Kindergeld bis 25 oder 27

Kindgeld bis 25 oder 27 Jahre

Für Kinder mit Behinderungen kann auf die Altersgrenze von 25 Jahren verzichtet werden. 27. 10. Was müssen Sie tun, um Kindergeld zu bekommen? - Kinder bis einschließlich 01.

01.1982, bis einschließlich des Vollendungsalters. vor dem 01.01.2007 und im Zeitraum zwischen 25 und 27 Jahren: Entgegen der Absenkung der Altersgrenze von 27 auf 25 Jahre.

Wie lange dauert es, bis man Kindergeld bekommt, 25 oder 27?

Sie erhalten Kindergeld, wenn Sie die Voraussetzungen bis zum 25. Geburtstag oder die Voraussetzungen der Elternschaft erfüllen, so dass es ab 25 Jahren nichts mehr gibt, auch wenn Sie sich noch in Bildung sind! Da gibt es zwei Ausnahmefälle, die erste wäre, dass Sie Ihren Wehrdienst oder einen gleichwertigen Service vor der Suspendierung des Wehrdienstes (01.07.2011) geleistet hätten, dann würde der Zeitpunkt des Wehrdienstes noch hinzukommen und die zweite wäre, wenn Sie Ihren Unterhalt nicht durch eine Erkrankung vor Ihrem 25-jährigen Alter sichern könnten.

Hallo lieber CeliMaus, mit dem Steuerreformgesetz 2007 wurde die maximale Frist für den Erhalt von Kindergeld von 27 auf 25 Jahre plus Wehr- oder Ersatzdienst reduziert. Das Kindergeld wird bis zum Alter von achtzehn Jahren ohne iwe-Bedingungen ausgezahlt; ab dem Alter von achtzehn Jahren muss eine dieser Bedingungen für einen Kindergeldantrag erfuellt sein: Sie haben bereits viele Fragen erhalten, ich möchte noch hinzufügen, dass das Kindergeld auch über die Grenzen hinaus mit einer körperlichen/seelischen Beeinträchtigung ausgezahlt wird, d.h. dass man sein eigenes Lebensunterhalt nicht allein bestreiten kann.

Ermittlungsrichter bestaetigen Kindergeldanspruch

Im Falle einer Invalidität aufgrund eines genetischen Defekts ist die Altersbeschränkung für das Kindergeld unerheblich. KÖLN: Ist ein volljähriges Kind aufgrund eines genetischen Defekts behindert, können die betroffenen Kinder dauernd Kindergeld erhalten. Dies gelte auch, wenn die Invalidität erst nach dem 25. Lebensjahr des Kindes feststehe, so das Landgericht Köln in einem jüngst veroeffentlichten Urkunde.

Das Kindergeld wird in der Regel bis zum vollendeten achtzehnten Lebensjahr ausgezahlt, bei Kindern, die sich noch in der Schule befinden, bis zum vollendeten 25. Bei behinderten Kindern können die Erziehungsberechtigten danach noch lebenslänglich Kindergeld erhalten, wenn und solange das betroffene Tier aufgrund seiner Invalidität nicht für seine eigenen Bedürfnisse aufkommen kann. Bedingung ist, dass die Invalidität vor Erreichung der aktuellen Altersbeschränkung von 25 Jahren eintritt.

Zuerst hat sie sich als ausgebildete Kauffrau ihren eigenen Unterhalt verdient. Der Familienfonds wies den Antrag des Kindes auf Kindergeld zurück, da die Erkrankung erst nach Erreichung der Altershöchstgrenze (damals 27, heute 25 Jahre) eintrat.

Mehr zum Thema