Gut Bezahlte Berufe im Sozialen Bereich

Wohlbezahlte Arbeitsplätze im sozialen Bereich

damit die Kleinen sich in jeder Hinsicht gut entwickeln: Lesen Sie unsere Liste der gut bezahlten Berufe sorgfältig und detailliert. Damit ist die Bandbreite auch im "hochbezahlten" Bereich enorm. Wir bleiben in den technischen Bereichen:

Top bezahlte Berufe, gut bezahlte Berufe - Top 10

Bei der Wahl des Berufes fragen sich viele Studenten nach gut dotierten Jobs. Soll man seine Karriereentscheidung allein davon abhängt? Abgesehen von der Befähigung und dem Wunsch, sich für einen bestimmten Berufsstand zu interessieren, kann auch die Entlohnung in die Wahl des Berufs einbezogen werden, aber sie sollte nicht der entscheidende Anlaß sein. Aus vielen hundert Ausbildungsberufen haben wir für Sie einmal diejenigen ausgewählt, bei denen in der Lehre eine gute Entlohnung zu erwarten ist.

Diese Aufzählung ist natürlich nicht unwiderruflich, da sich die Preise laufend verändern, die Ausbildungsvergütungen steigen und man in unterschiedlichen Bereichen in ein und demselben Berufsstand erheblich unterschiedliche Löhne erzielen kann. Zudem sind viele Berufe im Osten immer noch weniger wert als im Westen. Das BIBB berechnet seit mehr als 35 Jahren die durchschnittlichen tariflichen Ausbildungsvergütungen für die wesentlichen Berufe, in denen mehr als 3/4 aller Auszubildenden eine abschließen.

Gesundheits- und IT-Berufe werden nicht einbezogen, da es derzeit keine vereinheitlichten Tarifvereinbarungen für diese Bereiche gibt. Anmerkung: Berufe, in denen weniger als 400 Auszubildende pro Jahr beschäftigt wurden, wurden nicht mitgerechnet. Zu den Top 10 der am besten bezahlten Berufe in Osten und Westen gehören vor allem Berufe in den Bereichen Bauwesen und Ingenieurswissenschaft.

Deshalb sehen Sie hier die 5 am besten bezahlten Berufe im Handel. Sie können mit der Gehaltsabfrage die durchschnittliche Ausbildungsvergütung für jeden Beruf gegenüberstellen. Wählen Sie die Berufe, die Sie interessiert.

Berufsaussichten und Erwerbsmöglichkeiten in sozialen Berufsfeldern

Der Bedarf an Unterstützungsleistungen für ein eigenständiges Lebensmanagement und Alltagsbetreuung, angemessene Versorgung hilfsbedürftiger und kranker Menschen, Unterstützung für Jugendliche mit Sucht- oder Bildungsproblemen, professionelles Management von Gesundheitseinrichtungen, Tagesstätten für Kinder und Schuldner, Familien- oder Drogenberatungszentren, Flüchtlingsbetreuung, Bewährungshilfe, wissenschaftliche Unterstützung für soziale Abläufe oder professionelles Personal und Konflikthandhabung in Betrieben, Ämtern oder anderen Bildungseinrichtungen nimmt zu.

Zur Erfüllung dieser Ansprüche gibt es heute einen wachsenden Bedarf an ausgebildeten Sozialpädagoginnen und -pädagogen, Sozialarbeiterinnen und -pädagogen, Kindererziehern und Spezialisten mit spezifischem Wissen (z.B. Sonderpädagogen) und sozialer Kompetenz. Dies kann auch Ihre Möglichkeit sein, durch Fernunterricht in der Sozialpädagogik/Sozialarbeit oder einen Fernstudiengang im sozialen und/oder erzieherischen Bereich professionell in den Sozialbereich einzutreten, sich umzuorientieren oder eine berufliche Weiterentwicklung, zum Beispiel in einer Führungsposition oder in der wissenschaftlichen Begleitung von Vorhaben, anstreben.

Bedauerlicherweise führt die Tatsache, dass der heutige Personalbedarf an qualifizierten sozialpädagogischen Fachkräften aufgrund des Reichtums und der Vielfältigkeit der zu erfüllenden Aufgaben (z.B. Zuwanderung, schulische Sozialarbeit, Familienförderung, Kinder- und Jugendschutz) nicht dazu, dass auch das Arbeitsentgelt prozentual steigen wird. Sind Sie bereits im sozialen Bereich aktiv und haben Interesse an einem Fernlernkurs in Sozialpädagogik/Sozialarbeit oder einem Fernlernkurs mit sozialen und/oder didaktischen Lerninhalten, dann wissen Sie bereits, dass auch im sozialen Bereich ein gewisser Grad an Idealität erforderlich ist, um die Erfordernisse ganzheitlich erfüllen zu können.

