Gehalt von Auszubildenden

Ausbildungsvergütung

In der Regel erhält der Auszubildende nach der Ausbildung weniger Gehalt als ein Mitarbeiter. Das sind Hunderttausende von Auszubildenden, die eine Ausbildung beginnen. Wie viel Auszubildende verdienen: Ausbildungslohnstudie Das Bauhandwerk kann über 1300 EUR erreichen, viele andere Lehrlinge gehen mit knapp über 200 EUR nach Haus. Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere hunderttausend Lehrlinge ausgebildet. Im dritten Jahr der Ausbildung 1227 und im vierten Jahr 1379 EUR.

In Thüringen beispielsweise verdient ein Spediteur im Schnitt nur 332 EUR pro Jahr. Beispielsweise werden im dritten Lehrjahr für die jungen Hausputzer 820 EUR pro Person bezahlt, in Ostdeutschland nur 650 EUR. In Bayern gehen Auszubildende in der Hotellerie und Gastronomie mit 789 EUR nach Deutschland, in Mecklenburg-Vorpommern mit nur 520 EUR.

Dabei liegt der Regionalunterschied nur bei etwa 78 Euro: Das Tarifspektrum erstreckt sich von 884 EUR in Nordrhein-Westfalen bis 962 EUR in Baden-Württemberg. Westdeutscher Beton, Pipeline- oder Straßenbau, Stuckateur, Schreiner oder Mauerer kommen auf 1227 EUR. Mit 1114 EUR pro Monat kommen auch die Schiffer sehr gut zurecht. In Ostdeutschland liegen die angehenden Friseurinnen und -frauen weit zurück: nur 214 EUR im ersten Jahr, durchschnittlich 269 EUR für die Berufsausbildung.

Auch die ostdeutschen Floristenlehrlinge und Schuster (je 312 Euro), Metzger (357 Euro) oder Tankstellenbetreuer (375 Euro) erhalten noch mehr. Auszubildende in solchen Ausbildungsberufen können erst nach Beendigung ihrer Berufsausbildung von der eigenen Tätigkeit ernähren. Spannend, wie hier wieder *ausgebildet* wird, um eine "Vollzeitarbeitsvergütung" einzufordern. Es gab schon immer Differenzen, und die Schulung ist kein normaler Job.

Interessanterweise wird hier noch einmal *ausgebildet*, um eine "Vollzeitarbeitsvergütung" zu fordern. Es gab schon immer Differenzen, und die Schulung ist kein normaler Job. Vor allem wird nicht angegeben, wie lange die Auszubildenden in der beruflichen Schule sind. Vielleicht möchten Sie fragen, was ein Praktikant ein Unternehmen kosten würde. Jom_2011anzeigen....] Interessanterweise wird auch hier wieder *ausgebildet*, um eine "Vollzeitarbeitsvergütung" zu fordern.

Es gab schon immer Differenzen, und Training ist kein normaler Job. zwischen Anforderungen und Moglichkeiten.

Auch interessant

Mehr zum Thema