nun auf den Bescheid über die Zulassung oder eine andere Meldung, ob die Anmeldung Erfolg hatte. Sie möchten sich um einen Lehrplatz bemühen, aber die Bewerbungsfrist hat noch nicht angefangen.

In der Serviceanleitung zum Kindergeld finden Sie unter A 16. 1 Abs. 3 zwei Beispiel. Für das Warten auf einen Lehrplatz gelten die gleichen Bedingungen wie für das Arbeiten in einer Übergangsphase (Punkt 3a oben): In der Regel schließt auch eine Vollzeitbeschäftigung des Kindes nicht aus.

Ein anderes Beispiel gibt es nur für solche Schüler, die bereits ihre erste Ausbildung (im eigentlichen Sinne) oder ihr erstes Studium haben. Das Kindergeld wird in diesem Falle nur gewährt, wenn die wöchentliche Arbeitszeit nicht regelmässig 20 Arbeitsstunden übersteigt oder wenn das betroffene Mitglied eine geringfügige Erwerbstätigkeit ausübt (mehr dazu unter Ziffer 5c). c ) Freiwillige im Rahmen eines Freiwilligendienstes Kindergeld wird auch für Jugendliche unter 25 Jahren gewährt, die einen freiwilligen Dienst leisten.

Freiwillige Wehrpflichtige bleiben unberücksichtigt. Unter 21 Jahre alte Menschen bekommen Kindergeld, wenn sie nicht erwerbstätig sind und bei einer arbeitssuchenden (oder arbeitslosen) Stelle eintragen sind.

e) Behinderte werden endgültig in Betracht gezogen, wenn sie aufgrund einer Invalidität nicht in der Lage sind, sich selbst zu versorgen, sofern die Invalidität vor dem vollendeten Alter von fünfundzwanzig Jahren eintrat. Wann ist die Reklamation beendet? Ihr Kindergeldanspruch erlischt mit dem 18.

Gehören Sie zu einer der unter 2. oder 3. erwähnten Gruppen, wird auf Wunsch auch Kindergeld gewährt. Dann erlischt der Leistungsanspruch entweder mit Erreichen der jeweiligen Altershöchstgrenze oder mit Wegfall der übrigen Bedingungen, die den Leistungsanspruch ausmachen. Wenn zum Beispiel Ihre Erziehungsberechtigten für Sie Kindergeld erhalten konnten, weil Sie für einen Ausbildungsberuf qualifiziert wurden, entfällt diese Vorgabe.

Wenn die Altersbeschränkung für das Ende des Anspruches ausschlaggebend ist, wird das Kindergeld zuletzt in dem Kalendermonat gezahlt, in dem der Tag liegt, an dem der Tag, an dem er die Altersbeschränkung übersteigt. In der Regel ist dies der Altersmonat, in dem Sie 25 Jahre werden ( (für Kinder ohne Arbeit ist der 21. Lebensjahrgang entscheidend).

Wenn das Ende der Ausbildung für das Ende des Anspruchs auf Kindergeld entscheidend ist, wird das Kindergeld zum letzten Mal in dem Kalendermonat ausgezahlt, in dem Ihr letzter Schul- oder Semestertag liegt. Das Training wird dann mit dem entsprechenden Kalendermonat abgeschlossen.

Wenn die Vorlesungszeit Ihres vergangenen Semesters länger als drei Monaten zurückliegt (vor der Abmeldung oder Freistellung zum Zweck der Prüfung), erhalten Sie nur dann weiterhin Kindergeld, wenn Sie eine Bestätigung des Prüfungsamts vorlegen, dass Sie sich zusätzlich zum erwarteten Prüfungsdatum für die Untersuchung eingeschrieben haben.

Hinweis: Auch wenn Sie nach dem Studienabschluss weiter immatrikuliert sind, entfällt Ihr Anspruch auf Kindergeld. Der Anspruch auf Kindergeld erlischt in diesem Falle längstens mit Erreichung der Höchstalter. Bei Studienabbruch erhalten Sie zum letzten Mal in dem betreffenden Studienmonat Kindergeld. Wenn er dann aber wieder zu einer der unter den Punkten 2 und 3 genannten Gruppen von Personen zählt, ist es trotzdem möglich, Kindergeld zu erhalten.

