Gesuchte Ausbildungsberufe 2016

Ausbildungsplätze gesucht 2016

Was sind die Berufe, die auch nach Abschluss Ihrer Ausbildung sicher sind? gemäß § 6 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 der Beschäftigungsverordnung: Zuwanderung in qualifizierte Berufe. Es werden dringend Tausende von Lehrstellen benötigt.

ab 14. November 2016, 14:57 Uhr Auch die IHKs leisten einen wesentlichen Beitrag zur Ausbildung in Deutschland.

Jobs mit Perspektive l Jobs mit Perspektive

Sie möchten eine Ausbildung beginnen, indem Sie in wenigen Jahren noch gute Aussichten haben? Menschen werden immer älter, die ärztliche Betreuung verbessert sich. In der Themenübersicht finden Sie weitere ärztliche und gesellschaftliche Berufsgruppen. Made in Germany" steht für technisch hochwertige Produkte. Zu den Berufen der Zukunft gehören daher die technischen Ausbildungsberufe des Anlagenmechanikers, Industriemechanikers oder Mechatronikers.

Bei manchen Berufen, wie z.B. dem Maschinenbauer, muss man Ingenieurwesen studieren. Mehr zukünftige Ausbildungsberufe finden Sie in der Übersichtsseite unter der Rubrik Mint- Professionen und Technik. Im Zuge der Weiterentwicklung der neuen Technologien und neuen Technologien gehören zu den Berufen der nächsten Jahre auch die Bereiche Informatik und Elektronik, wie z.B. Elektroniker/-in für Betriebsmittel und Fachinformatiker/-in.

Informieren Sie sich in unserem Themenbereich über weitere Ausbildungsberufe im Bereich Informatik und Elektrotechnik. In der Herstellung, Bearbeitung und Vorbereitung von Nahrungsmitteln sind viele Berufsgruppen tätig, wie z.B. Bauer, Müller, Milchtechniker, Milchexperte, Braumeister und Braumeister, Weintechniker, Nahrungsmitteltechniker, Diätassistenten und Koch.

Tausend freie Ausbildungsplätze: Lernende brauchen schnellstmöglich | Home | MARKTCHECK

Nach zwei Monaten nach Beginn des neuen Ausbildungsjahrs sind noch mehr als 7.000 Ausbildungsplätze vakant. Ein Weg, die Lage zu verbessern, ist die Teilzeit-Ausbildung. In diesem Jahr sind über 1.000 Ausbildungsplätze mehr als im Vorjahr nicht besetzt. Der Landesbezirksleiter der Agentur für Arbeit in Baden-Württemberg, Christian Rauch, gab diese Daten bei einem Gipfeltreffen zur Ausbildungslage bekannt.

Der Anteil der Lehrstellenbewerber ist im Lande leicht um ein Prozentpunkt angestiegen. Die Betriebe des Landes haben knapp 79.000 Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt, 5,5 Prozentpunkte mehr - über 7.000 davon sind noch nicht besetzt. Die Schließung dieser Kluft ist eines der Anliegen des Ausbildungsverbundes Baden-Württemberg. Staat, Industrie, Gewerkschaften und Gemeinden haben sich darin einig.

Teilzeittraining ist eine der Möglichkeiten, die Lage zu verbessern. Lediglich fast 0,5 Prozentpunkte aller Auszubildenden sind Teilzeitkräfte. In Baden-Württemberg gibt es rund 85.000 Menschen ohne Ausbildung und mit Kinder unter 18 Jahren, sagte Staatssekretärin Katrin Schütz. Ein Teilzeittraining könnte für sie die richtige Wahl sein. Inzwischen haben sich die Kooperationspartner darauf geeinigt, wie die berufsbegleitende Ausbildung auch bei Frauen mit Zuwanderungsgeschichte bekannt gemacht werden kann.

Es wirkt sich auf nahezu alle Ausbildungsberufe aus und würde die Auszubildenden immer mehr herausfordern. Damit das Training nachhaltig bleibt, will die Aktionsgemeinschaft die fachlichen Rahmenbedingungen adaptieren und die Ausbildungsqualität absichern.

Mehr zum Thema