Jobcenter Oschatz

Arbeitsamt Oschatz

Sitz des Jobcenters Nordsachsen ist Oschatz. Die Türen in Oschatz, Torgau, Eilenburg und Delitzsch bleiben geschlossen. Aufbau des Jobcenters Nord-Sachsen - Landratsamt Nord-Sachsen Die Jobcenter Nord-Sachsen ist eine Gemeinschaftseinrichtung der Arbeitsagentur Oschatz und des Kreises Nord-Sachsen und ist wie im folgenden Text strukturiert: Geschäftsführer des Jobcenters Nord-Sachsen ist Christine Westphal. Dabei ist die Bundesagentur für Arbeit und die Kommune zur Haelfte in der Eigentümerversammlung mit dabei.

Sie beschließt über Organisation, Personalführung, Personalrecht und Personalvertretung der Gemeinschaftseinrichtung. Der Beirat wird von der Trägerversammlung auf Antrag der am lokalen Arbeitsmarkt Tätigen bestellt.

Arbeitsvermittlungsstelle Oschatz (Oststr. 3) - Arbeitsagentur

Das Bundesarbeitsamt (umgangssprachlich: Arbeitsamt) bietet soziale Leistungen auf dem Arbeitmarkt. Beschäftigungsförderung und -vermittlung sowie Finanzausgleich sind Kernaufgaben der BAV. Im Jahr 1952 wurde die Agentur für Beschäftigung und Arbeitslosigkeit gegründet, die 1969 in die Agentur für Beschäftigung umgewandelt wurde. Im Jahr 2004 wurde die Agentur für Arbeit in Agentur für Arbeit umfirmiert.

Die Arbeitsvermittlung wurde ebenfalls in Arbeitsvermittlung umfirmiert (auch: Arbeitsagentur). Zusätzlich zur Hauptverwaltung in Nürnberg verfügt die BA über zehn Regionalbüros. Diese sind den Arbeitsagenturen und Arbeitsämtern unterstellt. Die Berufsberatungsstellen (BIZ) sind in die Arbeitsagenturen miteinbezogen. Hinzu kommen Sonderämter der BA, wie die Verwaltungsakademie der BA, die Zentralstelle für Ausland- und Spezialvermittlung (ZAV) und Familienfonds.

Zu den Hauptaufgaben der Arbeitsagentur gehören die Auszahlung von Ausgleichsleistungen (z.B. Arbeitslosengeld) und beschäftigungsfördernde Massnahmen. Sie ist eine vom Bundesarbeitsministerium beaufsichtigte, autonome Oberbehörde des Landes. Die BA ist als einer der großen Arbeitsgeber in Deutschland auch die grösste Instanz in Deutschland.

Evaluierung von ARGE, Jobcenter, Arbeitagentur, Soziales Amt Oschatz

In Oschatz gab es 44 Rezensionen. Im Oschatz werden Sie wie der Henker gehandelt. Der Angestellte ist unangenehm, man wird immer wieder als blöd beschrieben, die Verarbeitungszeit ist Utopie, es gibt auch keine Überlegung, ob man mit seinen Kindern allein ist, sie haben ja ihr eigenes Bargeld.

Häufig sind die Angestellten in ihren Äußerungen sehr verunsichert oder machen Falschaussagen. Da bin ich nur deshalb nicht zufrieden, weil ich viel z. B. von der ARGE Meißen höre, dort verläuft alles anders, dort werden wir Menschen anders und nicht wie ASSIS gehandhabt. die Kinder werden schlicht weg für 16 Monate krankenversichert. Das schöne deutsche Bundesland, das sich selbst als Verfassungsstaat bezeichnet, ist nur für die politische Seite.

Wie die MA´s des Jobcenters des Oschatzers mit den Erwerbslosen umgeht, ist nicht möglich und verantwortungslos! Verarbeitungszeit mehr als 3 Monaten. Wieso ist Oschatz so schlecht. Zum Teil pure Beliebigkeit. Die Arbeitsvermittlung in Oschatz ist in Ordnung. Bisher hatte ich das große Vergnügen, insgesamt fair und fair zu sein.

Nur einmal musste ich 4 1/2 Monaten auf die Genehmigung für einen Antrag auf Kostenübernahme warte! Mit uns in Oschatz existiert selbst das Bankkundengeheimnis nicht, bei einem Bekannten von mir wußte das Arbeitsvermittlungsamt gar, daß es sein Sparbuch beendet hat, da fühlt man sich doch wie in früheren Zeiten bei der Stasi. Die behandeln dich hier wirklich wie Dreck.

