Kaufmann Ausbildung Gehalt

Businesstraining Gehalt

Gehälter als Geschäftsfrau oder Geschäftsmann im E-Commerce Die Ausbildungsinhalte des E-Commerce-Händlers orientieren sich an denen der anderen gewerblichen Berufsgruppen. Was, wenn mein Unternehmen keinen Kollektivvertrag hat? Hat Ihr Unternehmen keinen Kollektivvertrag, kann es selbst bestimmen, wie viel es Ihnen auszahlen wird. Es ist daher am besten, selbst herauszufinden, in welchem Gebiet das Ausbildungsentgelt nach den Tarifbestimmungen in der Regel anfällt, damit Sie sich nicht unterbewerten.

Wieviel kann ich später als E-Commerce-Händler einnehmen? Im E-Commerce ist auch das Gehalt des Händlers mit dem der anderen gewerblichen Berufsgruppen zu vergleichen.

Speditionskauffrau - Gehalt und Ertrag

Die Ausbildungsvergütungen können von Betrieb zu Betrieb variieren. Das ist vor allem davon abhängig, ob Ihr Lehrer Sie tariflich entlohnt oder die Vergütung selbst vorgibt. Durchschnittlich können die angehenden Speditions- und Logistikkaufleute im ersten Lehrjahr mit rund 700 EUR pro Monat kalkulieren - das Gehalt erhöht sich dann in den Folgejahren um rund 100 EUR.

Wieviel kann ich später als Speditions- und Logistikdienstleister einnehmen? Nach Abschluss der Ausbildung beträgt die Brutto-Tarifvergütung für den Berufsstart rund 2100 EUR. Während einer Laufbahn können die Löhne bis zu 2800 EUR ansteigen, wenn Sie in Ihrer Lohngruppe bleiben. Wenn man in höheren Gehaltsgruppen aufsteigt - was je nach Weiterbildungsmaßnahme oder zunehmender Eigenverantwortung geschieht - kann man bis zu 3.500 EUR netto erwirtschaften.

Durch die Zunahme der Arbeitserfahrung wird Ihr Gehalt weiter anwachsen. Die Spediteure haben ein durchschnittliches Bruttogehalt von rund 2.300 EUR, die Einkäufer und Logistikspezialisten ein durchschnittliches Gehalt von 2.900 EUR. Logistikunternehmen mit Universitätsabschluss können mit einem Einstiegsgehalt von 4200 EUR netto rechen.

Kaufmann/-frau im Groß- und Aussenhandel - Gehalt & Ertrag

Das Gehalt ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer beruflichen Entscheidung. In der Gehaltsabrechnung erfahren Sie, wie viel ein Kaufmann im Groß- und Aussenhandel in der Ausbildung verdient und welche Startgehälter in der weiteren Karriere möglich sind. Abhängig davon, ob Ihr Unternehmen an Tarifverträge geknüpft ist, in welcher Gegend Deutschlands Sie arbeiten und in welcher Industrie Sie tätig sind, variiert Ihr Ausbildungslohn.

Bei einem tarifvertraglichen Unternehmen ist Ihr Gehalt als Kaufmann im Groß- und Aussenhandel im Tarifvertrag festgeschrieben. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung erhalten Auszubildende in ihrer Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann im Jahr 2017 im Durchschnitt die nachfolgend aufgeführten tarifvertraglichen Ausbildungsbeihilfen. Wählen Sie bis zu 3 vergleichende Berufe aus und erfahren Sie, wie sich die Ausbildungsvergütung unterscheidet.

Jahr der Ausbildung: Zweites Ausbildungsjahr: Drittes Ausbildungsjahr: Achtung: Ihr eigentliches Praktikantengehalt als Groß- und Außenhandelskaufmann kann daher auch niedriger sein! Sie können sich auch auf dem Arbeitsmarkt über Ihre Ausbildung informieren. Manche Betriebe weisen in ihren Stellenausschreibungen auf die genaue Höhe der Ausbildungsbeihilfe hin. Ausgebildet zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei einem Baustoffgroßhändler, der seine Angestellten für den Groß- und Aussenhandel in Niedersachsen tarifvertraglich abrechnet.

Im ersten Ausbildungsjahr bekommt Leon 816 EUR, im zweiten Ausbildungsjahr 892 EUR und im dritten Ausbildungsjahr 946 EUR. Gehalt: Was verdiene ein Händler im Groß- und Aussenhandel? Ein Kaufmann im Groß- und Aussenhandel erzielt nach der Ausbildung 1.600 bis 3000 EUR, wenn der Kollektivvertrag für den Detailhandel oder den Gross- und Aussenhandel gültig ist.

Das sind beispielhafte Dienstleistungen für Händler im Groß- und Aussenhandel in einigen Teilbereichen. Je nach Industrie, Land und Kollektivvertrag ist daher auch ein niedrigerer oder höherer Lohn möglich.

Mehr zum Thema