Kindergeld Ausbildung Antrag

Antrag auf Erziehung zum Kindergeld

Beantragen Sie Kindergeld bei Ihrer Familienkasse. Das Kind befindet sich in Ausbildung (Schule/Job/Studium). Damit Sie sich auf das monatliche Kindergeld verlassen können, müssen Sie neben der Ausbildung ggf. auch einen Erwerbstätigen einstellen. Das Kindergeld wird nur auf schriftlichen Antrag gewährt.

Kindesunterhalt

bis zum vollendeten achtzehnten Geburtstag, für Schulkinder bis zum vollendeten zwanzigsten Geburtstag, für erwerbslose Jugendliche bis zum vollendeten ein Jahr. Die gleichen Regeln gilt für Jugendliche, die aufgrund fehlender Ausbildungsplätze nicht in der Lage sind, eine Ausbildung zu starten oder fortzusetzen, wie für sie. Die Kinderzulage wird an die Betreuungsperson gezahlt.

Wohnt das Kinde bei beiden Elternteilen, kann es entscheiden, wer von ihnen Kindergeld erhält. Das Kindergeld wird in der Regel von den Familienfonds der Arbeitsagenturen gezahlt. Falls es wirtschaftlich sinnvoll ist, wird das Kindergeld anstelle des Kindergelds angerechnet.

Kindesunterhalt

Das Kindergeld wird von Anfang an ausgezahlt, bis Ihr Baby (mindestens) volljährig ist. Das Kindergeld wird ab dem 01.01.2017 jeden Monat in folgendem Betrag gezahlt: für die ersten beiden Kinder: 192,00 EUR, für das dritte Kind: 198,00 EUR, für das vierte Kind: 223,00 EUR, für die ersten beiden Kinder: 194,00 EUR, für das dritte Kind: 200,00 EUR, für das vierte Kind: 225,00 EUR.

Das Kindergeld für Jugendliche ab dem vollendeten Alter von achtzehn Jahren: Die Einkommensprüfung für Minderjährige unter 20 Jahren gilt seit 2012 nicht mehr für das Kindergeld. Kindergeld wird unabhängig vom Einkommen gezahlt. Das Kindergeld für ein über achtzehnjähriges Mitglied kann ab Jänner 2007 bis spätestens zum vollendeten Alter von fünfundzwanzig Jahren weiter gezahlt werden. Zum ersten Mal gilt dies für nach dem 01.01.1983 gebürtige Nachkommen.

In der Regel bekommen die in Ausbildung befindlichen Schüler (Schule, Ausbildung oder Studium) Kindergeld bis zum Alter von maximal fünfundzwanzig Jahren. Das Kindergeld wird weiterhin für ein invalides und älteres Alter von über fünfundzwanzig Jahren ohne Altersbegrenzung gewährt, sofern die Invalidität bereits vor dem vollendeten Alter von fünfundzwanzig Jahren bestand. Ehegatten haben nur dann Anrecht auf Kindergeld, wenn ihr Ehegatte nicht in der Lage ist, sie zu versorgen.

In Nienburg ist die Kinderhilfskasse der für den Kreis Verden verantwortlichen Arbeitsagentur angesiedelt. Die dem Kindergeldantrag beizufügenden Dokumente (z.B. Geburtsschein, Schul-/Berufsausbildungsnachweis, Schwerbehindertenausweis) hängen vom jeweiligen Fall ab. Kontaktieren Sie dazu die entsprechende Behörde. Der Kindergeldanspruch setzt ab dem 01.01.2016 voraus, dass der Behörde die Kennnummer des Begünstigten und des Minderjährigen bekannt gegeben wird.

Kontaktieren Sie dazu die entsprechende Behörde. Das Kindergeld wird nur auf schriftliche Anfrage bewilligt. Kindergeld wird an die Personen ausbezahlt, in deren Haus das betreffende Mitglied wohnt. Wohnt das Kinde bei beiden Elternteilen, kann es entscheiden, wer von ihnen Kindergeld erhält. In regelmäßigen Zeitabständen überprüft die Behörde, ob die Bedingungen für den Anspruch auf Kindergeld noch erfüllt sind und ob das Kindergeld in der korrekten Menge ausbezahlt wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema