Kaufmännische Ausbildung

Gewerbliche Ausbildung

Die kaufmännischen Ausbildungsberufe auf einen Blick: Unternehmer ist eine natürliche Person, die gewerblich handelt (Unternehmer). Wenn Sie eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen haben, werden Sie als kaufmännischer Angestellter bezeichnet. Viele Beispielsätze mit "kaufmännische Ausbildung" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Sie suchen eine exzellente Ausbildung im kaufmännischen Bereich?

Gewerbliche Berufe: Ausbildung und Information

Kurzum: Ohne Sie ist das Geschäft im Eimer. Gewerbliche Berufsgruppen sind in der gesamten Volkswirtschaft begehrt, extrem vielfältig, gut bezahlt und in den verschiedensten Industriezweigen zu finden. Deshalb ist es schwierig, sie alle in einen Topf zu werfen, da die Aufgabenstellung je nach Lehrberuf sehr unterschiedlich sein kann.

Aber auch kaufmännische Berufsgruppen haben etwas gemeinsam: Zudem sollten Sie nicht allergisch auf Menschen reagieren, da Sie als Geschäftsfrau täglich mit anderen Menschen zu tun haben. Auch kaufmännische Tätigkeiten erfordern ein gewisses Maß an Initiative, denn Sie sind derjenige, der die Planung und Organisation übernimmt. Bürokaufleute, viele kombinieren diese klassische Ausbildung mit Kaufmannsberufen, aber es gibt auch viele andere Einstiegsmöglichkeiten.

Anzüge oder Blusen sind für kaufmännische Berufsgruppen in jeder Industrie oder Firma nicht obligatorisch, aber in gewissen Gebieten - wie z.B. im Bankenbereich - sollten Sie sich auf eine feste Kleiderordnung einrichten. In der kaufmännischen Ausbildung erhalten Sie im Gegensatz zu anderen Berufen ein sehr gutes Einkommen und können danach von Ihrem Einkommen profitieren.

Bei den meisten gewerblichen Ausbildungsberufen ist ein guter Hauptschulabschluss erforderlich; einige Betriebe bevorzugen das Abitur. Stöbern Sie hier in den Berufsbildern zur Ausbildung. de und entdecken Sie kaufmännische Berufsbilder, die zu Ihnen paßt!

Gewerbliche Berufe l Gewerbliche Berufe

Geschäftsleute sind sehr beliebt - etwa jeder dritte Auszubildende lernt einen der vielen Kaufmannsberufe. Aktuell führt die Arbeitsagentur mehr als 50 unterschiedliche Lehrberufe im gewerblichen Sektor auf. Sie finden mit Sicherheit den richtigen Beruf für Sie! Die meisten Lehrberufe, in denen die meisten Verträge geschlossen werden, sind Einzelhandelskaufleute, Bürokaufleute, Industriekaufleute, Groß- und Außenhandelskaufleute und Bankkaufleute.

Für alle diese Berufe benötigen Sie eine andere Kompetenz, die Sie während Ihrer Ausbildung erhalten. Sie als Speditions- und Logistikdienstleister sind der Spezialist, wenn es um die Lagerung oder den Transport von A nach B geht. Als Versicherungs- und Finanzkaufmann beraten Sie Ihre Mandanten bei Versicherungsangelegenheiten und Investitionen.

Sie arbeiten als Unternehmer in den verschiedensten Industriezweigen. Sie verbringen im Sekretariat viel Zeit am Arbeitsplatz, arbeiten mit dem PC und telefonieren. In der Branche stehen Sie im direkten Kontakt mit dem Kunden, beraten bei Rückfragen und verkaufen die Waren. Im Freizeit- und Tourismusbereich braucht man gute Sprachkenntnisse und im Sportbereich muss man physisch leistungsfähig und in der Lage sein, die Beteiligten zu begeistern.

Mehr zum Thema