Friseur Tätigkeiten

Frisörtätigkeiten

Ihre Tätigkeit umfasst das klassische Waschen, Schneiden (trocken und nass) und Föhnen sowie das Rasieren. Die Friseurin schneidet, färbt und stylen die Haare ihrer Kunden. Aufgabenstellung des Landesinnungsverbandes des Friseurgewerbes Niedersachsen e.V. Der Friseur wäscht, pflegt, schneidet, färbt und stylen das Haar.

Die Kundinnen betreuen die Kundinnen persönlich in allen Belangen der Frisuren, Haar- und Haarkosmetik, Pflege der Hand, Gestaltung der Nägel, Make-up und Verkauf von Kosmetik- und Haarpflegeprodukten. Ein Kunde hat es sich auf dem Couch mit Magazinen und einer Kaffeetasse bequem gemacht und erwartet, dass ihr Friseur ihrer Wahl Zeit für sie hat.

Wenn ein Friseur das Haar eines Bestellers auf einen permanenten Wellenwickler umdreht, modelliert sein Kollege den Bartwuchs des Bestellers mit einem elektrischen Rasierapparat. Ein Friseur erstellt zudem die aufwendigen Hochsteckfrisuren, die seine Kunde bereits wochenlang in einer eingehenden Beratung für ihre Trauung ausgewählt hatte. Der Friseur hat bei seiner Arbeit immer ein gutes Gehör für seine Kundschaft und gibt ihnen das gute Gefühl, in den besten Hunden zu sein.

Ein Gefühl für den individuellen Gast ist Teil des Services, auch wenn es im Friseursalon mal etwas hektischer wird, z.B. weil sich mehr Gäste als sonst vor dem Urlaub die Haare machen lassen wollen. Der Friseur als Experte für die neuesten Styling-Trends liest die entsprechenden Magazine und besucht regelmässig Messen. Auf diese Weise können sie ihren Kundinnen und Kunden bei modischen Fragen helfen.

In Fach- und Modemagazinen zeigt sie dem Verbraucher den möglichen Haarschnitt oder gar die Frisur mit Hilfe einer Frisurdatenbank und einer Bildverarbeitungssoftware virtuell: Ein digitales Foto des Käufers reicht aus, um ihm einen Einblick zu geben, wie er sich einen neuen Haarschnitt oder eine neue Farbe auf seinem Computer wünscht. Der Friseur untersucht zunächst das Fell und die Haut seiner Kundinnen und Kunden, um die richtigen Pflegemittel auszuwählen.

Sie waschen das Fell vorsichtig, mischen es ein, massieren es und wenden auf Anfrage einen Conditioner oder eine Haarbehandlung an. Nach erneutem Spülen, Trocknen mit einem Tuch und Kämmen, Scheren oder das Schneidmesser nehmen und das Fell in die richtige Schärfe zerschneiden.

Das Frisurendesign erfordert aber nicht nur einen perfekten Frisör. Durch Einfärben, Abtönen, Bleichen oder Einfärben einzelner Stränge können auch trendige Farbakzente gesetzt werden. Der Friseur berät hier seine Kundinnen und Kunden detailliert, damit auch das neue Design dem Typ entspricht und der Kundinnen und Kunde damit einverstanden ist. Nach der Farbauswahl mischt der Friseur die verschiedenen Komponenten entsprechend der korrekten Farbgebung.

Bringen sie dann die Paste auf das Fell auf, trägt sie Einmalhandschuhe, denn ständiger Umgang mit Farbstoffen, Shampoo, Haarpflegemitteln und Feuchtigkeit kann zu Hautirritationen oder Allergie führen. Der Friseur bedient andere Verbraucher, während die Farben oder Tönungen für die vorgegebene Zeit aufgetragen werden. Am Ende der Belichtungszeit kontrollieren sie das Resultat und spülen die Haare aus.

Zuerst kämmt der Friseur das angefeuchtete Fell und verteilt, wenn nötig, Conditioner im Fell. Man teilt das Fell und klemmt es fest. Sie achten darauf, nicht zu heiss zu fönen, da dies das Fell unnötigerweise belasten würde. Der Friseur kann auch Maniküren durchführen, Kunstfingernägel entwerfen und Haut-, Haare- und Nagelpflegeprodukte einführen.

Der Friseur übernimmt neben Beratung und Service auch kommerzielle und betriebswirtschaftliche Tätigkeiten. Er betreibt die Registrierkasse, führt das Kassabuch, nimmt Telefonate entgegen und vereinbart Termine mit dem Auftraggeber so, dass dieser nicht warten muss. Sie sind auch an der Einrichtung des Frisörsalons und an Marketingaktivitäten beteiligt. Außerdem werden folgende Aktivitäten durchgeführt:

Auch interessant

Mehr zum Thema