Fachlagerist Ausbildung Verdienst

Einnahmen aus der Ausbildung von Fachkräften im Lager

Ihre Ausbildung zum Lageristen ist auf zwei Jahre verteilt. Kaufmann/-frau für Lagerlogistik: Was verdient ein Fachlagerist in Ausbildung und Beruf? Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung; Fachlageristin. Lagerspezialisten haben jedes noch so große Lager unter Kontrolle.

Während Ihrer Ausbildung zum Fachlageristen lernen Sie, wie man ein großes Lager erfolgreich organisiert.

Wieviel kriegt ein Lagerist?

Das Lohnniveau ist von vielen verschiedenen Einflussfaktoren abhängig, z.B. Lebensalter und -zeit, berufliche Erfahrung, Branchenzugehörigkeit, Unternehmensgröße und Land. Für die Arbeit in diesem Bereich ist auch eine Ausbildung von zwei Jahren erforderlich. In der Ausbildung lernen die Auszubildenden in der Berufsfachschule und im Ausbilderbetrieb.

In der Ausbildung zum Fachlageristen werden viele fachspezifische Erkenntnisse weitergegeben. Die Gehälter können auch je nach Firma, Land und Industrie unterschiedlich sein. Nach Abschluss der Ausbildung bekommt der Lagerist ein Anfangsgehalt, das zwischen 1.400 und 1.800 EUR pro Monat betragen kann. Jeder, der seinen Berufsstand als Lagerspezialist ausübt, steigert auch den Stellenwert seiner Mitarbeiter.

Auch mit zunehmender beruflicher Erfahrung steigt das Monatseinkommen. Lageristen, die seit mehreren Jahren in diesem Bereich beschäftigt sind, bekommen somit ein Durchschnittsgehalt von ca. 1.800 bis 2.100 EUR pro Jahr. Aber es gibt auch andere Wege, das Gehaltsniveau zu erhöhen. Der Verdienst ist, wie bereits gesagt, nicht nur vom Betrieb, der Gegend und der beruflichen Erfahrung abhängig, sondern auch von der Industrie, in der Sie mitarbeiten.

Die Vergütung ist nur dann fix, wenn das Unternehmen an Tarifverträge geknüpft ist. Der Durchschnittslohn in den einzelnen Industrien anhand von drei Beispielen:

Lagerist und Lagerist /-in Lohn und Ertrag

Die Ausbildung kann der erste Berufseinstieg sein, muss aber nicht der erste sein. Verschaffen Sie sich einen Einblick in Ihr künftiges Ausbildungsgehalt und was danach kommen kann. Ihre Ausbildung zum Lageristen erstreckt sich über zwei Jahre. Im zweiten Jahr erhalten Sie ein höherer Lohn als im ersten Jahr, weil Sie bereits über Wissen und Fertigkeiten verfügen und Ihr Ausbildungsunternehmen sich immer besser einbringen kann.

Ihr erstes Jahresgehalt ist 760 bis 850 Euros brutto pro Kalendermonat. Ihr Auszubildendengehalt steigt im zweiten Jahr auf 820 bis 910 EUR. Die erste Vollvergütung nach der Ausbildung ist natürlich etwas ganz speziell. Die Einstiegsvergütung eines Lageristen beläuft sich auf rund 1.700 EUR. Wenn Sie mehr Arbeitserfahrung sammeln, wirkt sich dies auch auf Ihr Einkommen aus.

Rund 2.000 EUR Bruttopreis sind jedoch das Ende der Geschichte. Möchten auch Sie Ihr Einkommen aufstocken, gibt es mehrere Optionen. Sie können sich beispielsweise ein Jahr lang weiterbilden und die Ausbildung zum Lagerlogistiker durchlaufen. Durch diesen Studiengang und jede Weiterbildung können Sie Ihr Einkommen auf 2.700 EUR pro Jahr anheben.

Auch interessant

Mehr zum Thema