Ihk Ausbildung Gehalt

lhk Training Gehalt

Das Berufsbildungsgesetz sieht eine angemessene Vergütung für Jugendliche und Auszubildende vor. Die Vergütung der Branche, in der die Ausbildung stattfindet, wird immer angewendet. Alle Inhalte zum Ernährungsberater in der Ausbildung aber auch nach der Ausbildung zum selbständigen Ernährungsberater oder als angestellter Berater.

Vergütungen und andere Dienstleistungen

Die Praktikantin oder der Praktikant muss dem Praktikanten eine angemessene Bezahlung zahlen. Er muss nach dem Alter des Praktikanten so gemessen werden, dass er im Laufe der Ausbildung anstieg. Bei Anrechnung von Sachbezügen (z.B. Unterkunft und Verpflegung) auf die studentische Entlohnung müssen in jedem Fall mind. 25% der gesamten Festvergütung unentgeltlich sein.

Das Entgelt für den aktuellen Monat muss nicht später als am letzen Werktag des jeweiligen Kalendermonats ausbezahlt werden. Besteht eine bindende Tarifvereinbarung für den Praktikanten und den Praktikanten, dürfen keine niedrigeren Sätze als die Tarife rund um den Lehrvertrag festgelegt werden. Ein verbindlicher Tarifvertrag kann beim Lehrling, beim Gesamtbetriebsrat oder - falls verfügbar - bei der Jugendarbeitsgemeinschaft sowie bei den Betriebsgewerkschaften eingeholt werden.

Jede Anstellung über die festgelegte reguläre Einarbeitungszeit hinaus ist gesondert zu honorieren. Diese Sondervergütung für Mehrarbeit muss ebenfalls sinnvoll sein. Bei Sonntags- und Feiertagsarbeiten, die junge Menschen nur in Teilbereichen der Wirtschaft leisten dürfen, muss in gewissem Maße Freistellung eingeräumt werden, soweit dies rechtlich möglich ist.

Der Auszubildende muss bis zu einem Zeitraum von sechs Monaten bezahlt werden, wenn er beispielsweise ohne eigenes Verschulden erkrankt ist. Auszubildende können unter gewissen Bedingungen Ausbildungsförderung bekommen - vom Arbeitsmarktservice. Der Beihilfebetrag wird insoweit bewilligt, als die für die Ausbildung notwendigen Mittel nicht bereitstehen. Der Betrag des Zuschusses hängt sowohl vom Reineinkommen der Erziehungsberechtigten als auch vom Reineinkommen des Praktikanten (inkl. Ausbildungsvergütung) ab.

Lehrlingsvergütung

Der Ausbilder zahlt den Teilnehmern eine entsprechende Gegenleistung. Er wird entsprechend dem Alter der Lehrlinge so berechnet, dass er im Laufe ihrer Ausbildung zumindest einmal im Jahr sinnvoll ist und zunimmt. Bei Anrechnung von Sachbezügen (z.B. Unterkunft und Verpflegung) auf die studentische Entlohnung müssen in jedem Falle mind. 25% der gesamten Festvergütung freigestellt sein.

Das Entgelt für den aktuellen Monat ist längstens am letzen Werktag des jeweiligen Kalendermonats zu zahlen. Besteht eine allgemeingültige tarifliche Regel, dürfen im Schulungsvertrag keine geringeren Vergütungen festgelegt werden. Die Entlohnung der Industrie, in der die Ausbildung erfolgt, wird immer angewandt. Die Verordnung ist auf alle Berufe anwendbar, die in einem anderen als dem berufsbezogenen Sektor erlernen.

Über die festgelegte reguläre Tagesarbeitszeit hinaus muss die Arbeit separat vergütet werden. Diese Entlohnung sollte ebenfalls angebracht sein. Anstelle von Überstunden können auch Freizeitausgleiche geleistet werden. An Sonn- und Feiertagen wird eine gewisse Freistellung von der Arbeit eingeräumt, die junge Menschen in gewissen Wirtschaftsbereichen leisten dürfen. Die Praktikanten erhalten ihre Bezüge für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten, wenn sie beispielsweise unverschuldet krank sind.

Der Beihilfebetrag wird insoweit gezahlt, als die für die Ausbildung notwendigen Mittel nicht bereitstehen. Der Betrag des Zuschusses hängt vom Reineinkommen der beiden Partner ab. Wir dürfen nach der Ausbildung keine Angaben über die Vergütung machen. Montags bis Donnerstags von 13:00 bis 15:00 Uhr unter der Telefonnummer 0611 817 3495Die jeweils gültigen Ausbildungsvergütungstarife sind im Tarifarchiv des WSI zu ersehen.

Mehr zum Thema