Friseur Infos

Frisörinfo

Eine Ausbildung zum Friseur und Perückenmacher ist eine der zentralen Dienstleistungen im Leben aller Menschen. Friseurausbildung ist eine der obersten Prioritäten für Mädchen. Frisör: Ob Dauerwelle, Stufenschnitt oder Highlights: Die Friseure sind wahre Künstler auf dem Kopf. Wenn Sie denken, dass Friseure nur Haare schneiden, irren Sie sich.

Herrenfriseurin

Der Friseur ist eine der wichtigsten Leistungen im Alltag aller Menschen. Die Frisur hält unser Haar in Schuss und erfüllt unsere Styling-Wünsche. Neben dem Haarschneiden übernehmen die Frisöre viele weitere Tätigkeiten in ihrem Fach. Wenn Sie sich nicht um einen bestimmten Kunde kümmern und ihm einen neuen Stil geben, dann haben Sie mehr Aufträge im Businessbereich.

Weil Sie neben dem Handel auch für die Koordinierung und Disposition hinter jedem einzelnen Auftraggeber verantwortlich sind. Sie begrüßen Gäste, vereinbaren einen Termin oder besprechen exklusive Themen wie z. B. die Hochzeitsfeier. Zur Abrundung des neuen Looks des Auftraggebers schneiden oder schneiden Sie Herrenbärte, zucken Sie die Brauen mit der Garntechnik oder geben Sie wertvollste Tips und Kniffe für eine optimale Haarkosmetik.

Im Friseuralltag herrscht immer Vielfalt und Innovation. Für diese Tätigkeiten ist natürlich ein bestimmtes Ausbildungsniveau und eine gewisse fachliche Kompetenz erforderlich. Zudem verlangen die Unternehmen eine selbständige Arbeit weise, ein sicheres Gespür beim Haarschneiden und natürlich ein ausgeprägtes Hygienebewusstsein. Ausbildungsjahr: 835,- Die enorme Verbreitung nach der Ausbildung ist abhängig vom Ansehen des Frisörsalons.

Deshalb machen viele Friseurinnen und Friseurinnen nach einigen Jahren Arbeit den nÃ? Sie lernen in der Praxis die Lehre von den Symmetrien und der Kopfform, die Haarpflegeprodukte und wann welche Scheren oder Schneidemaschinen eingesetzt werden. Zunächst lernen Sie "Dummies" kennen, also Büste mit Kunst- oder Echthaaren.

Nur nach ausreichender Einarbeitung kommen Ihre ersten eigenen Gäste, die Sie vielleicht pflegen. Sie können sich weiter auf Bereiche wie Hochzeit Frisuren oder nehmen Sie an Kursen als Stylist zu lernen, wie man Make-up anwenden. Dazu ist jedoch die Prüfung des Meisters zum Friseur obligatorisch.

Friseur und Perückenmacher (Stylist) (Lehrberuf)

Friseure und Perückenmacher (Stylisten) entwerfen Frisuren in unterschiedlichen Stilrichtungen und Schnitttechniken für alle Längen, erzeugen permanente Wellen und machen Haarfärbung, Frisurenverlängerungen etc. Durch neue Pflege-, Färbe- und Veredelungstechniken (Einfärben von Farbbändern in das Haar) sowie neue Schneidformen und eine Vielzahl technischer Hilfen werden die Designmöglichkeiten immer größer. Friseure und Perückenmacher (Stylisten) haben die Pflicht, die entsprechenden modischen Trends zu verfolgen und nach den Vorstellungen ihrer Kunden mit Handwerkskunst und Fantasie durchzusetzen.

Friseure und Perückenmacher (Stylisten) begrüßen die Kunden, diskutieren den zu erbringenden Dienst, schneidern und färben das Haar und frisieren die gewünschten Frisuren nach dem letzten Spülen und Trocken. Kunden über die aktuellen, typgerechten Zuschnitte, Haarfarben und -längen zu beraten, ist ebenso eine kreative Herausforderung wie das Mischen der passenden Farbe oder die Auswahl der Pflege.

Kundenorientierung beinhaltet auch das Reagieren auf einzelne Sensationen, wie z.B. eine angenehm temperierte Trinkwassertemperatur beim Wäschewaschen oder die Temperatur des Haartrockners beim Abtrocknen. Auch Pflege- und Kosmetikbehandlungen wie Wimpernfärben, Augenbrauenzupfen und Abschneiden, Bartschneiden und -pflege sowie Nagel- und Make-up-Auftrag gehören zu den fortlaufenden Aktivitäten der Friseure und Perückenmacher (Stylisten).

Sie berät auch bei der Pflege und dem Vertrieb von Kosmetikprodukten. Friseure und Perückenmacher (Stylisten) stellen auch per se per se per se Haare, Haarteile und andere Haare ersatzteile her und verlängern das Haar mit Kunst- oder Echthaar.

Mehr zum Thema