Kindergeld Auslandsstudium

Erziehungsgeld für ein Studium im Ausland

Das Bundesfinanzhof hat erklärt, unter welchen Voraussetzungen das Kindergeld noch zur Verfügung steht. Entscheiden Sie sich für einen Schüleraustausch im Ausland, wird das Kindergeld einfach für die gesamte Zeit weiter gezahlt. Weitere Informationen zu diesem Themenbereich Bei einem Studienaufenthalt im Ausland können sich daraus Konsequenzen für den Bezug von Kindergeld ergeben. Für die Vergabe des Kindergelds ist der Wohnort des Kindes während der Schulzeit maßgeblich. Hat das Kind seinen Wohnort in Deutschland oder einem EU-Land, wird Kindergeld gezahlt, wenn die anderen Bedingungen eingehalten werden.

Im Falle eines Auslandsaufenthaltes, der von Anfang an auf bis zu einem Jahr zum Zweck der Schul- oder Berufsbildung beschränkt ist, wird davon ausgegangen, dass der Aufenthalt in Deutschland erhalten bleibt.

Die Auszahlung des Kindergeldes erfolgt dann prinzipiell. Im Falle eines Auslandsaufenthaltes von mehreren Jahren zum Zweck der beruflichen Bildung darf ein Kind seinen Wohnort im Elternhaus nur behalten, wenn es dieses mindestens zum überwiegenden Teil während der Zeit ohne Ausbildung nützt. "Um die Erfüllung dieses Kriterien nachzuweisen, sollten die Zeiträume ohne Ausbildung und der Aufenthalt im Elternhaus detailliert dokumentiert werden", empfiehlt Nöll.

Mehr als die Haelfte der Freistellung von der Berufsausbildung wird als ueberwiegend erachtet. Lediglich Kurzaufenthalte genügen nicht, um bei einem Auslandsaufenthalt von mehreren Jahren den häuslichen Aufenthalt bei den Erziehungsberechtigten aufrechtzuerhalten. Es ist auch unerheblich, ob das Kinde die meiste Zeit ohne Ausbildung zu Hause im Haus seiner Familie ist.

Zum Beispiel, weil die Flugkosten zu hoch sind oder die Freizeit für die Ausbildung verwendet werden muss, um Geld zu verdienen.

Das Kindergeld für ein Studium im Ausland

Die interkulturellen Kenntnisse, Sprachzertifikate und die von vielen Unternehmern gewünschte Flexibilität: Wer im Ausland studiert, erhält im eigenen Curriculum VitaePlus-Punkte. Das grösste Hindernis bei der Studienplanung ist oft die finanzielle Unterstützung eines Studiums im Ausland. Die Studierenden sollten sich bei der Studienplanung und Studienvorbereitung im Ausland über alle Möglichkeiten der Förderung und beispielsweise über ein staatliches Kindergeld unterrichten.

Schließlich lassen sich Auslandsaufenthalte am besten mit Geldern aus unterschiedlichen Quellen wie BAföG, Studiengebühren, Studentendarlehen und Kindergeld finanzieren. Die Gewährung von Kindergeld bei einem Auslandsstudium ist abhängig von mehreren Kriterien. Tipp: Studierende sollten ihr Auslandsstudium neun Monate vorher planen.

Zu welchen Konditionen erhält man Kindergeld für ein Auslandsstudium? Wenn Sie sich für Kindergeld als Finanzierung für Ihr Auslandsstudium entscheiden, sollten Sie zunächst die allgemeinen Anforderungen für den Bezug von Kindergeld klären. Studierende, die volljährig sind, haben unter anderem dann Anrecht auf Kindergeld, wenn sie die folgenden Anforderungen erfüllen: Du bist deutscher Staatsbürger und hast deinen Wohnort oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in Deutschland.

