Hwk Hannover Lehrstellenbörse

Ausbildungsbörse Hwk Hannover

Begrüßung der neuen Lehrstellenbörse des Kreishandwerkerverbandes Diepholz/Nienburg Sie sind auf der Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz und wünschen sich gute Stellenausschreibungen mit Bildern und Videos? Sie wollen die perfekten Online-Bewerbungsunterlagen per Knopfdruck erzeugen und einsenden? Sind Sie auf der Suche nach einem geeigneten Auszubildenden und wollen Ihre Ausbildungsanzeige ansprechend und erfolgversprechend auflegen? In der Ausbildungsplatzbörse kommen Antragsteller und Unternehmen aus mehr als 86 gewerblich-technischen und gewerblichen Berufen unmittelbar zusammen.

Melden Sie sich an und probieren Sie die neuen Funktionalitäten aus. Wem die umfangreichen Einsatzmöglichkeiten des neuen Portal nicht gefallen, der kann natürlich auch weiter auf die Grundfunktionen der Lehrstellen- und Praktikantenbörse zurückgreifen. Um das Schulungsportal für alle Anwendergruppen kennenzulernen und für sich nutzbar zu machen, führt der Kreishandwerksverband Diepholz/Nienburg in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Hannover Lehrgänge für Unternehmen, Vereine, Bildungseinrichtungen und Bildungseinrichtungen durch.

Suchen Sie alle ausgeschriebenen Lehrstellen- und Praktikumsstellenangebote, sichern Sie Ihren Merkzettel, geben Sie Ihre eigene Initiativbewerbung ein und senden Sie diese ab. Was die neue Lehrstellenbörse leisten kann!

Rund 750 Ausbildungsplätze stehen noch zur Verfügung.

Nach wie vor können die Kinder die Ferien für ein Orientierungs-Praktikum ausnutzen. Hannover, 19. Juli 2018 - Kurz vor der Sommerpause hat die Handwerkskammer Hannover gute Nachrichten für alle Abiturienten. Derzeit sind noch rund 750 Lehrstellen in der IHK Hannover frei. "Schulabsolventen, die noch auf der Suche nach einem Lehrplatz sind, sollten sich in der Ausbildungsplatzbörse der Handwerkskammer Hannover eingehend umsehen", sagt Carl-Michael Vogt, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover.

"Wer noch auf der Suche nach dem passenden Job ist, sollte die Ferien für ein Praktikum und ein Vorstellungsgespräch nutzen", sagt Vogt. Am meisten Ausbildungsplätze gibt es in der Hauptstadtregion Hannover. Es gibt 60 unterschiedliche Berufe im Bezirk der Kammer. Insbesondere für Elektrotechniker (79), Systemmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagentechnik (62), Fachverkäufer im Lebensmittelhandel (51) und Friseure (50) sind viele Ausbildungsplätze frei.

Sämtliche offenen Ausbildungsplätze im Handwerksberuf des Kammerbezirkes Hannover können über das Internet durchsucht werden. Ansprechpartner für die Medien: Ansprechpartner Lehrstellenbörse:

Mehr zum Thema