Beispielsweise bei fehlenden Ausbildungsplätzen entfällt der Anspruch auf Kindergeld, wenn sie ihre Anstrengungen, einen Lehrplatz zu finden, vorläufig oder letztendlich einstellen und andere Planungen treffen. b) Eheliche und kinderlose Jugendliche Wenn alle Bedingungen für den Anspruch auf Kindergeld erfüllt sind, gibt es für Sie auch Kindergeld, wenn Sie verheiratet sind oder ein eigenes (uneheliches) Kind haben.

Der Beschluss betrifft die Gesetzeslage seit dem ersten Januar 2012, d.h. da die Kindereinkommensgrenze keine Bedeutung mehr hat. Für verheiratete Kinder und Kinder, die eine registrierte Partnerschaft eingegangen sind, entfällt in der Regel der Anspruch auf Kindergeld, da nun in erster Linie der (Ehe-)Partner für den Unterhalt und nicht mehr die Erziehungsberechtigten verantwortlich sind.

Wenn jedoch das gemeinschaftliche Lebenseinkommen des Ehepaares nicht ausreichte und die Erziehungsberechtigten das Ehepaar weiter unterstützen, sah es anders aus. Es gab dann einen sogenannten Knappheitsfall und es könnte Kindergeld sein. Bei einem volljährig vermählten Sohn wurde daher geprüft, ob das Mädchen (trotz Unterhaltungspflicht des Ehegatten) von Unterhaltszahlungen seiner Erziehungsberechtigten im Hinblick auf das Kindereinkommen und den Verdienst abhängig war.

Falls Ihre Familienangehörigen nach dem Stichtag des Jahres 2012 kein Kindergeld für Sie beantragen, nur weil Sie geheiratet haben (oder ein uneheliches Baby hatten), können sie dies jetzt tun. Der Kindergeldanspruch gilt für jeden angefangenen Tag, in dem alle Voraussetzungen erfüllt sind. Aber Achtung: Vier Jahre nach dem Entstehungsjahr verjähren die Ansprüche.

So können Ihre Familienangehörigen das Kindergeld für 2012 bis zum 31. 12. 2016 und das Kindergeld für 2013 bis zum 31. 12. 2017 beanspruchen Falls Ihre Familienangehörigen für Sie das Kindergeld für den Zeitraum ab dem 12. 11. 2012 beanspruchen und der Antragsteller abgewiesen wurde, können sie nur dann mit einer zusätzlichen Zahlung aufgrund der BFH Entscheidung gerechnet werden, wenn sie fristgerecht gegen ihre Entscheidung Beschwerde einlegen.

Wenn Sie es genauer wissen wollen, sollten Sie sich an das für Sie verantwortliche Kindergeldamt, einen steuerlichen Berater oder einen Fachanwalt für Finanzrecht wenden. 2. c ) Berufstätige Kleinkinder mit abgeschlossener Ausbildung oder erstem Abschluss Bis zum Jahr 2011 kann der Anspruch auf Kindergeld - auch nachträglich - für ein ganzes Jahr aufgehoben werden, wenn das Kleinkind eine gewisse Einkommenshöchstgrenze überschreitet.

Dies ist seit 2012 nicht mehr möglich. Die Höhe Ihres Verdienstes ist daher im Hinblick auf das Kindergeld nicht mehr wichtig. Das bedeutet für viele von Ihnen, dass Sie nach der neuen Regelung so viel arbeiten können, wie Sie wollen, natürlich unter der Voraussetzung, dass Sie zu einer der oben genannten Gruppen von Personen gehören, die Kindergeld beanspruchen können. Sie werden weiterhin für einen Ausbildungsberuf qualifiziert (Punkt 2), sind in einer Übergangsphase (Punkt 3a), erwarten eine Ausbildung (Punkt 3b) oder leisten einen ehrenamtlichen Dienst (Punkt 3c). Ihr Gehalt wird weder im Ausbildungsverhältniss noch in geringfügiger Beschäftigung (Mini-Jobber) erlangt.

