Fachinformatiker

IT-Fachmann

IT-Spezialisten planen und richten IT-Systeme durch Vernetzung von Hard- und Software ein. Fachinformatiker/-in IT-Systeme, Hard- und Softwaretechnik Das Training findet in zwei Fachgebieten statt, für die Sie sich verpflichten müssen! Auf dem Gebiet der Integration von Systemen arbeiten Sie im Verbund an IT-Lösungen für den Auftraggeber. Dabei kann es sich um das von Ihnen beauftragte oder auch um einen externen Auftraggeber - Firma und Privatperson - handeln, dem Sie als lokaler Vertriebsmitarbeiter zur Seite stehen.

Sie kennen die unterschiedlichen Anlagen und ihre Funktion. Sie als Applikationsentwickler konzipieren und entwickeln Software-Projekte auf Kundenwunsch. Ihr Kunde sind Firmen aus allen Wirtschaftszweigen. In jedem Betrieb werden Branchenprogramme eingesetzt, mit denen z.B. Auftragsabwicklung, Rechnungswesen oder Datenbestände auf dem Rechner geführt werden. Die Firma beauftragt Sie mit der Erstellung solcher Projekte.

Mit Hilfe von Models und Programmierungssprachen können Sie die Kundenwünsche professionell umsetzen. Der Inhalt Ihrer 3-jährigen Berufsausbildung wird in der Berufsfachschule und in Ihrem Betrieb erlernt. Hier lernen Sie - wenn Sie nicht bereits damit vertraut sind - die wichtigsten Sprachen und Grundbegriffe der Anwendungsfunktion. Es werden Ihnen unterschiedliche Arbeitsweisen und Prüfverfahren aufgezeigt, so dass Sie später selbst entscheiden können, welche für die jeweiligen Situationen in Frage kommt.

Denn Sie wollen später möglichst viele neue Interessenten für sich begeistern. Sie lernen in der Mathematik, wie man aus logischen Kontexten heraus Lösungsansätze entwickelt. Sie werden viel im Kollektiv mitarbeiten, denn auch das wird später Teil Ihrer täglichen Arbeit sein. Aber keine Sorge - zuerst lernen Sie die unterschiedlichen Betriebsysteme und Sprachen der einzelnen Systeme und lernen verschiedene Netzarchitekturen ausprobieren.

Mit fortschreitender Weiterbildung werden die Aufgabenstellungen immer schwerer. Es gibt zwei verschiedene Studienrichtungen, von denen Sie sich für eine Fachrichtung entschieden haben. Diese werden sowohl in dualer als auch in schulischer Hinsicht durchgeführt. Beide Spezialisierungen sind: Interesse an Soft- und Hardware und dergleichen? passen in Mathematik und Technologie? Arbeit im Stehen? gut im Verstehen? Geduld und Freundlichkeit? Gut im Ausdrucken? Organisation und Planung? Verständnis komplexer Sachverhalte? sorgfältiges, präzises und schnelles Abarbeiten?

Überlegen Sie sich, ob der Berufsstand des IT-Spezialisten nicht gerade das Passende für Sie ist!

Auch interessant

Mehr zum Thema