Kilometerpauschale Einkommensteuer

km Pauschalsteuer

Für Selbständige und Freiberufler wird die persönliche Steuerbelastung nur durch die Einkommensteuererklärung bestimmt. zwischen Wohnung und Arbeitsstätte unter Verwendung des sogenannten Entfernungszuschusses als Werbungskosten in Ihrer Einkommensteuererklärung. Seit dem neuen Urteil des Bundesverfassungsgerichts kann das "Kilometergeld" aber wie gewohnt von der Einkommensteuer abgezogen werden! Was sind die Unterschiede bei der Anwendung des Kilometergeldes für Arbeitnehmer und Selbständige? Wieviel Einkommenssteuer muss ich zahlen?

distance allowance ("Pendlerpauschale"): Alle km sind wieder abzugsfähig

Seit dem neuen Bundesverfassungsgericht kann das "Kilometergeld" aber wie gewohnt von der Einkommensteuer abgezogen werden! Allerdings gibt es einige Dinge zu berücksichtigen, wenn der Abzug der Entfernungszulage als Teil der Einkommensteuererklärung: Der Selbstbehalt ist ungeachtet des Verkehrsmittels und der Reisekosten gültig - auch Fussgänger können die Kilometerpauschale in ihrer Steuerklärung ausweisen.

Der Entfernungszuschlag errechnet sich aus den gesamten Entfernungskilometern der kleinsten, geringsten Entfernung zwischen dem Lebenszentrum und dem ständigen Arbeitsplatz. Achtung bei der Anzeige der aktuellen Arbeitstage: Wenn Sie zu grosszügig sind, kann das Steueramt Sie bitten, eine Bestätigung Ihres Arbeitsgebers einzureichen! Es gibt, wie im Finanzrecht gebräuchlich, auch verschiedene Sonder- und Zusatzbestimmungen, aber nur wenige Stichworte: So können in gerechtfertigten Ausnahmefällen auch größere Fahrten über die Entfernungszulage abgezogen werden.

Ausflüge zu den Trainingsorten können auch unter die "Kilometerpauschale" fallen aber nur unter beengten Verhältnissen. Sind mehrere Wohneinheiten vorhanden, richtet sich das Steueramt auf das "Zentrum des Lebens" aus. Hinweis: Wenn Sie erwarten, dass höhere Ausgaben im Bereich der Werbekosten abzugsfähig sind, können Sie auf der Lohnsteuerkarte einen Zuschuss für Dienstreisen ausweisen.

Berechnung des Kilometergeldes für 2017 und 2018

Sie finden hier Informationen zum Kilometergeld und einen kostenfreien Kilometergeldrechner für Reisen zwischen Wohnort und Arbeitsplatz oder für Geschäftsreisen. Das erste Kilometergeld, auch Pendlergeld oder Pendlergeld genannt, beträgt 30 Cent pro Kilometer und bezieht sich auf Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsplatz. Daher ist nur die einzelne Strecke ohne Rückreise gültig. Der zweite Kilometerzuschlag bezieht sich auf Geschäftsreisen und liegt bei 20 oder 30 Cents pro gefahrenem km.

Wahlweise kann ein einzelner Kilometerstand mit entsprechendem Nachweis errechnet werden. Die beiden Pakete sowie der einzelne Kilometerpreis können auf dieser Website direkt im Internet errechnet werden. Wenn Sie einen Reisekostenrechner für die Erstattung der Reisekosten durch Ihren Auftraggeber benötigen, werfen Sie einen Blick auf die Kilometerpauschale. Die Kilometerpauschale - kurz km-Flatrate - wird hier einerseits als Distanzpauschale bezeichnet, die als steuermindernde einkommensabhängige Kosten für Reisen zwischen Wohnort und Arbeitsort angewendet werden kann.

Die Kilometerpauschale beträgt in der Regel 30 Cents pro Kilometer, egal mit welchem Transportmittel, und ist auf maximal 4.500 EUR pro Jahr beschränkt. Bei der Benutzung des öffentlichen Verkehrs können auch die tatsächlichen anfallenden Gebühren berücksichtigt werden, wenn diese über dem Kilometergeld liegen. Für Geschäftsreisen gibt es eine Kilometerpauschale.

Das sind 0,30 EUR pro gefahrenem km für Autos und 0,20 EUR pro km für Krafträder, Roller, Kleinkrafträder oder Kleinkrafträder. Der folgende Reisekostenrechner ermöglicht Ihnen die Berechnung der Kilometerpauschale (Entfernungspauschale oder Pendlerpauschale) für die Reisen zwischen Wohnort und Arbeitsort 2018 und 2017-online. Auch die Kilometerpauschale kann bei der Dienstwagennutzung steuerlich berücksichtigt werden.

Häufig wird neben dem Auto auch der Öffentliche Verkehr für einen weiteren Teil der Reise benutzt (Park & Ride). Mit der Kilometerpauschale kann diese Option ebenfalls berücksichtigt werden. Die Kilometerpauschale errechnet auf dieser Basis den Steuerminderungsbetrag. Es ist zu bemerken, dass die errechnete Kilometerpauschale als Werbungsaufwand in der Steuermeldung nur dann einen Steuereffekt hat, wenn die Werbungsaufwendungen auch die Werbungskostenpauschale (1.000 Euro) übersteigen.

Das Rechenwerk soll nur einen ungefähren Eindruck von der Kilometerleistung vermitteln. Es wird keine Garantie für die Korrektheit der Kilometergeldberechnung gegeben. Die Reisekosten, die auf einer Geschäftsreise anfallen, können aus steuerlichen Gründen nach den dargestellten Kilometergeldern ermittelt und verrechnet werden.

Wahlweise können die mit dem Fahrzeug angefallenen Ausgaben durch ein entsprechendes Fahrerlogbuch und entsprechende Belege verifiziert werden. Wird auf einer Geschäftsreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren, entfällt die Kilometerpauschale. Um in diesem Falle berücksichtigt zu werden, müssen die effektiven Ausgaben ausgewiesen und anerkannt werden. Reisekosten für das Fahrzeug können vom Auftraggeber erstattet werden.

Die nicht erstatteten Aufwendungen können in der Einkommenssteuererklärung als einkommensbezogene Aufwendungen oder als Reisespesen zur Steuerminderung von der Umsatzsteuer abgezogen werden. Das Kilometergeld für Geschäftsreisen kann auch von Freiberuflern in Anspruch genommen werden. Das Erkennen der gestiegenen realen Transportkosten lässt Spielraum. Der so entstandene (doppelte) Aufwand kann dann ggf. im laufenden Jahr und die Kilometerpauschale im folgenden Jahr angewendet werden.

Statt der Kilometerpauschale kann für Geschäftsreisen auch ein eigener Kilometerstand herangezogen werden. Die einzelnen Meilen müssen anhand eines ordnungsgemäßen Fahrtenbuchs und der dazugehörigen Quittungen überprüft werden. Die Kraftfahrzeugkosten können Kfz-Steuer, Kfz-Haftpflicht und Vollkaskoversicherung, Kfz-Abschreibung, Kraftstoffkosten, Reparatur- oder Pflegekosten usw. umfassen. Im Verhältnis der Kraftfahrzeugkosten zu den zurückgelegten Kilometer kann dann der einzelne Kilometerpreis ermittelt und mit der Kilometerpauschale verglichen werden.

Sie können den Kilometerpreisrechner auf dieser Webseite zur Kalkulation nutzen.

Mehr zum Thema