Fortbildung Jugendhilfe 2016

Jugendhilfe-Ausbildung 2016

Nicht nur für Jungen und Mädchen in der Jugendhilfe. Die Programmmappe für Flüchtlinge in der Jugendhilfe - 2016-2017 finden Sie hier. Weiterbildung zum Thema "Professioneller Kinderschutz in Kindertagesstätten, Schulen und Jugendhilfe" MODUL I. Weiterbildung zu allen Themen der Kinder- und Jugendhilfe für Mitarbeiter und Freiwillige und Unsicherheiten auch im Bereich der wirtschaftlichen Jugendhilfe. Im Februar 2016 beim Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.

V..

Landesanstalt für Sozialwesen, Jugendfürsorge und Wohlfahrt der Länder in Rheinland-Pfalz e. V. und Umgebung des Sozialpädagogischen Fortbildungszentrums Berlin.

Hochschulabsolventen mit einer im Ausland erlangten Ausbildung und Qualifikation im Fachbereich Sozialarbeit können auf Gesuch hin überprüfen, ob die Anforderungen an die staatliche Anerkennungsstelle für Sozialpädagogen, Sozialarbeitern oder Sozialarbeitern gegeben sind.

Basis für die Untersuchung ist das Landesschutzgesetz Rheinland-Pfalz über die staatlich anerkannte Sozialpädagogik (SoAnG). Zuständig für die Untersuchung ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung (Ministerium für Familien, Frau, Jugend, Eingliederung und Konsumentenschutz). Weitere Einzelheiten sind unter " Information zum Prüfungsantrag, ob die Anforderungen an die staatlich anerkannte Sozialarbeit oder Sozialpädagogik vorliegen " zu entnehmen.

Auf der Grundlage des BQFGRP ( "Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz Rheinland-Pfalz") wird auch untersucht, welche Anpassungsmassnahmen möglich sind, wenn der Ausbildungsnachweis die oben angeführten Bedingungen in der Sache erfuellt, aber Mängel aufweist. Die Umsetzung dieser Anpassungsmassnahmen obliegt dem Sozialpädagogischen Ausbildungszentrum. Angaben zum Prüfungsantrag, ob die Anforderungen an die staatliche Sozialpädagogik bzw. Sozialpädagogik erfüllbar sind: - Die Angaben zum Untersuchungsantrag: 1:

Weiterbildung "Förderung nach 30, 34, 35 und 41 SGB VIII" am 03.03.2016 - BRJ - Berlin.

Oft wird versucht, aus einer ambulanten Jugendhilfe eine stationäre Jugendhilfe zu machen und junge Menschen an die Arbeitsagentur zu vermitteln, die dann für ihren Unterhalt aufkommt. Inwiefern kann ich die Bedürfnisse des jungen Menschen nachvollziehen? Wo ist das Jugendämter und wann das Arbeitsamt verantwortlich? Worauf muss ich beim Umstieg von der Jugendhilfe auf das Arbeitsamt achten?

Was sind die Konsequenzen, wenn Jugendliche / Jugendliche mit Jugendbedürfnissen Kunden des Arbeitsamtes werden? Der Bildungsbedarf ( 27 ff.) und der Jugendbedarf für die Jugendhilfe sollen anhand von Fallstudien diskutiert werden. Das Weiterbildungsangebot wendet sich an alle interessierten Fachleute, die ihre Kenntnisse über rechtliche Ansprüche und Verfahrensvorschriften in der Jugendhilfe erweitern, erneuern oder erweitern wollen.

Zielsetzung der Aktion ist es, junge Menschen künftig noch umfassender zu betreuen und den Prozess zwischen den Büros souverän zu betreuen.

Auch interessant

Mehr zum Thema