Gute Ausbildungsberufe mit Abitur

Gut ausgebildete Berufe mit Abitur

und die Unternehmen wählen sehr gute Bewerber aus. Egal ob Informationstechnologie, Wirtschaft, Sport, Forschung oder "gutes, altes Handwerk": Andererseits braucht man nicht mehr unbedingt das (technische) Abitur, um nach der Ausbildung sein Wissen an einer Universität zu vertiefen. Im Moment hätte ich als Beruf meiner Wahl gehabt: Polizist Tierpfleger sowohl gute Berufe, mit denen man gut verdient hat, als auch kein Abitur.

Acht gute Argumente für die Schulung

Viele Hochschulabsolventen erkennen nach dem Abschluss nur einen Weg, die eigenen Kompetenzen für den Beruf zu entwickeln: das Studieren. Das Training kann auch optimal sein. Wichtig ist, dass Sie sich hinsetzen und in sich gehen, um die richtigen Entscheidungen zu fällen. Damit es für Sie ein wenig leichter wird, haben wir acht Pluspunkte für Sie, die ein Indiz dafür sein können, dass eine Bildung für Sie optimal ist.

"Wenn Sie keinen Abschluss haben, ist Ihre Berufsperspektive ungewiss", "eine Bildung schränkt Ihre Berufschancen ein", "Sie wollen etwas tun": So hören Sie es in den Massenmedien oder auch von Ihren Müttern. Es entsteht rasch der Gedanke, dass eine Lehre nichts ist. Die Berufsausbildung kann auch der Einstieg in eine glänzende Laufbahn sein - und hat gegenüber dem Studieren zahlreiche Vorzüge.

Dabei ist es für Sie entscheidend, dass Sie selbst entscheiden, ob Sie ein Studium oder eine Lehre anstreben. Weil der wissenschaftliche (und damit theoretische) Weg sicherlich nicht immer der rechte ist. Wer die folgenden acht Zeichen auch bei sich selbst beachtet, sollte sich unabhängig von anderen für eine Erziehung entscheiden:

Sie verdienen am ersten Tag Ihres Trainings bares Geld. Das ist ein ganz spezielles Erlebnis, auch wenn es nicht zwangsläufig viel ist. Dies kann jedoch ein wesentlicher Aspekt Ihrer Entscheidungsfindung sein. Kurzum: Ihr erster Jobstepp nach dem Studium wird sofort ausbezahlt. Neben der Vergütung ist natürlich auch die Praxiserfahrung ein wesentlicher Bestandteil der Einarbeitung.

Wer "direkt an die Arbeit gehen" und im Beruf statt in Büchern lesen will, ist mit einer Lehre am besten bedient. Natürlich gibt es in der Studie auch Gruppenarbeiten. Sie haben während Ihrer Schulung nicht nur einen Instruktor an Ihrer Seite, sondern arbeiten auch im Verbund, um Ihre Ziele zu erreichen. Teamfähigkeit ist entscheidend für Ihren professionellen Lernerfolg - eines der vielen Elemente, die Sie in Ihrer Schulung erlernen werden.

Am Anfang Ihres Trainings erhalten Sie einen so genannten Trainingsplan, der Ihnen aufzeigt, was Sie in dieser Zeit erlernen werden. Eindeutige Anleitungen und Aufgabenstellungen bestimmen Ihre tägliche Arbeit während des Trainings, damit Sie rasch einsteigen. Ein Studium hingegen ermöglicht den Weg zur nächsten Stufe: eine feste Anstellung. Wer seinen Job gut macht, hat also die besten Aussichten, nach der Schulung in ein Arbeitsverhältnis zu wechseln.

In der Bücherei oder am Arbeitsplatz zu studieren ist nicht Ihr Fach? Natürlich müssen Sie hier auch die Berufsfachschule besuchen, aber der größte Teil Ihrer Berufsausbildung umfasst die praktische Arbeit. Da jeder einzelne Ansprechpartner sein Gewicht in Form von Geld verdienen kann, ist die Vernetzung ein Teil des Berufs.

Sie können mit Ihrer Schulung anfangen, Ihre Kontakt- und Netzwerkstrukturen zu erweitern - wer weiss, vielleicht eröffnen sich dadurch auch neue (bessere) Aufstiegsmöglichkeiten? Redaktioneller Tipp: Ganz gleich, ob Sie Anregungen brauchen oder schon wissen, welches Training Sie machen wollen. Bei uns finden Sie tausend freie Ausbildungsplätze und Praktikanten. Bildung ja oder nein: Sie allein entscheiden!

Und wer sagt, dass Studieren immer besser ist als Trainieren? Das ist keineswegs eine Sicherheit für einen Arbeitsplatz oder für verbesserte Aussichten. Wer selbst entscheidet, dass eine Bildung der rechte Weg ist, sollte sich nicht entmutigen lassen. 2. Schauen Sie sich dann unsere Ausbildungscheckliste an und prüfen Sie unsere Argumentation für einen Direkteinstieg ins Arbeitsleben.

Möglicherweise ist auch ein Doppelstudium für Sie interessant: So können Sie Studien- und Ausbildungszeit kombinieren. Sie möchten nach dem Abschluss Ihres Studiums eine Lehre anstreben?

Auch interessant

Mehr zum Thema