Die Unverfrorenheit, mehr als ein halbes Jahr mit Widersprüchen umgehen zu müssen und die Behauptung zu erhalten, dass wir sie hineinschieben, geht rascher als bei anderen. Nach Erledigung des Einspruchs (inzwischen musste ich bereits einen neuen Antrag auf weitere Genehmigung stellen) wurde mir bekannt gegeben, dass ich einen Wohngeldanspruch habe.

Aber sie schrieben nicht in einem Stichtag und da ich die ganze Zeit von 6. oo bis einschließlich 3o in der Schule war, konnte ich nicht so rasch zum Wohngeldbüro kommen, also war ich einen Tag zu früh und bekam nur 3 Monaten Wohnung.

Summensumme 9x333,-euro für jeden Tag. wir hatten beide fast einen Euro pro Woche und mussten alle normalen Ausgaben plus Treibstoff für die 100 Kilometer Fahrt zur Schule bezahlen. Ich nahm nur eine Essen pro Tag für die ganzen 12 Jahre. erspart. i?

nicht in meinem Wunschtraum! dieses Jahr wurde ich mit der Entscheidung gefragt, meiner Tocher Geld zur Verfügung zu stellen, weil sie zu viel Geld hat (was für ein Wahnsinn!!!!) diesmal war die Abgabefrist drin und das war auch nicht genug. Nein, sie hatten gleichzeitig auch das Wohngeldbüro informiert, dass ich eine Anfrage erhalten habe.

in der Zwischenzeit habe ich das folgende Problem: die Übernachtungs- und Heizungskosten liegen über der oberen Grenze. Ich hatte dieses Gewicht vor fast 2 Jahren erhalten und vom Konsortium problemlos genehmigen lassen. In der Zwischenzeit ist das maximale Interesse jedoch beim Konsortium Oschatz-Torgau, dass man in sechs wochen eine Einreichung der Dokumente erhält, aber dann werden die Dienstleistungen abgesagt, weil die angeforderten Dokumente nicht rechtzeitig eingereicht worden sind, obwohl die Frist noch fünf weitere Wochen beträgt.

Irrtümer der ARGE? Sie müssen eine Telefonnummer anrufen, die Sie jedes Mal etwas kosten wird, obwohl Sie keine Kosten mit einer gewöhnlichen Telefonnummer bezahlen müssen und dann sagen sie Ihnen, dass Sie bares Geld einsparen müssen. Man wird als Neukunde durch das ganze Haus verfolgt, obwohl man behindert ist, nur um herauszufinden, dass man auch direkt vor dem Beraterfenster einparken kann.

Das Personal muss vor allem in der Performance-Abteilung ausgebildet werden. Schrieb drei E-Mails an das Kunstamt und die Stadt. In der Performance-Abteilung der Arbeitsgemeinschaft sind die E-Mails angekommen. Zwei E-Mails verschwanden auf einmal. Ich wurde in diesem GesprÃ?ch mit meinem Sachbearbeiter damals informiert, dass keine E-Mails an das Konsortium geschickt wurden.

Aufgrund meiner Arbeitslosenquote habe ich nur negative Erfahrung mit dem Oschatzer Arbeitsämter gemacht. Sie haben wirklich viel Freude daran, einen fachlich versierten Ansprechpartner zu bekommen (z.B. in Sachen Leistung). Wer weniger weiss als die Mitarbeitenden des Joint Ventures, hat Verluste erlitten. Doch was im Arbeitslosenamt los ist, ist ein Mord.

Das Personal von Oschatz ist nie erreichbar. Sie sind zähflüssig, nicht freundlich und nicht hilfreich. Ich habe eine so schlimme und uneingeschränkte Konsultation schon lange nicht mehr miterlebt, ganz zu Schweigen von der endlosen Bearbeitungszeit (durchschnittlich 5 Monate). Insgesamt kann man die bösen Jungs in Oschatz völlig außer Acht lassen.

Der überwiegende Teil der ARGE Oschatz-Mitarbeiter ist selbstständig. Die wenigsten dieser Angestellten sind vertrauensvoll und ehrlich. Es gibt keine Kooperation zwischen den Intermediären und der Vorsorgeabteilung. Meine Entscheidung hat mehr als vier Monaten gedauert, obwohl es keinen problematischen Vorfall gibt. Die war so gemein und stinkend und sagte mir, ich soll jede Information ablehnen, dass ich ins Büro kommen sollte.

Weiterbildungsmöglichkeiten werden in Oschatz in Kleinbuchstaben beschrieben! Die Bearbeitungszeit einer BAB-Wiederbewerbung beträgt 6 Monaten! Ich höre immer wieder am Handy, wir arbeiten gerade daran, es geht nur 1-2 wochenlang. 60% der Mitarbeiter sind in rechtlichen Angelegenheiten nicht freundlich, starr und steuerlich belastet. Beratungstermine sind erst nach einer ewigen Wartezeit (9 Monate) möglich.

Mehr zum Thema