Gute Berufe mit quali

Guter Beruf mit Quali

Gute Hauptschulabschlüsse, guter Realschulabschluss und Industrie, in der Bewerber mit Hauptschulabschluss gute Chancen haben. Hinweise zur Auswahl der Ausbildung - Karriere für die Kreativen Junge Menschen, die in Beruf und Familie gerne schöpferisch tätig sind, haben vielfältige Chancen in der Arbeitswelt. Nachfolgend einige Studien- und Ausbildungsgänge, die ihre eigene KreativitÃ?t fördern und gute Karrierechancen aufweisen. Im Jahr 2008 gab es rund 14.

700 Unternehmen aus den Bereichen Grafik, Mode und Produktion. Was die Designberufe verbindet, ist, dass die Azubis nicht nur gestalterische Einfälle und Talente zeigen, sondern auch umfangreiche theoretische und praktische Kenntnisse erwerben sollen.

Eine klassische Möglichkeit ist die Berufsausbildung zum Grafik-Designer. Die Dauer beträgt zwei bis drei Jahre und wird an einer Berufsschule oder Berufsschule durchlaufen. Der Auszubildende erlernt sein Gestaltungshandwerk, das keine Doppelausbildung ist (mit Berufserfahrung und Vergütung). Das Ziel des Produktdesigns ist es, einen speziellen Gegenstand oder eine bestimmte Anlage umzugestalten, zu modifizieren, zu optimieren oder mit einem anderen Erzeugnis zu verbinden.

Die Fachkraft für Produktdesign absolviert eine 3-jährige Doppelausbildung. Wer sich zum Modedesigner ausbilden lassen will, kommt mit einer dreijährigen Berufsschule für Fashion und Gestaltung ans Ziel. Denn das ist das Wichtigste. Der Schwerpunkt der Arbeit ist die Gestaltung und Kreation von Kleidung, Sammlungen und Vorbildern. Wer drei bis sechs Jahre lang ein Modedesignstudium absolvieren möchte, kann zwischen der Klassikbranche und Fachbereichen wie Modepublizistik, Fashion Management oder Bekleidungstechnologie wählen.

Bevorzugt wird die Lehre zum Mediendesigner, bei der man zwischen den Schwerpunkten Bilder und Töne oder Digital- und Print-Medien auswählen muss. Wenn es weniger um die Bereiche Gestaltung und Gestaltung als vielmehr um die Bereiche Medien und Publizistik geht, ist ein Studium wie zum Beispiel im Bereich des Kommunikationsdesigns eine gute Idee. Kreatives Arbeiten ist immer von Nutzen.

Mehr und mehr Praktikanten und Diplomanden setzen für Bildverarbeitung, Layout und Mediendesign ein. Zusätzlich zu den klassischen Kreativberufen gibt es eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten, die sich für Praktikanten rechnen und gute Berufsaussichten haben. Ein Architektur-Studium ist nur für diejenigen, die ihr Wissen und ihre Erfahrung problemlos in die Tat umsetzen können.

Wenn Ihnen das nicht "künstlerisch" genug ist, sollten Sie die Inneneinrichtung in Erwägung ziehen, bei der es darum geht, Innenräume statt Gebäude zu entwerfen, zu entwerfen und zu möblieren. Professionelle Bereiche wie Garten- und Landschaftsbau sind damit verbunden.

Auch interessant

Mehr zum Thema