Gehaltsliste Ausbildungsberufe

Lohnliste für Ausbildungsberufe

für die gleiche Arbeitsleistung in Form von Löhnen oder Gehältern einschließlich Personalkosten. Gehälter Nach welchem Studiengang ist das höchste verfügbare Einstiegsgehalt? Bei der Ausbildung zum Wirtschaftsprüfer/Steuerberater handelt es sich um eine berufliche Weiterbildung mit Staatsexamen.

Die folgende Aufstellung von 10 Berufen** über alle Sektoren hinweg zeigt Ihnen, in welchen Gebieten und auf welchen Niveaus Sie dieses Einkommen erwarten können.

Die folgende Aufstellung von 10 Berufen** über alle Sektoren hinweg zeigt Ihnen, in welchen Gebieten und auf welchen Niveaus Sie mit diesem Lohn gerechnet werden können. Er kümmert sich um die Bilanz-, Finanz- und Lohnbuchführung sowie alle steuerlichen Vorregistrierungen und berät Sie rechtlich. Der Ausbildungsberuf Wirtschaftsprüfer/Steuerberater ist eine fachliche Weiterbildung mit Staatsexamen.

Er wird nach einem betriebswirtschaftlichen, volkswirtschaftlichen, juristischen oder technischen Abschluss abgeschlossen. Vorraussetzungen: Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre oder eine betriebswirtschaftliche Grundausbildung mit einer langjährigen Berufspraxis sind erforderlich. GeschÃ?ftsfÃ?hrer fÃ?hren die GeschÃ?fte mittlerer und gröÃ?erer Firmen fÃ?r einen vereinbarten Zeitrahmen sind an der Erstellung, Implementierung und Modifikation von EDV-Programmen beteiligt.

Dieser Berufsstand erfordert eine weitere Berufsausbildung im Fachbereich Informationstechnologie sowie besondere applikationsbezogene englische Sprachkenntnisse. Organisatorische Programmierer sind vor allem in Firmen der IT-Branche wie Software- und Systemhäuser tätig. Zudem sind sie in fast allen Industriezweigen und Behörden tätig und übernehmen die Organisation, Steuerung und Koordination der kompletten Verkaufsaktivitäten für die eigenen Waren.

Die Berufsausübung zum Verkaufsleiter erfordert eine entsprechende Fortbildung oder ein branchenbezogenes Fachstudium. Verkaufsleiter sind in den verschiedensten Industrien und Firmen beschäftigt und können in fast allen Industriezweigen arbeiten, z.B. in der Chemie-, Elektro- oder Automobilindustrie. ý managen und gestalten IT-Projekte selbständig.

IT-Projektmanager ist eine berufsbegleitende Fortbildung nach dem BBiG mit einer bundeseinheitlichen Abschlussprüfung. Unternehmensberatungen, vor allem IT- oder Technikbüros für technisches Planen, können ebenfalls als Auftraggeber betrachtet werden. ie Koordination des Finanz- und Rechnungswesens eines Unternehmens. Zur Durchführung dieser Tätigkeiten ist eine Fortbildung im Finanz- und Buchhaltungsbereich oder ein Betriebswirtschaftsstudium mit entsprechendem Schwerpunkt vonnöten.

Sie sind in Industrie-, Handels- und Handwerksunternehmen, im Dienstleistungssektor oder in Interessenverbänden, Vereinen und Institutionen tätig und betreuen große Betriebe und Vereine in (kaufmännischen) Rechtsfragen. Tätigkeitsgebiete: Inhouse Counsel arbeitet vorwiegend in der juristischen Beratung. Zudem sind sie in Betrieben verschiedener Branchen, aber auch in Vereinen, Institutionen und Interessengruppen tätig.

Dieser Beruf erfordert ein abgeschlossenes Ingenieurstudium oder ein abgeschlossenes Betriebswirtschaftsstudium mit techn. Sie sind in Betrieben fast aller Branchen tätig, z.B. in der Bau-, Elektro-, Metall- oder Textilbranche. Sie übernehmen Fach- und Managementaufgaben in der Immobilienwirtschaft. Immobilienkaufmann/-frau ist die Fortbildung an Verwaltungs- und Handelsakademien, Fachhochschulen oder Berufsakademien, die durch nationales Recht oder durch Verordnungen der Bildungsinstitutionen geregelt sind.

Diese Arbeit erfolgt unmittelbar beim Auftraggeber und im Innendienst und ist für den störungsfreien Produktionsablauf in einem Betrieb zuständig. Dieser Beruf erfordert ein abgeschlossenes Ingenieurstudium, am besten in dem Gebiet, in dem Sie beschäftigt sind. Produktionsmanager im Maschinen- und Anlagenbau können in fast allen Industriezweigen eingesetzt werden, z.B. in Betrieben der Chemie-, Elektro- oder Metallindustrie.

Mehr zum Thema