Kindergeld Master

Erziehungsgeld Master

Steht mir während meines Masterstudiums noch Kindergeld zu? Der Anspruch auf Kindergeld bleibt in vielen Fällen auch nach dem Bachelor-Abschluss bestehen. Möchten Sie nach Ihrem Bachelor-Abschluss einen Master-Abschluss machen? Das Kindergeld endet dann nach dem Bachelor.

Das Kindergeld im Master-Studiengang?

Oftmals wissen die Studierenden nicht, ob sie im Master-Studiengang auch Kindergeld haben. Selbst nach dem Bachelor-Abschluss besteht der Leistungsanspruch auf Kindergeld. Grundsätzlich haben Jugendliche bis zum vollendeten Alter von etwa 25 Jahren Kindergeld. Wenn Sie Wehr- oder Ersatzdienst abgeleistet haben, können Sie Ihren Erziehungsanspruch für einen bestimmten Zeitpunkt ausweiten.

Das erste und zweite wird mit 190 EUR, das dritte mit 196 EUR und ab dem vierten mit 221 EUR bezahlt. Das Kindergeld wird in der Regel auch an die Erziehungsberechtigten übertragen, in Einzelfällen auch an das eigene Kinde. Wird ein konsekutiver Master-Abschluss unmittelbar nach dem Abschluss des Bachelor-Studiums erworben, hat der Studierende Anrecht auf Kindergeld.

Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs vom 11. Oktober 2015 ist ein konsekutiver Masterstudiengang Teil der Grundausbildung und der Masterstudiengang muss auf dem Bachelor-Abschluss aufbaut. Ich habe einen Bachelor-Abschluss in Bauingenieurwissenschaften, einen Master-Abschluss im gleichen Studienfach und bin unter 25 Jahre alt, habe ich Kindergeld.

Wenn ich jedoch in meinem Bachelorstudiengang Bauingenieurwissenschaften studierte und dann meinen Masterstudiengang, zum Beispiel in einem Geisteswissenschaften, abschließe, habe ich meinen Kindergeldanspruch verloren - auch wenn ich nicht über 25 Jahre alt bin. Der Master-Studiengang enthält eine weitere Sonderregelung: Anders als im Bachelor-Studiengang kann ein Studierender mehr als 20 Wochenstunden im Master-Studiengang mitarbeiten.

Das Kindergeld besteht trotz Teilzeitbeschäftigung weiter. Kann ich auch zwischen den beiden Studiengängen Kindergeld bekommen? Ja, auch in der Übergangsphase zwischen dem Studium zum Master haben die Studierenden dieses Recht. Wenn die Unterbrechung zwischen Master und Bachelors mehr als 4 Monaten beträgt, müssen die Studierenden vor der letzen Prüfung Kindergeld beantragen.

Während dieser Übergangsfrist dürfen die Studierenden nicht mehr als 20 Wochenstunden mitarbeiten. Der Familienfonds muss immer darüber aufgeklärt werden, ob der Anspruch auf Kindergeld gerechtfertigt ist oder nicht.

Mehr zum Thema