Gesetze Berufsausbildung

Berufsbildungsrecht

Durch welches Gesetz oder welche Verordnung werden die oben genannten Sachverhalte in der. 14 BBiG -Berufsausbildung - Gesetze Die Lehrlinge müssen die Möglichkeit haben, einen formalen Befähigungsnachweis am Arbeitsort zu erhalten. Zugelassen werden dürfen nur solche Tätigkeiten, die dem Zweck der Ausbildung entsprechen und ihrer physischen Leistungsfähigkeit entsprechen. Kleinkindergeld für Kinder in der Berufsausbildung, auch wenn es sich nicht um einen herkömmlichen Lehrberuf handelt. 2.

Artikel Nr. 156556 vom 09.03.2009 Berufspraktikum: Keine Verkürzung der Bewährungszeit Die Bewährungszeit eines Lehrlings wird nicht durch ein direkt vorausgehendes Berufspraktikum gekürzt. Das Recht auf Erweiterung des Ausbildungsverhältnisses nach 14 Abs. 3 BGB ergibt sich mit dem Wissen des Praktikanten, dass die Prüfung nicht bestanden wurde. Die Inanspruchnahme des Verlängerungsrechts unterliegt keiner zeitlichen Begrenzung vor Ende der im Ausbildungsvertrag festgelegten Zeit.

Berufsbildungsgesetze und Berufsbildungsverordnungen

Dazu kommen die berufsspezifischen Ausbildungsordnungen und das entsprechende Schulcurriculum. Die Ausbildungsgrundsätze und das bundesweite Ausbildungsverhältnis zwischen Lehrlingen und Ausbildungsbetrieben sind im Rahmen des Bundesgesetzes geregelt.

Im Hessischen Schulgesetz ist die Berufsschulbildung geregelt.

Mehr zum Thema