Wenn eines dieser beiden Auswahlkriterien für Sie nicht zutrifft, gilt das Kindergeld weiterhin für diejenigen Schüler, die ihre Ausbildung trotz Erwerbsarbeit abgeschlossen haben, sofern alle erforderlichen Bedingungen anderweitig gegeben sind. Für eine vorübergehende Verlängerung der Wochenarbeitszeit über 20 Std. hinaus gilt A 19.3. 1 Abs. 2 in der amtlichen Vorschrift zum Kindergeld - DA-KG.

Es stellt sich die Frage: Wann haben Sie Ihre erste Ausbildung oder Ihr erstes Diplom durchlaufen? Generell gilt: Wenn Ihre Ausbildung oder Ihr Studiengang Sie in die Lage versetzt, einen Beruf zu ergreifen. Sie haben zwar einen Bachelor-Abschluss oder eine Ausbildung, haben aber Ihre erste Ausbildung noch nicht absolviert, wenn die folgenden Anforderungen erfüllt sind:

Weiterbildung (z.B. der Masterstudiengang) ist eng mit der absolvierten Ausbildung oder dem (Bachelor-)Abschluss verbunden, d.h. sie bezieht sich auf den gleichen Beruf oder das gleiche Fachgebiet. Das Weiterbildungsangebot (z.B. der Masterstudiengang) steht in enger zeitlicher Beziehung zur absolvierten Ausbildung oder zum Bachelor.

Dies ist entweder der fall, wenn Sie Ihre Weiterbildung oder Ihr Master-Studium zum frühestmöglichen Termin beginnen oder wenn Sie sich so früh wie möglich bewerben. Wichtiger Hinweis: Die neue Regelung sieht vor, dass Sie, auch wenn Sie bereits einen Berufsabschluss in der Hosentasche haben, die 20-stündige Grenze nicht unbedingt einzuhalten brauchen, um Kindergeld zu bekommen.

Nach seiner ersten Rechtsprüfung schließt er seine Vorbereitungszeit am Berliner Oberlandesgericht ab und erhält eine monatlich fällige Unterhaltszulage in Höhe von rund 1.000 EUR. Weil er sich noch in der Ausbildung befindet und noch nicht 25 Jahre alt ist, wollen seine Familien noch immer Kindergeld für ihn bekommen. Nachdem er seine Ausbildung beendet hat und nun mehr als 20 Wochenstunden regelmässig tätig ist, sprechen diese zunächst gegen einen Kindergeldantrag der Familien.

Doch Lars erwirtschaftet sein Honorar im Zuge eines Ausbildungsverhältnisses. Weil der Mini-Job auch harmlos ist, können Lars' Eltern Kindergeld für ihren Jungen bekommen. Beispiel: Jobbing beim Warten auf einen StudienplatzDas Agrarstudium hat sie gerade mit einem BA-Abschluss beendet. Die bisherige Gesetzeslage sah vor, dass sie nicht in das Kindergeld einbezogen werden konnte, da sie ihr erstes Studium absolviert und mehr als 20 Stunden pro Woche gearbeitet hatte.

Damit hat sie ihr erstes Diplom trotz eines Bachelor-Abschlusses noch nicht absolviert. Ist sie noch nicht 25 Jahre alt, können ihre Familienangehörigen während der Wartefrist auf einen Platz an der Universität Kindergeld erhalten. Für ein duales Studienprogramm hat der BFH ein interessantes Ergebnis erzielt (Urteil vom 31. Dezember 2014, Ref. III R 52/13): Sie haben ihre erste Ausbildung noch nicht nach erfolgreichem Abschluss des studienintegrierten Praktikums durchlaufen.

Es musste geklärt werden, ob das Kinde während dieser Zeit während des Erwerbslebens Kindergeld erhalten hat oder nicht. Die Klage wurde vom BFH bestätigt. Dieser Beschluss wurde nun auch in den Anweisungen zum Kindergeld Berücksichtigung gefunden. Die Familienversicherung prüft alljährlich, ob nach Beendigung einer ersten Ausbildung oder eines ersten Abschlusses eine anspruchsschädigende Tätigkeit besteht.

Das Formular "Erklärung zu den Lebensumständen eines Minderjährigen über 18 Jahre" steht Ihnen zu diesem Zweck zur VerfÃ?gung (hier als PDF).

Mehr zum Thema