Darüber hinaus können auch EU-Bürger mit Anspruch auf Freizügigkeit und EWR-Bürger, die ihren ständigen Aufenthalt in Deutschland haben, Kindergeld beanspruchen. Das Einkommen und die Gehälter, mit denen die Studierenden ihren Lebensunterhalt oder ihre Ausbildung verdienen, dürfen die Beitragsbemessungsgrenze von 8.004 EUR pro Jahr nicht übersteigen. Das Kindergeld beläuft sich derzeit auf monatlich mind. 190 EUR. Im Regelfall haben Ihre Erziehungsberechtigten Anspruch auf Kindergeld.

Falls Sie jedoch bereits Ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen oder subventionieren, ist es ratsam, eine Zusage über die Auszahlung des Kindergeldes zu machen. Verliere ich meinen Kindergeldanspruch, wenn ich ein akademisches Lückenjahr absolviere? Wenn Schulabgänger sich im Akademischen Jahr an einer fremden Universität einschreiben, kann in der Regel das Kindergeld ohne Probleme bezogen werden, da sie sich zu diesem Zeitpunkt in einer Lehre aufhalten.

Wenn zwischen dem Ende des Abiturs und dem Anfang des akademischen Gap Years mehrere Wochen vergehen, können Schulabgänger diese Zeit als Übergangsphase zwischen dem Abschluss und dem Anfang ihres Studiums eintragen. Der Familienfonds erlaubt bis zu vier Monaten als Übergangsphase ohne weiteren Nachweis. Wenn Sie einen Kurzaufenthalt im Ausland in Gestalt eines Semesters im Ausland oder einer Sommersession außerhalb der EU suchen, ist dies in der Regel ohne Probleme möglich.

Das Kindergeld besteht weiterhin, sofern es sich nur um einen zeitlich begrenzten Aufenthalt im Inland und um einen Daueraufenthalt im Inland handelt. in Deutschland. Der Kurzaufenthalt im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes darf 12-monatig sein. Wenn dies der Fall ist, dann ist es ein Teil- oder Komplettstudium im Auslande.

In diesem Fall bestehen besondere Anforderungen für den Erhalt von Kindergeld während des Auslandsstudiums. Wenn Sie ein Auslandsstudium ganz oder teilweise planen, z.B. um einen länderspezifischen Abschluss zu erhalten, müssen Sie den Nachweis erbringen, dass Sie in Deutschland ansässig sind. Ist ein mehrjähriger Aufenthalt in einem Nicht-EU-Land wie Australien oder Kanada erwünscht, überprüft der Familienfonds, ob der Studierende noch in Deutschland wohnt.

Für den Fortbestand des Kindergeldes müssen die Studierenden den Nachweis erbringen, dass sie ihr Haus während der Zeit ohne Ausbildung für eine vorübergehende Unterbringung benutzen. Der Aufenthalt am Wohnort in Deutschland richtet sich nach der gesamten Studiendauer des vorgesehenen Auslandsaufenthaltes. Wichtiger Hinweis: Für die Zeit des Aufenthaltes in Deutschland ist es gleichgültig, ob der Studierende bereits vor Studienbeginn oder nach Studienende im Auslandsaufenthalt war.

Nur während des Studienaufenthaltes zählt der Aufenthalt zu Hause. Es gibt jedoch keine allgemein gültige Bestimmung, wie lange das Kindergeld für ein Studium im Auslande, auch während eines Auslandsaufenthaltes von mehreren Jahren, unter Wahrung des Wohnortes in Deutschland zuerkannt wird. Damit er während seines Auslandsstudiums weiter Kindergeld beziehen kann, verbringt er fünf Monaten im Jahr im Heimatland seiner Mutter.

Der Kindergeldanspruch ist in diesem Falle - und andere Bedingungen müssen immer gegeben sein - hinreichend. Bei Überschreitung der regulären wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Std. gilt das Kindergeld als anspruchslos. Über ein ganzes Geschäftsjahr berechnet, ist es möglich, die wöchentliche Arbeitszeit von 20 Std. für maximal 2 Monaten zu übersteigen.

Das Einkommen aus Erwerbsarbeit ist unbedeutend. Kleinbeschäftigung oder die Bewirtschaftung des eigenen Vermögens gilt dagegen nicht als anspruchslose Beschäftigung.

Auch interessant

Mehr zum Thema