Hwk Ausbildungsbörse

Schulungsbörse Hwk

Consulting, Dienstleistungen, Handwerksrecht, Handelsrecht, Ausbildungsbörse, Wirtschaftsaustausch, Presse, Termine + Veranstaltungen, Auszeichnungen. Migration und Flüchtlinge - Ausbildung von Botschaftern - Mädchen im Beruf! Tips und regionale Neuigkeiten zum Thema Ausbildungsbörse für das Handwerk: In Heilbronn-Franken finden Sie hier freie Ausbildungsplätze. Mit dem VORAUS Logo können Unternehmen arbeiten, die sich durch eine besonders vorbildliche Ausbildung auszeichnen.

Mit Erfolg zum Ausbildungsplatz - Handwerkerkammer für Ostthüringen GmbH

mit einer fundierten Berufswahl und der Ausbildungsbörse der Handwerkskammer für das östliche Thüringen. In Anlehnung an die "Landesstrategie zur beruflichen Praxisorientierung in Thüringen" und die ESF-Schulförderrichtlinien führt sie im Projekt "Berufsfelduntersuchungen und Berufsfeldtests für Hauptschüler (Regel-, Gemeinschafts-, Gesamt-, Sonderschulen, Gymnasien) in den Bezirken Saalfeld-Rudolstadt, Greiz-Kreis, Gera, Saale-Holzland-Kreis, Saale-Orla-Kreis, Kreis Altenburger Landrat" durch.

Berufliche Orientierung für Schüler wird vom Land Thüringen mit Fördermitteln des ESF und der Agentur für Arbeit unterstützt. Nähere Angaben zur Länderstrategie zur beruflichen Praxisorientierung in Thüringen erhalten Sie hier. Weitere Infos zur Berufsberatung und verwandten Projekte hier. Das Vorhaben wird vom Land Thüringen mit ESF-Mitteln finanziert.

Handlungsorte: Ziel: Die Massnahme "Übergangskoordination" ist als zusätzliche Massnahme der beruflichen Orientierung in der Schule gedacht und bietet neben den gesetzlich vorgeschriebenen Tätigkeiten von Schule, Arbeitsagentur und Fachstelle für Integration Unterstützung bei der Bewältigung des Lebens in der Biographie durch Karriereplanung und damit der Zukunftsplanung. Zielpublikum: Die Massnahme "Transitional Coordination in Ostthüringen" wird von folgenden Institutionen im Netzwerk umgesetzt: - Die Umsetzung erfolgt regional:

Handwerkerkammer für Ost-Thüringen (Stadt Gera, Kreis Greiz), Ausbildungszentrum Saalfeld GbR (Kreis Saalfeld-Rudolstadt), Mit einer fundierten Berufsausbildung startet Ihre Karriere - das gilt auch für das Berufsfach. Im Rahmen dieser Ausbildungsbörse haben junge Menschen die Chance, offene Ausbildungs- und Praktikumsplätze zu erhalten. Unsere Mitarbeiter des Projekts "Tailor-made staffing" unterstützen Sie auch gerne bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsstellenangebot.

Der Handwerksverband für das östliche Thüringen geht bei der Gestaltung der Ausbildung mobil vor. Noch nie war es so einfach, einen Ausbildungsstellenplatz im Beruf zu bekommen. Publizieren Sie Ihr Ausbildungsangebot kostenlos in der Ausbildungsbörse der Handwerkskammer für Ostthüringen, so werden Ihre kostenlosen Ausbildungsplätze im Ausbildungsradar auf dem Smartphone der jungen Menschen mitangezeigt.

Berufliche Laufbahn in der Branche

Die Berufsausbildung im handwerklichen Bereich ist für junge Menschen mit verschiedenen Talenten ein idealer Karrieresprungbrett mit guter Berufs- und Aufstiegsperspektive. Dabei werden die Trainees in betrieblichen, berufsbildenden und zwischenbetrieblichen Ausbildungen entsprechend ihren Einstiegsvoraussetzungen unterstützt. Die Ausbildungszeit kann bei guter Vorqualifikation zu Beginn der Berufsausbildung oder durch frühzeitige Aufnahme in die Prüfungen gekürzt werden.

Das Training wird mit der Prüfung des Gesellen abgeschlossen. Der Berufsschulabschluss umfasst längstens den Abiturabschluss. Zu einer erfolgreichen Gesellenprüfung gehört die qualifizierte Hauptschulreife (Mittlere Reife), wenn zusätzlich der Berufsschulabschluss einen Notenschnitt von 3,0 hat und ein Nachweis über mind. fünf Jahre Fremdsprachenausbildung mit "ausreichenden" Vorkenntnissen erbracht wird. Abgesehen von den immer besseren Beschäftigungsmöglichkeiten bieten die abgeschlossenen Berufsausbildungen im handwerklichen Bereich auch interessante Karrierechancen.

Es wird in den vier Fachbereichen Praxis, Theorie, Unternehmensführung und Berufs- und Arbeitsausbildung absolviert und ist damit eine optimale Vorraussetzung für herausfordernde Managementtätigkeiten und den Weg in die Selbständigkeit oder das Management im Unternehmen. Lehrlingsabsolventen haben in Rheinland-Pfalz die Chance, ohne Schulabschluss zu gehen. Nach bestandener Meisterschülerprüfung können Sie direkt an allen Fach- und Hochschulen mitarbeiten.

Nach bestandener Gesellenprüfung und mind. zwei Jahren Berufserfahrung ist auch in Rheinland-Pfalz ein direkter Einstieg in eine Fachhochschule oder ein fachbezogenes Hochschulstudium möglich. Vorraussetzung ist eine Durchschnittsnote von mind. 2,5 (ermittelt aus den Besoldungsgruppen der Gesellenprüfung und dem Berufsschulabschluss). Die Auszubildenden können in ausgesuchten Studienfächern mit einem Schulnotendurchschnitt von mind. 2,5 direkt fachspezifisch einsteigen!

Mehr zum Thema