Unglücklicherweise ist jeder, der sich in erster Linie für Gehälter im sozialen Bereich interessiert, in diesem Bereich in der Regel an der richtigen Stelle. Viele soziale Berufe werden vor allem durch persönliches Commitment, Begeisterung, die "soziale Ader" und das Selbstverständnis der Mitarbeitenden unterstützt. So ist es nicht überraschend, dass alle hier exemplarisch genannten Berufe in den sozialen Diensten nicht zu den TOP 20 der Einstiegsgehälter gehören.

Die Sozialpädagogin mit einem Durchschnittseinkommen von 2.377 EUR steigt trotzdem ein[2]. Obwohl man nicht über das Thema Finanzen redet und das Einkommen einer Vielzahl von Faktoren unterworfen ist, von denen einige nicht sachlich erklärt werden können, möchten wir trotzdem gerne einen aussagekräftigen Querschnitt aus einer Vielzahl von sozialen Berufen ausmachen. Laut Auswertung der Einkommensangaben des Instituts für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Hans-Böckler-Stiftung (WSI) beläuft sich das mittlere Bruttomonatsgehalt eines sozialpädagogischen Hochschulabsolventen (Diplom, Staatssexamen, Bachelors und Master) in einem Arbeitsverhältnis ohne Sonderentgelt und auf 38-Stunden-Woche bezogen auf 2.985 EUR.

Die monatlichen Einnahmen der Sozialpädagoginnen und -pädagogen variieren je nach Tätigkeitsfeld zwischen 2.438 EUR in der Sekundarschule oder im Erwachsenenbildungsbereich und 3.242 EUR in der Verwaltung oder der sozialen Sicherheit. Zwischendurch gibt es Häuser mit 3.102 EUR und Vorschulen, Primarschulen und Vorschulen mit 2.748 EUR. Der Gehaltsunterschied ist also beträchtlich: die Größe des Unternehmens, der Arbeitsbereich, das Gender, ein möglicher Tarifvertrag zwischen dem Arbeitgeber, die Berufserfahrung, das Lohngefälle zwischen Osten und Westen.

Auch für selbständige Sozialpädagoginnen und -pädagogen, die als Beraterinnen und Berater in der Führung, im Umgang mit Konflikten oder als Vorgesetzte in Großunternehmen arbeiten, bieten sich interessante Einnahmemöglichkeiten. Durch ein internes Studium an einer Korrespondenzschule in der Altenpflege, als Gesundheitsberaterin, persönliche Trainerin oder in der Kinderbetreuung sind Sie auf eine Stelle im Sozialdienst vorbereitet.

Ausgehend von den Tarifdaten werden für ausgewählte gesellschaftliche Beschäftigungsgruppen die folgenden durchschnittlichen Bruttoverdienste angegeben: Wir können Ihnen nicht garantieren, ob die Angaben im konkreten Fall wirklich aussagekräftig und zuverlässig sind, da das WSI (Institut für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Hans-Böckler-Stiftung) sie durch Online-Befragungen erhoben hat und eine entsprechend hohe Informationsdichte nicht in jeder Fachgruppe verfügbar ist.

Die Studie von PersonMarkt - basiert auf mehr als 2 Millionen aktuellen Erhebungen und Umfrageergebnissen aus mehr als 1.200 Ausbildungsberufen und über 60 Industriezweigen. Aber auch hier ist die Dichte der Angaben in einigen Bereichen noch nicht ausreichend. In den folgenden Angaben (aus[2]) ist der nationale Durchschnittslohn enthalten, der jedoch je nach Arbeitgeber oder Berufserfahrung von Land zu Land stark variieren kann:

Monatsbruttogehalt als Sozialarbeiterin in den Bundesländern*: Wenn Sie Ihr Fernlernstudium in Sozialpädagogik/Sozialarbeit mit einem Abschluss als Diplom- oder Masterstudent abgeschlossen haben, haben Sie die Kompetenzen für Führungs- und Führungsaufgaben in der Sozialarbeit oder die Voraussetzung für eine Karriere in der Erziehungswissenschaft. Haben Sie sich in Ihrem Fernlernkurs selbständig gemacht und sind in Unternehmen oder anderen Institutionen in den Bereichen Mitarbeitermanagement, interner Information, Konfliktbewältigung oder -überwachung und/oder bei der Durchführung von Seminaren, Weiterbildungen und Seminaren einsetzbar, liegt es an Ihnen, den Leistungspreis mit Ihren Fähigkeiten zu errechnen.

Mit einem berufsbegleitenden Fernstudium an einer Fernlehranstalt, einem Instituts- oder IHK-Studium in Sozialer Arbeit und einer Anstellung haben Sie den Grundstein für ein attraktives Gehalt geschaffen. Es ist jedoch kein Hehl, dass gute und schwere Arbeiten, vor allem in den Pflegeberufen, trotz des Mindestlohns nicht immer gerecht ausbezahlt werden.

FAZIT: Ihre Berufsaussichten und Ihr Verdienstpotential erhöhen sich mit Ihrem Bildungsstand!

Auch interessant

Mehr zum Thema